Polizeiberichte Main-Tauber-Kreis 18.04.2016

saschasfotografien / Pixabay Polizei

Tauberbischofsheim: Brand im Olympiastützpunkt

Ein Brand im „Haus der Fechter“ im Tauberbischofsheimer Schützenweg wurde in der Nacht zum Montag, gegen 2 Uhr gemeldet. Wie die alarmierten Einsatzkräfte feststellten, hatten die Bewohner der Dachgeschosswohnung offensichtlich auf einen noch angeschlossenen, aber nicht mehr benutzten Elektroherd Gegenstände gelegt. Vermutlich kam jemand gegen einen Schalter. Eine Herdplatte erhitzte sich daraufhin und entzündete einen darauf liegenden Badvorleger. Dadurch kam es zu einer erheblichen Rauchentwicklung. Die Freiwillige Feuerwehr Tauberbischofsheim konnte allerdings schon um 2.10 Uhr „Feuer aus“ melden. Ein 50-jähriger Bewohner und seine 49 Jahre alte Ehefrau wurden mit leichten Rauchgasvergiftungen vom ebenfalls alarmierten Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gefahren.

Wertheim: Drei auf einen Streich

Drei Fahrräder auf einmal stahlen Unbekannte am vergangenen Wochenende aus dem Fahrradraum eines Mehrfamilienhauses Am Wartberg in Wertheim. Bei der Beute der Diebe handelt es sich um ein rot-silbernes Kinder-Mountainbike der Marke Fully Crosswind, ein silbernes Damentrekkingrad der Marke Prophete und ein Herrentrekkingrad derselben Marke mit zwei schwarzgrauen Satteltaschen. Von einem weiteren Kinderrad montierten die Täter das Vorderrad ab und nahmen es mit.

Herbsthausen: Eingeklemmt und schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste am Sonntagnachmittag nach einem Unfall bei Herbsthausen eine Frau vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren werden. Die 19-Jährige fuhr kurz vor 13.30 Uhr mit ihrem Nissan von Herbsthausen in Richtung Bad Mergentheim. Aus bisher ungeklärter Ursache kam ihr Wagen auf einer geraden Strecke nach rechts in den Grünstreifen. Vermutlich aufgrund zu heftigen Gegenlenkens schleuderte der PKW quer über die Fahrbahn, kam nach links von der Straße ab und überschlug sich mehrfach. Die junge Frau wurde im Wrack ihres Autos eingeklemmt, konnte aber schnell von Ersthelfern befreit werden. Im Einsatz war auch die Freiwillige Feuerwehr Bad Mergentheim mit drei Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften.

Creglingen: Motorradfahrer schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt ein Motorradfahrer bei einem Unfall am Sonntagvormittag. Der 56-Jährige fuhr mit seiner BMW von Reinsbronn kommend in Richtung Creglingen. Kurz nach Reinsbronn geriet sein Krad auf der regennassen Fahrbahn ins Schlingern und nach rechts von der Straße ab. Der Fahrer stürzte und rutschte im Grünstreifen entlang, wobei er sich verletzte. Er musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren werden.

A 81/Tauberbischofsheim: Zwei Unfälle in einer Stunde

Zu zwei Unfällen innerhalb einer Stunde auf demselben Streckenabschnitt musste die Autobahnpolizei Tauberbischofsheim am Sonntagvormittag ausrücken. Kurz nach 9 Uhr befuhr ein 21-Jähriger mit seinem Jaguar die A 81 zwischen den Anschlussstellen Tauberbischofsheim und Ahorn, als an seinem Wagen einer der hinteren Reifen platzte. Der PKW schleuderte deshalb in die Mittelleitplanken. Beide Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden am Auto und den Leitplanken wird von der Polizei auf rund 35.000 Euro geschätzt. Nur eine knappe Stunde später ereignete sich unweit dieser Stelle ein weiterer Unfall. Eine 41-Jährige fuhr ebenfalls in Richtung Stuttgart, als ihr BMW aufgrund überhöhter Geschwindigkeit und Aquaplaning ins Schleudern geriet. Auch ihr Wagen prallte in die Mittelleitplanke und auch sie hatte Glück und kam ohne Verletzungen davon. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mindestens 10.000 Euro.

 

PP Heilbronn