Polizeiberichte Main-Tauber-Kreis 11.10.2015

Main-Tauber-Kreis

Lauda-Königshofen: Einbruch in Discounter

Durch einen Alarm wurde die Polizei auf einen Einbruch in einen Discounter in der Oberen Torgasse in Lauda aufmerksam. Unbekannte hatten am Sonntag, gegen 03.00 Uhr, die Eingangstüre eingeschlagen und aus einem Tresor einen größeren Geldbetrag gestohlen. Die sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Polizeistreifen nach den Einbrechern verlief ohne Erfolg. Hinweise an das Polizeirevier Tauberbischofsheim, Tel. 09341 810

Lauda-Königshofen und Ahorn: Betrunkene Kfz-Lenker

Ein Autofahrer sowie ein Mokick-Lenker fielen der Polizei in Tauberbischofsheim am Samstag auf, weil sie betrunken unterwegs waren. In den frühen Stunden am Samstag wurde auf der B 290 bei Lauda-Königshofen ein 24-jähriger BMW-Lenker überprüft, nachdem er mit einer auffälligen Fahrweise auf sich aufmerksam gemacht hatte. Ein Alcotest ergab einen Wert von über 1 Promille. Kurz nach Mitternacht war bereits ein 27-jähriger Mokick-Lenker in Ahorn aufgefallen, der seinen 8-jährigen Sohn als Sozius dabei hatte. Bei dem 27-Jährigen wurden über 1,2 Promille festgestellt. Beide betrunkenen Fahrer mussten eine Blutprobe über sich ergehen lassen und der 27-Jährige zudem sofort seinen Führerschein abgeben.

Wertheim: Alkoholisiert Unfall verursacht und geflüchtet

Am frühen Sonntagmorgen verursachte ein 25-Jähriger einen Unfall und flüchtete danach vom Unfallort. In der Theodor-Heuss-Straße in Wertheim kam der Honda-Fahrer mit seinem Auto von der Straße ab und prallte gegen einen Gartenzaun. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, flüchtete er mit seinem Auto. Da er jedoch sein Kennzeichenschild am Unfallort verlor, konnte ihn die Polizei aus Wertheim wenig später ausfindig machen. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der junge Mann mit 1,8 Promille alkoholisiert war. Eine Blutprobe und die Abgabe seines Führerscheines waren die Folge. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von insgesamt 1 500 EUR. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Külsheim: Fußgänger schwer verletzt

Schwer verletzt wurde ein Fußgänger am Samstagvormittag bei einem Unfall in Külsheim. Ein 42-jähriger Taxi-Fahrer übersah beim Rückwärtsfahren einen 79-jährigen Fußgänger hinter seinem Taxi. Der Rentner wurde von dem Taxi zu Boden gestoßen und so schwer verletzt, dass er in das Krankenhaus nach Tauberbischofsheim eingeliefert werden musste.

 

PP Heilbronn