Polizeiberichte Main-Tauber-Kreis 08.02.2016

geralt / Pixabay

Bad Mergentheim: Werbesäule beschädigt

Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro richtete ein Unbekannter am Samstag an einer Werbesäule in Bad Mergenheim an. Vermutlich zwischen 6 Uhr und 15 Uhr schlug der Unbekannte mit der Hand gegen die beleuchtete Werbesäule, die am Bahnhof aufgestellt ist. Dadurch löste sich eine der Plexiglasscheiben aus der Verankerung. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich bei der Polizei Bad Mergentheim, Telefon 07931 5499-0, melden.

Igersheim: Mit der Faust ins Gesicht geschlagen

Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei nach einem Vorfall am Rande eines Faschingsumzugs in Igersheim. Kurz vor 17 Uhr gerieten mehrere Personen an einem Bierstand in der Bad Mergentheimer Straße aneinander. In der Folge beabsichtigte ein etwa 40-jähriger, mit Tarnkleidung gekleideter Mann einem anderen mit der Faust ins Gesicht zu schlagen. Er verfehlte jedoch sein Ziel und traf eine 26-jährige Frau mit voller Wucht im Gesicht. Sie wurde dabei verletzt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich bei der Polizei Bad Mergentheim, Telefon 07931 5499-0, melden.

Bad Mergentheim: VW Golf zerkratzt

Nach einem Unbekannten sucht die Polizei nach einer Sachbeschädigung am Sonntag in Bad Mergentheim. Mit einem unbekannten Gegenstand zerkratzte der Täter den Lack eines auf dem Parkplatz eines Festgeländes in der Straße Arkau abgestellten blauen VW Golf Plus. So wurden beide Türen auf der Beifahrerseite in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt. Hinweise auf den Täter hat die Polizei bislang nicht. Sachdienliche Hinweise werden unter Telefon 07931 5499-0 erbeten.

Tauberbischofsheim: Rotlicht übersehen

Bei Blechschaden in Höhe von zirka 10.000 Euro blieb es bei einem Unfall am Sonntagvormittag bei Tauberbischofsheim. Ein 51-Jähriger befuhr mit seinem Mercedes die Bundesstraße 92 von Gerlachsheim in Richtung Tauberbischofsheim. An der Ampel geregelten Kasernenkreuzung übersah er wahrscheinlich eine rote Ampel und überfuhr die Kreuzung. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem von rechts kommenden Laster. Die beiden Fahrer sowie zwei im PKW sitzende Personen blieben unverletzt. Der Mercedes war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Großrinderfeld: Weißer Audi nach Unfall gesucht

Einen weißen Audi sowie dessen Fahrer sucht die Polizei nach einem Unfall am Samstag in Großrinderfeld. Ein 59-Jähriger fuhr gegen 17 Uhr mit einem VW Golf auf der Kreisstraße 2811 von Gerchsheim in Richtung Grünsfeld. Zwischen den beiden Einfahrten Schönfeld kam ihm ein weißer Audi A4 oder A6 entgegen. Dieser geriet plötzlich auf die Gegenfahrbahn, sodass der 59-Jährige seinen Wagen nach rechts lenkte, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dennoch prallten die Außenspiegel der Fahrzeuge gegeneinander. Zudem hat der Audi den VW am hinteren Radlauf gestreift. Der Audifahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Der 59-Jährige wendete seinen Golf und versuchte den Flüchtenden zu stellen. Von ihm fehlte aber bereits jede Spur. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Bei dem gesuchten Fahrer soll es sich um einen jüngeren Mann handeln. Hinweise werden erbeten an die Polizei Tauberbischofsheim, Telefon 09341 81-0.

Wertheim: Randale in Schnellrestaurant

Dass rund 30 Personen in einem Schnellrestaurant in Wertheim-Bettingen randalieren würden, wurde der Polizei am Sonntagabend gemeldet. Aufgrund dieser Meldung rückten zwei Streifen des Wertheimer Polizeireviers sowie insgesamt vier weitere Streifen der umliegenden Reviere aus. Beim Eintreffen der Ordnungshüter am Almosenberg hatte die Personengruppe bereits das Weite gesucht. Offenbar waren Krefelder Eishockeyfans mit einem Bus von Regensburg in Richtung Frankfurt unterwegs und hatten in Bettingen Rast gemacht. Während des Aufenthalts randalierten mindestens zehn Personen auf der Herrentoilette und beschädigten dabei mindestens eine Toilette. Offenbar waren die Fans über eine Niederlage des Eishockeyvereins erbost und hatten ihrem Unmut auf diese Weise Luft verschafft. Das Kennzeichen des Busses ist bekannt, weitere Ermittlungen dauern an.

PP Heilbronn