Polizeiberichte PP Unterfranken : Region Würzburg , Aschaffenburg und Schweinfurt 02.08.2015

robertlischka / Pixabay

Unbekannter fordert Geld und Handy – 19-Jähriger leicht verletzt

ASCHAFFENBURG. Ein Unbekannter hat am frühen Sonntagmorgen einen 19-Jährigen dazu aufgefordert, ihm Geld und Handy zu überlassen. Als der Geschädigte der Aufforderung nicht nachkam, griff der Beschuldigte sein Opfer tätlich an. Der Unbekannte war mit einer Gruppe mehrere Männer unterwegs, die nach dem Vorfall die Flucht ergriffen. Der 19-Jährige wurde leicht am Oberarm verletzt und im Krankenhaus behandelt.

 

Kurz vor 06:00 Uhr hatte sich der Geschädigte in der Scheffelstraße aufgehalten, als er von einem Unbekannten angesprochen wurde, der im Beisein mehrerer Männer war. Der Täter forderte den 19-Jährigen auf, ihm Geld und Mobiltelefon zu geben. Nachdem sich dieser weigerte, ging der Unbekannte auf den Geschädigten los und verletzte ihn dabei leicht am Oberarm. Anschließend suchte er mit den restlichen Männern das Weite.

Die Gruppe, mit der der Beschuldigte unterwegs war, bestand aus ca. sechs Personen. Möglicherweise benutzten die Männer bei ihrer Flucht einen dunklen Pkw. Eine Beschreibung der Personen sowie des Pkw liegen nicht vor. Die Kripo Aschaffenburg führt jetzt Ermittlungen wegen räuberischer Erpressung.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zum Fahrzeug, zur Identität der Personen oder deren Aufenthaltsort geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 06021/857-1732 zu melden.

 

Streit zwischen zwei Männern an Asylunterkunft – 34-Jähriger verletzt

ERLENBACH AM MAIN, LKR. MILTENBERG. Bei einem Streit mit einem Nachbarn ist ein 34-Jähriger am Samstagabend leicht verletzt worden. Der Beschuldigte, der den Geschädigten im Gerangel mit einem Messer am Hals streifte, wurde vorläufig festgenommen. Der Verletzte wurde zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gefahren. Die Kriminalpolizei Aschaffenburg führt die weiteren Ermittlungen.

 

Gegen 18:45 Uhr waren die beiden Männer nach bislang vorliegenden Erkenntnissen im Hof der Unterkunft in der Elsenfelder Straße in Konflikt geraten. Als es zwischen den Streitenden schließlich zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam, erwischte der 37-Jährige seinen drei Jahre jüngeren Kontrahenten schließlich mit einem Messer am Hals. Der Verletzte erlitt dabei eine oberflächliche Schnittwunde und wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der 37-Jährige musste die Beamten mit zur Dienststelle begleiten.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg und nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Kriminalpolizei Aschaffenburg hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Grund der Streitigkeit war offensichtlich ein Missgeschick des zweijährigen Sohnes des Geschädigten, der nach Angaben des Beschuldigten mit dem Dreirad gegen seinen Pkw gestoßen war.

Diebstahl aus Pkw – Apple iPod entwendet

WÜRZBURG / INNENSTADT. Ein Unbekannter hat am Samstagabend einen Apple iPod aus einem Pkw entwendet. Die Kriminalpolizei Würzburg hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Zeugenhinweise entgegen.

Der Täter nutzte die Zeit zwischen 20:30 Uhr und 23:50 Uhr, um die Seitenscheibe des in der Oeggstraße in einer Parkbucht abgestellten Ford Focus einzuschlagen. Anschließend entwendete er den MP3-Player, der an der Mittelkonsole befestigt war und suchte das Weite. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 250 Euro.

Zeugen, die im relevanten Zeitraum verdächtige Personen beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

PP Unterfranken