Polizeiberichte Main-Tauber-Kreis 09.10.2015

Boxberg: Mit Promille in Böschung gelandet

In der Nacht zum Freitag ist ein Autofahrer bei Boxberg nach einem Verkehrsunfall mit seinem Fiat in der Böschung gelandet. Der 36-Jährige befuhr gegen 4.20 Uhr einen Gemeindeverbindungsweg von Boxberg kommend offenbar mit nicht angepasster Gewschwindigkeit. An der Einmündung zur Landesstraße achtete er nicht auf das Verkehrszeichen “Vorfahrt achten” sondern fuhr mit unvermindertem Tempo daran vorbei und überquerte den Einmündungsbereich. Sein Auto prallte gegen den gegenüberliegenden Hang wobei sich der Mann leichte Verletzungen zuzog. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die alarmierten Polizeibeamten Alkoholgeruch bei dem Autofahrer fest. Der daraufhin bei dem 36-Jährigen durchgeführte Test ergab einen Wert von fast 0,8 Promille, weshalb eine Blutprobe bei ihm fällig wurde.

Lauda-Königshofen: Smart machte sich selbstständig

Am Donnerstagnachmittag machte sich in Lauda-Königshofen ein Smart selbständig. Die 38-jährige Besitzerin hatte ihren Kleinwagen gegen 16.45 Uhr auf der Aschhausenstraße auf einer Gefällstrecke geparkt. Offenbar wurde das Fahrzeug von ihr nicht ausreichend gegen Wegrollen gesichert, es setzte sich nämlich selbst in Bewegung, rollte die abschüssige Straße hinab und prallte gegen das Heck eines vor einem Wohnhaus geparkten BMW-Kombi. Bei der Karambolage entstand Sachschaden in Höhe von 4.500 Euro.

Tauberbischofsheim: Flucht endete in Sackgasse

Zu schnell war ein Autofahrer am späten Donnerstagabend in der 30er-Zone der Duderstädter Allee in Tauberbischofsheim unterwegs. Einer entgegenkommenden Polizeistreife fiel dies auf. Die Beamten wendeten ihren Streifenwagen und wollten den Volvo des Mannes stoppen. Dieser hatte die Absichten der Ordnungshüter offenbar erkannt und trat die Flucht an. Er beschleunigte sein Auto und bog zunächst in die Kapellenstraße und anschließend in den Kelterweg ein. Sein Pech: Eine Sackgasse! Die Beamten trafen den 45-Jährigen dort schließlich am Steuer seines Fahrzeugs an. Offenbar hatte er Alkohol getrunken. Der vor Ort bei ihm durchgeführte Alcotest ergab einen Wert von über 1,6 Promille, weshalb bei ihm eine Blutprobe durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt werden musste. Eine entsprechende Anzeige steht ihm ebenfalls ins Haus.

Tauberbischofsheim: Alkoholsünder gestoppt

Für einen jungen Autofahrer war am späten Donnerstagabend in Tauberbischofsheim die Fahrt zu Ende, als ihn eine Polizeistreife in der Hauptstraße stoppte und kontrollierte. Die Beamten bemerkten eine deutliche “Fahne” bei dem 26-Jährigen und baten ihn zum Alcotest. Dieser bescheinigte dem Mann einen Wert von über einer Promille. Somit musste der Audi-Lenker mit zur Blutprobe und bekommt nun eine Anzeige.

Tauberbischofsheim: Frau unsittlich berührt

Eine Angestellte eines Sportgeschäfts wurde am Donnerstagabend in Taubersbischofsheim belästigt. Sie zeigte einer Kundin gerade eine Jacke, als ein Mann in das Geschäft kam und die Frau begrapschte. Sie drohte, die Polizei zu rufen, woraufhin er den Laden verließ. Eine hinzugerufene Streife des Polizeireviers Tauberbischofsheim konnte den mutmaßlichen 40-jährigen Täter kurz danach in der Mergentheimer Straße vorläufig festnehmen. Er war offensichtlich erheblich alkoholisiert und wurde in Gewahrsam genommen. Nachdem er seinen Rausch ausgeschlafen hatte, wurde er auf freien Fuß gesetzt. Ihn erwartet eine Strafanzeige.

Ergänzung

Eine Angestellte eines Sportgeschäfts in der Hauptstraße wurde am Donnerstagabend in Tauberbischofsheim belästigt. Sie zeigte einer Kundin gerade eine Jacke, als ein Mann in das Geschäft kam und die Frau begrapschte. Sie drohte, die Polizei zu rufen, woraufhin er den Laden verließ. Eine hinzugerufene Streife des Polizeireviers Tauberbischofsheim konnte den mutmaßlichen 40-jährigen Täter kurz danach in der Mergentheimer Straße vorläufig festnehmen. Er war offensichtlich erheblich alkoholisiert und wurde in Gewahrsam genommen. Nachdem er seinen Rausch ausgeschlafen hatte, wurde er auf freien Fuß gesetzt. Ihn erwartet eine Strafanzeige. Zeugen des Vorfalls insbesondere die im Laden bediente, unbekannte Kundin werden gebeten, sich bei der Polizei in Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341-810 zu melden.

PP Heilbronn