Polizeiberichte Main-Tauber-Kreis 08.05.2016

Hans / Pixabay

Main-Tauber-Kreis

Unterstütze Wertheim24.de mit einer Spende

Külsheim: Auf die Gegenfahrbahn geraten – Unfallflucht –

Am Freitagabend, gegen 18.30 Uhr, war ein noch Unbekannter auf der L 504 von Külsheim in Richtung Tauberbischofsheim unterwegs. Kurz nach der ersten Einmündung nach Eiersheim kam er im Bereich einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und streifte dort den entgegenkommenden Renault eines 56-Jährigen. Da von dem Renault Teile des Außenspiegels abgerissen und hochgeschleudert wurden, entstanden auch an einem dem Renault nachfolgenden Ford eines 42-Jährigen Schäden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf mehrere 100 Euro. Der Unfallflüchtige, der möglicherweise mit einem silbernen VW Polo unterwegs war, fuhr ohne anzuhalten weiter. Hinweise zu dem Unfallverursacher bitte an das Polizeirevier Wertheim, Tel. 09342 91890.

Wittighausen-Unterwittighausen: Hausbrand mit glimpflichem Ausgang

Dem Vorhandensein von Rauchmeldern und dem schnellen Eingreifen der örtlichen Feuerwehr war es zu verdanken, dass der Brand in einem Wohnhaus in Unterwittighausen am Samstagabend glimpflich ausging. Gegen 19.20 Uhr gerieten aus noch ungeklärten Gründen Matratzen, die in dem Speicher in der Nähe eines Kamins abgelegt waren, in Brand. Da die Rauchmelder anschlugen, wurde der Hausbesitzer frühzeitig auf den Brand aufmerksam und konnte die Feuerwehr alarmieren. Diese konnte den Brand rasch löschen. Menschen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Die Höhe des entstandenen Brandschadens steht noch nicht fest.

Werbach: Rollerfahrer schwer verletzt

Schwer verletzt wurde ein 56-jähriger Rollerfahrer am Samstagvormittag bei einem Unfall zwischen Werbach und Werbachhausen. Ein 80-jähriger VW-Lenker wollte, von der Liebfrauenbrunnkapelle kommend, nach links in die L 2297 in Richtung Werbach abbiegen. Dabei übersah er den von links kommenden und vorfahrtsberechtigten Rollerfahrer. Dieser konnte zwar noch abbremsen, jedoch einen Aufprall gegen den VW nicht mehr verhindern. Der Rollerfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste ins Krankenhaus nach Bad Mergentheim eingeliefert werden. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 3 500 Euro.

Bad Mergenheim: Einbruch gescheitert

Von Freitagabend bis Samstagvormittag versuchte ein Unbekannter in eine Werkstatt im Pfarrgang in Bad Mergentheim einzubrechen. Da es ihm nicht gelang, die Türe mit einem Werkzeug zu öffnen, blieb es beim Versuch. Personen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sollen sich beim Polizeirevier Bad Mergentheim, Tel. 07931 54990, melden.

Bad Mergentheim: Kind bei Unfall leicht verletzt

Eine geöffnete Autotür wurde einem 10-jährigen Radfahrer am Samstagvormittag in Bad Mergentheim zum Verhängnis. Ein 46-jähriger Jaguar-Lenker hielt in der Milchlingstraße an und öffnete die Fahrertüre. In diesem Augenblick fuhr der 10-Jährige mit seinem Rad an dem Auto vorbei und prallte gegen die geöffnete Türe. Der Junge wurde bei dem Unfall zum Glück nur leicht verletzt.

 

PP Heilbronn