Polizeiberichte Main-Tauber-Kreis 29.04.2016

Main-Tauber-Kreis

Wertheim- Bestenheid: In Pfandrückgaberaum eingebrochen

Unbekannte brachen am Donnerstag, gegen 21.30 Uhr, in den Pfandrückgaberaum eines Einkaufsmarktes in der Breslauer Straße in Bestenheid ein. Erbeuten konnten die Diebe nichts, haben aber beim Einbruch einen Schaden von zirka 400 Euro verursacht. Zeugen, denen Verdächtiges aufgefallen ist, werden gebeten, sich bei der Polizei Wertheim unter der Telefonnummer 09342 91890 zu melden.

Wertheim: Baum gefällt

Einen Birnenbaum fällten Unbekannte zwischen Mittwoch, 18.00 Uhr, und Donnerstag, 06:30 Uhr, auf dem Gelände des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums in Wertheim. Der zirka 30 Jahre alte Baum befand sich auf der Nordseite der Schule. In den letzten Jahren wurden bereits zwei Bäume gefällt. Ein “Schülerstreich” kann nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei Wertheim bittet unter der Telefonnummer 09342 91890 um Hinweise.

Freudenberg: Arbeitsunfall

Nach einem Arbeitsunfall am Donnerstagmittag in der Freudenberger Hauptstraße, musste ein 54-Jähriger mit mittelschweren Verletzungen durch einen Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Ein Staplerfahrer setzte zur Rückwärtsfahrt an und erfasste den 54-Jährigen mit dem Nutzfahrzeug, in Folge dessen er umgeworfen wurde. Zum Unfallzeitpunkt befand sich der Geschädigte vermutlich im toten Winkel.

Königheim: Spektakulärer Unfall

Viel Glück hatte ein 85-Jähriger am Donnerstag bei Königheim, da er bei einem Unfall nur leicht verletzt wurde. Der Mann war mit seinem Mitsubishi von Tauberbischofsheim nach Königheim unterwegs, als er in einer langgezogenen Linkskurve auf das rechte Grasbankett kam. Beim Gegensteuern kam der PKW ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Zirka zehn Meter vom rechten Fahrbahnrand entfernt, kippt der Mitsubishi und bleibt auf der Fahrerseite liegen. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

Boxberg: Niemand ist gefahren?!

Am Freitagmorgen meldete eine Zeugin der Polizei ein unbeleuchtetes Fahrzeug im Bereich einer Boxberger Tankstelle. Außerdem sollten sich noch zwei Männer am Auto befinden. Als die Beamten vor Ort waren fanden sie tatsächlich die beschriebene Situation vor. Dazu kam noch, dass der PKW einen Unfallschaden aufwies und beide anwesenden Männer leicht verletzt waren. Vermutlich war der Wagen aus Richtung der Autobahn gegen die Böschung gefahren worden. Offensichtlich standen beide zudem unter Alkoholeinfluss. Natürlich fragten die Polizeibeamten wer denn das Fahrzeug gefahren sei, doch beide Männer gaben an nicht der Fahrer gewesen zu sein und auch nicht zu wissen wer dieser gewesen war. Auch bei der Befragung auf der Dienststelle blieben sie bei ihren Aussagen. Eine Blutentnahme war obligatorisch. Außerdem wurde das beschädigte Fahrzeug sichergestellt.

Grünsfeld: Wer hat eine Radkappe verloren?

Den Besitzer einer silberfarbenen Radkappe eines VWs sucht die Polizei. Am Donnerstag, gegen 17.45 Uhr, verlor vermutlich ein VW auf der Fahrt von Paimar in Richtung L 578, bevor er an deren Einmündung entweder nach Tauberbischofsheim oder Großrinderfeld fuhr, eine Radkappe. Diese rollte über die Fahrbahn und beschädigte die vordere rechte Stoßstange eines entgegenkommenden BMW. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. Vermutlich da der Verursacher den Vorfall gar nicht bemerkte, setzte dieser seinen Weg in Richtung L 578 fort. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und der Unfallverursacher, werden gebeten, sich bei der Polizei Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810 zu melden.

Tauberbischofsheim-Hochhausen: Raubzug auf Anwesen

Unbekannte stahlen zwischen Dienstag, 16.00 Uhr, und Donnerstag, 15.00 Uhr, von einem Anwesen in der Straße Wickental in Hochhausen Gegenstände im Wert von zirka 2.700 Euro. Die Diebe nahmen vom Hof des Anwesens und aus dem dortigen Schuppen unter anderem zwei Stromaggregate, eine Kabeltrommel und einen Einachsanhänger an sich. Zeugen, denen Verdächtiges aufgefallen ist, sollten sich bei der Polizei Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810 melden.

Tauberbischofsheim: Schaden verursacht

Vermutlich beim Aus- oder Einparken verursachte ein Unbekannter am Dienstag, zwischen 09.10 Uhr und 09.20 Uhr, einen Schaden an einem am Marktplatz geparkten Opel Meriva einer 58-Jährigen. Der Schaden im Bereich der Kofferraumklappe wird auf zirka 2.000 Euro geschätzt. Hinweise gehen an die Polizei Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810.

Weikersheim-Laudenbach: Ungebremst auf Haus gefahren

In Laudenbach kam es am Donnerstag, gegen 11.10 Uhr, zu einem Unfall in der Weikersheimer Straße. Ein 56-Jähriger war mit seinem VW auf der Neubronner Straße unterwegs und wollte in die Einmündung zu Weikersheimer Straße nach rechts biegen. Vermutlich aus gesundheitlichen Gründen kam es dann zu einem Fahrfehler des Mannes, sodass der VW beschleunigte und ungebremst auf das der Einmündung gegenüberliegende Haus prallte. Von dort aus wurde das Fahrzeug nach rechts geschleudert. Bei dem Aufprall wurde neben dem VW auch die Gartenmauer des Hauses, die Hausfassade sowie der davor befindliche Lichtmast beschädigt. Der 56-Jährige wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von zirka 7.500 Euro.

Assamstadt: Mittelfinger gezeigt

Den Mittelfinger zeigte ein unbekannter Motorradfahrer am Donnerstag, gegen 19.00 Uhr, einer Fußgängerin. Die Frau war mit ihrem Hund im Bereich des Sportplatzes spazieren, als ein Mann mit einem Motorrad, vermutlich eine weiß/blaue Crossmaschine, nah an ihr vorbeifuhr, stehen blieb und ihr den Mittelfinger zeigte. Danach setzte er zur Weiterfahrt an, blieb jedoch kurz darauf noch einmal stehen um der Hundebesitzerin nochmals den Mittelfinger zu zeigen. Aus welchem Grund der Mann die 48-Jährige derart beleidigte ist der Polizei ein Rätsel. Amtliche Kennzeichen waren vermutlich nicht an dem Motorrad angebracht. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich bei der Polizei Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 54990 melden.

Lauda-Königshofen: 77-jährige Radfahrerin schwer verletzt – Polizei sucht dringend Zeugen!

Die Polizei sucht Zeugen, die am 21. April einen Unfall in der Tauberstraße in Lauda-Königshofen beobachtet haben. Der Unfallhergang ist zum jetzigen Zeitpunkt noch völlig unklar. Die 77-Jährige soll mit ihrem Fahrrad über den Parkplatz des dortigen Einkaufsmarktes und von dort auf den Gehweg gefahren sein. Als dann ein LKW an ihr vorbeifuhr sei sie gestürzt. Ob es zu einer Berührung zwischen dem LKW und der 77-Jährigen gekommen ist, ist derzeit nicht bekannt. Bei dem Sturz hat sich die Frau schwer verletzt, wurde aber erst später ins Krankenhaus gebracht. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 6004132 zu melden.

 

PP Heilbronn