Polizeiberichte Main-Tauber-Kreis 08.12.2015

Hans / Pixabay

Bad Mergentheim: Beschädigung Maschendrahtzaun

Unbekannte Täter beschädigten im Zeitraum von Freitag vergangener Woche bis Montag zwei Felder eines Maschendrahtzaunes, welcher das Gelände einer Bad Mergentheimer Firma zur Max-Eyth-Straße hin abgrenzt. Zeugen, die zur tatrelevanten Zeit im Bereich des Tatortes verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon: 07931 5499 0, in Verbindung zu setzen.

Weikersheim: Gescheiteter Fahrraddiebstahl

Ein unbekannter Täter versuchte in der Nacht von Freitag auf Samstag ein in Weikersheim-Laudenbach abgestelltes Trekking-Fahrrad zu entwenden. Zunächst schraubte der Täter die Sattelstütze des im Schoßgarten abgestellten Fahrrads ab und versuchte mit dieser das Fahrrad-Kabelschloss zu knacken. Als dies scheiterte beschädigte der Täter den Sattel, den Rahmen, die vordere Federgabel, den Kettenschutz, die Pedale sowie die Satteltasche. So wurde das Fahrrad der Marke KTM stark beschädigt und es enstand Sachschaden in Höhe von 600 Euro. Zeugenhinweise erbittet der Polizeiposten Weikersheim unter 07934-9947 0.

Boxberg: Unfallverursacher flüchtet

Ein bisher unbekannter Golf-Fahrer verursachte am Montag durch sein Verhalten einen Unfall in Boxberg, wobei ein anderes Fahrzeug in den Grünstreifen ausweichen musste. Der Unbekannte fuhr gegen 11.40 Uhr, vermutlich mit einem silbernen VW-Golf, auf der Mitte der Fahrbahn von Unterschüpf nach Schwaigern. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der Fahrer eines entgegenkommenden Fahrzeugs nach rechts in den Grünstreifen aus und kam so von der Fahrbahn ab. Dabei entstand ein Sachschaden von zirka 6.000 Euro am Fahrzeug und an einer Warntafel. Der Verursacher flüchtet daraufhin in Fahrrichtung Unterschüpf. Hinweise auf ein solches Fahrzeug und den Fahrer gehen an das Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341-81 0.

Lauda: Diebstahl von Grabschmuck

Von einem Urnengrab auf dem alten Friedhof in Lauda, wurden seit August 2014 mehrmals Blumengestecke und Grabschmuck gestohlen. Am Montag wurde erneut festgestellt, dass ein Gesteck vom Grab entfernt, beschädigt und in den Abfall geworfen wurde. Zeugen, die im Bereich des Friedhofs in der Bahnhofstraße verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich mit dem Polizeiposten Lauda-Königshofen, Telefon 09343-6213 0, in Verbindung zu setzen.

Külsheim: Wildunfall mit Dienstfahrzeug

Am Montagabend erfasste ein Streifenwagen auf dem Weg von Kühlsheim in Richtung Steinbach ein Wildschwein, welches schwer verletzt wurde. Das Wildschwein querte die Fahrbahn und wurde durch den Aufprall nach links in den Straßengraben geschleudert. Das Tier wurde aufgrund der schweren Verletzungen von einem der Polizeibeamten erschossen. Am Fahrzeug entstand ein Saschaden von etwa 4.000 Euro.

Wertheim: Treppe beschädigt und geflüchtet

In Wertheim beschädigte am Montagmorgen, gegen 08.00 Uhr, ein Lkw-Fahrer beim Rangieren die Bundsandsteintreppe des Grafschaftsmuseums, beseitigte die Bruchstücke und flüchtete. Der Fahrer wollte zwischen 07:30 Uhr und 08.30 Uhr den Wenzelplatz über die Rathausgasse in Richtung Marktplatz verlassen, wobei er mit der Fahrzeugfront den Sockel der Treppe beschädigte. Er stieg aus, legte das abgebrochene Sandsteinstück hinter einen Blumenkübel und fuhr dann in Richtung Marktplatz weg. Der Sachschaden wird auf etwa 800 Euro geschätzt.

Freundenberg: Nach Unfall unbeeindruckt weitergefahren

Ein Sattelzug kam am Montagmorgen auf dem Weg von Mondfeld nach Freudenberg nach rechts von der Fahrbahn ab, verursachte Sachschaden und die Fahrt wurde unerlaubt fortgesetzt. Aus bisher unbekannter Ursache wurde das Bankett, zwei Kurvenwarntafeln und ein Leitpfosten beschädigt. Kurz danach hielt der Sattelzugfahrer am nächsten Parkplatz an, wurde von einem hinterherfahrenden Zeugen auf die verursachten Beschädigungen angesprochen, setzte seine Fahrt aber unbeeindruckt fort. Das Kennzeichen ist der Polizei bereits bekannt, die Ermittlungen nach dem Fahrer dauern an.

Wertheim: Schließzylinder mit Sekundenkleber beschädigt

Ein Unbekannter Täter beschädigte in der Wertheimer Innenstadt Schließzylinder, indem er Sekundenkleber einfüllte. Bei einem Geschäft in der Brückengasse wurde im Tatzeitraum von Samstag- bis Sonntagnachmittag das Schloss der Eingangstüre unbrauchbar gemacht, da sich der Klebstoff nicht mehr entfernen ließ. Auch in einer Bäckerei in der Eichelgasse wurden, ebenfalls von Samstag auf Sonntag, drei Schließzylinder an der Glaseingangstüre durch Sekundenkleber beschädigt.

Bad Mergentheim: Fahrer und Mitfahrer unter Drogeneinfluss?

Ein 20-Jähriger und zwei Mitfahrer waren am Sonntag mit einem Pkw in Bad Mergentheim unterwegs und standen dabei offensichtlich unter Drogeneinfluss. Beim Erkennen einer Kontrollstelle der Polizei auf der Landstraße bog der Fahrer des Pkw abrupt ab. Eine Streife folgte dem Fahrzeug und kontrollierte die Insassen. Bei allen Personen wurden Hinweise auf eine aktuelle Drogenbeeinlussung festgestellt, was einer der Mitfahrer bestätigte. Bei dem 20-jährigen Fahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Tauberbischofsheim: Beschädigung Weidezaunanlage

Eine Weidezaunanlage in Tauberbischofsheim wurde durch unbekannte Täter im Zeitraum vom 01. bis 05. Dezember beschädigt. Im Gewann Taubenhaus, in der Nähe des Sportplatzes, wurden an einer Pferdekoppel, welche mit einem Weidezaun gesichert ist, mehrere Zaunpfosten umgedrückt und abgerissen und eine Vielzahl von Spannlitzen durchtrennt. Hinweise gehen an das Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341-81 0.

Tauberbischofsheim: Frontalzusammenstoß mit Ahornbaum

Ein 63-Jähriger fuhr mit seinem Pkw am Montagmorgen geradlinig über einen Kreisel in Tauberbischofsheim, sein Fahrzeug kollidierte dabei frontal mit einem Ahornbaum. Der Unfallverursacher befuhr zunächst die Pestalozziallee aus Richtung Hochhausen kommend und dann den Kreisel auf Höhe der Nordbrücke, offensichtlich ohne seine Geschwindigkeit zu verringern. Dadurch überfuhr er mit seinem Pkw den dortigen Gehweg, streifte einen Werbeplakatständer und kollidierte frontal mit einem Baum. Die Frontairbags lösten aus und der Fahrer blieb unverletzt. Es wird Sachschaden von 16.000 Euro angenommen.

PP Heilbronn