Polizeiberichte Region Heilbronn 02.07.2015

Hans / Pixabay

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Motorradfahrer schwer verletzt

Eine verletzte Person und ein Sachschaden von rund 10.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Mittwoch, gegen 20.15 Uhr, in Heilbronn. Ein 38-Jähriger hatte mit seiner Suzuki die Karl-Wüst-Straße in Richtung Neckarsulmer Straße mit vermutlich hoher Geschwindigkeit befahren. Als der Biker einen Pkw überholen wollte, verlor er die Kontrolle über seine Maschine, geriet mit dieser gegen den Bordstein und stürzte. Motorrad samt Fahrer schlidderten noch fast 40 Meter auf dem Gehweg und prallten gegen einen Lichtmast. Der schwer verletzte Krad-Fahrer musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Eppingen: Radfahrerin schwer verletzt

Beim Sturz vom Fahrrad am Mittwoch, gegen 19.30 Uhr, auf der Kreisstraße 2057 bei Eppingen, erlitt eine 62-Jährige schwere Verletzungen. Die Frau war kurz vor dem Ortseingang Eppingen-Elsenz alleinbeteiligt gestürzt. Aufgrund der Schwere ihrer Verletzungen musste sie mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden.

BAB 6, Gemarkung Heilbronn: Verkehrsunfall

Eine leicht verletzte Person und ein Sachschaden von rund 22.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfall am Mittwoch, gegen 16.20 Uhr, auf der BAB 6, Gemarkung Untereisesheim, Fahrtrichtung Nürnberg. Ein 49-jähriger Daimler-Fahrer hatte offenbar zu spät erkannt, dass sich der Verkehr vor ihm staute. In der Folge fuhr er zunächst auf den BMW einer 52-Jährigen auf und schob deren Fahrzeug auf eine weiteren Pkw BMW auf. Die 52-Jährige erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen.

BAB 81, Gemarkung Weinsberg: Trunkenheitsfahrt

Rund 1,5 Promille Alkohol hatte eine 27-Jährige intus, als sie am Mittwoch, gegen 23.30 Uhr, bei ihrer Fahrt auf der BAB 81, Gemarkung Weinsberg, Fahrtrichtung Würzburg, von der Fahrbahn abkam und gegen ein Baum prallte. Die Entnahme einer Blutprobe und der Einbehalt des Führerscheines waren obligatorisch.

 

Heilbronn: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro hinterließ ein bislang Unbekannter bei einem Unfall in der Heilbronner Pfaffenstraße. In der Zeit zwischen Montag, 20 Uhr, und Mittwoch, 16.30 Uhr, beschädigte er mit seinem Fahrzeug einen dort im Bereich der Kreuzung Alexander-Baumann-Straße geparkten Pkw Audi. Zeugen, die Angaben zum Unfall oder -flüchtigen machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Böckingen, Tel. 07131 204060 zu melden.

Heilbronn: Nach Unfall geflüchtet und ermittelt

Dreist verhielt sich ein 18-Jähriger nach einem Unfall am Mittwochabend in der Heilbronner Bahnhofstraße. Gegen 23.15 Uhr fuhr er mit seinem Pkw Ford rückwärts aus einer Grundstückausfahrt heraus und stieß dabei gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Pkw VW. Nach Zeugenangaben stieg er danach zunächst aus seinem Fahrzeug aus, kurze Zeit später fuhr er davon. Einen Zeugen, der ihn noch anhalten wollte, beachtete er nicht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa je 2.000 Euro. Den jungen Mann erwartet nun eine Strafanzeige.

Leingarten: Fehler beim Einfahren in Kreisverkehr

Beim Einfahren in den Kreisverkehr in der Kirchhausener Straße in Leingarten übersah am Mittwochabend ein 90 Jahre alter Mercedes-Fahrer vermutlich den Pkw BMW einer 24-Jährigen, die bereits im Kreisverkehr unterwegs war. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8.500 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Neckarsulm: Radfahrer von landwirtschaftlichem Arbeitsgerät erfasst und leicht verletzt

Leichte Verletzungen zog sich ein 67-jähriger Radfahrer bei einem Unfall am Mittwoch bei Obereisesheim zu. Er befuhr einen Feldweg vom Freibad kommend in Richtung Neckar. An einer Feldzufahrt hielt er kurz an, um einen hinter ihm fahrenden Traktor passieren zu lassen. Aus noch nicht bekannter Ursache streifte ein angehängtes Arbeitsgerät des Traktors den Zweiradfahrer und verletzte ihn leicht.

Neckarsulm: Durch tiefstehende Sonne geblendet

Ein 48-jähriger Opel-Fahrer bog am Mittwochmorgen, gegen 6.10 Uhr, auf der Landesstraße 1101 aus Richtung Obereisesheim kommend in die Landesstraße 1100 ein. Vermutlich infolge der tiefstehenden Sonne übersah er dabei den VW Golf eines von links kommenden 45-Jährigen. Dieser wurde verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 5.000 Euro.

Abstatt: Kradfahrer schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste ein 26-Jähriger nach einem Unfall zwischen Abstatt und Unterheinriet am Mittwochabend in eine Klinik eingeliefert werden. Er befuhr die Landesstraße 1102, als auf Höhe der Kreuzung Wildeckstraße ein 72-jähriger Smart-Fahrer von rechts in die Kreuzung einfuhr. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Der Smart-Fahrer blieb unverletzt, der Sachschaden dürfte sich auf rund 5.500 Euro belaufen.

Beilstein: Vorfahrtsverletzung

Etwa 9.500 Euro Sachschaden ist die Folge eines Verkehrsunfalls am Mittwochabend bei Beilstein. Ein 19-jähriger VW-Fahrer bog gegen 21.25 Uhr von der Kreisstraße 2089 nach links in die Landesstraße 1100 in Richtung Beilstein ab. Hierbei stieß sein Fahrzeug mit dem Peugeot eines 50-Jährigen zusammen, der von links angefahren kam. Glücklicherweise wurde niemand bei dem Unfall verletzt. Beim Unfallverursacher stellten die Polizeibeamten Alkoholeinwirkung fest; ein durchgeführter Alkotest erbrachte einen Wert von rund 1 Promille. Somit war auch eine Blutprobe fällig und führerscheinrechtliche Konsequenzen kommen auf den jungen Mann ebenfalls noch zu.

Untergruppenbach: Vorfahrtsverletzung – zwei Verletzte

Am Mittwochmorgen befuhr ein 50-jähriger VW-Fahrer gegen 8 Uhr die Landesstraße 1111 aus Richtung BAB kommend in Richtung Untergruppenbach. An der Kreuzung der Ilsfelder Straße bog er nach links in Richtung Talheim ein. Hierbei wurde sein Pkw von dem VW eines 37-Jährigen erfasst, der auf der Landstraße in Richtung Donnbronn fuhr. Der 37-Jährige und sein 42 Jahre alter Beifahrer erlitten leichte Verletzungen und wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden liegt bei rund 5.000 Euro.

Heilbronn (ots) – Landkreis Heilbronn

Eppingen: Schwerer Verkehrsunfall

Vier Schwerverletzte und Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Donnerstagnachmittag auf der B 293 bei Eppingen. Ein Peugeot-Fahrer wollte gegen 14:20 Uhr von der AS Eppingen-West nach links in Richtung Bretten einfahren. Vermutlich übersah er dabei einen von links herannahenden Pkw Volvo. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Alle vier Fahrzeuginsassen mussten mit schweren Verletzungen in Kliniken eingeliefert werden. Die beiden Unfallwagen waren nicht mehr fahrbereit. Die B 293 war während der Bergung der Unfallopfer und der Aufnahme des Verkehrsunfalles kurzzeitig voll gesperrt.

 

Heilbronn (ots) – Gemarkung Eppingen: Verkehrsunfall

Mit der Bearbeitung eines Verkehrsunfalls ist derzeit die Verkehrspolizei Weinsberg befasst. Am Donnerstag, gegen 14.20 Uhr, wurde der Polizei gemeldet, dass sich auf der Bundesstraße 293, Bereich Eppingen-West, ein Unfall ereignet habe, bei welchem eine Person in ihrem Fahrzeug eingeklemmt wurde. Nach dem bisherigen Kenntnisstand sind an dem Unfall zwei Pkw beteiligt und zwei Personen wurden verletzt. Es wurde eine örtliche Umleitung eingerichtet. Näheres ist momentan noch nicht bekannt.

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und des PP Heilbronn Heilbronn: BrandstiftungHeilbronn (ots) – Heilbronn: Brandstiftung

Mit der Bearbeitung eines Brandstiftungsdeliktes sind derzeit die Beamten der Heilbronner Kriminalpolizei befasst. Am Mittwoch, in der Zeit zwischen 04.00 Uhr und 05.30 Uhr, wurde bekannt, dass es aus dem Eingangsbereich eines Hauses in der Heilbronner Schützenstraße herausqualmen würde. Die alarmierte Feuerwehr hatte den kleinen Brand rasch gelöscht, so dass kein größerer Schaden entstand. Nach den bisherigen Feststellungen hinsichtlich der Brandursache muss davon ausgegangen werden, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. Einzelheiten können aus ermittlungstaktischen Gründen nicht genannt werden. Bei dem Gebäude handelt es sich um ein mehrstöckiges Mehrfamilienhaus, welches jedoch seit mehreren Wochen unbewohnt ist. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand hatten sich demnach zum Zeitpunkt des Brandes keine Personen darin aufgehalten. Personen, die im Bereich der Schützenstraße am frühen Mittwochmorgen verdächtige Wahrnehmungen machen konnten oder sachdienliche Hinweise zur Identität des Täters geben können, werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 07131 104-4444 mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter den Telefonnummern 07131/64-36557 (Pressestelle Staatsanwaltschaft) und 07131/104-1010 (Pressestelle Polizeipräsidium) gerne zur Verfügung.

Heilbronn (ots) – Neckar-Odenwald-Kreis

Walldürn: Verkehrsunfall

Eine verletzte Person und ein Sachschaden von rund 8.500 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Mittwoch, gegen 13.30 Uhr, in Walldürn. Eine 58-Jährige hatte mit ihrem Opel die Wilhelm-Röntgen-Straße befahren und wollte an der Einmündung zur Landstraße 518 nach links abbiegen. Dabei missachtete die Autofahrerin vermutlich die Vorfahrt eines 23-jährigen Renault-Fahrers. Dieser erlitt beim Zusammenstoß der beiden Pkw leichte Verletzungen.

Gemarkung Mudau: Verkehrsunfall

Auf rund 2.000 Euro beläuft sich der Sachschaden, der am Mittwoch, gegen 07.45 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf Gemarkung Mudau entstand. Eine 25-Jährige hatte mit ihrem BMW die Landstraße 523 von Mudau-Langenelz kommend in Richtung B 27 befahren und wollte dabei zwei andere Fahrzeuge überholen. Noch während des Überholvorganges scherte plötzlich der Fahrer eines türkisfarbenen Kastenwagens nach links aus, direkt vor den BMW der 25-Jährigen. Diese konnte nur durch eine Vollbremsung und eine Ausweichbewegung nach links ein Auffahren verhindern. Dabei geriet der Pkw in den Grünstreifen und prallte gegen einen Leitpfahl. Zu einer Berührung mit dem Kastenwagen kam es nicht. Dessen Fahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Bei einem der von der 25-Jährigen zuvor überholten Fahrzeuge handelt es sich um einen silberfarbenen Audi A3. Dessen Fahrer oder andere Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Unfallflüchtigen geben können, werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 06281 904-0 mit der Polizei Buchen in Verbindung zu setzen.

Mosbach: Unfallflucht

Auf rund 700 Euro beläuft sich der Sachschaden, den ein bislang Unbekannter am Dienstag, in der Zeit von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr, im Mosbacher Heimstättenweg, im Bereich der dortigen Gärten an einem geparkten Pkw Peugeot anrichtete. Der Unfallverursacher fuhr vermutlich beim Ausparken gegen die Motorhaube des Pkw und entfernte sich danach unerlaubt von der Unfallstelle. Anhand der Spuren könnte es sich bei dem verursachenden Fahrzeug um ein etwas höheres Fahrzeug, eventuell ähnlich einem Geländewagen handeln. Etwaige Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 06261 809-0 mit der Polizei Mosbach in Verbindung zu setzen.

Mosbach: Leichtkraftradfahrer verletzt

Ein schwer verletzter Leichtkraftradfahrer und ein Sachschaden von rund 500 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Mittwoch, kurz nach 15.00 Uhr, auf Gemarkung Mosbach. Ein 16-Jähriger hatte mit seinem Leichtkraftrad die Landstraße 527 von Bergfeld in Richtung Mosbach befahren. In einer Kurve touchierte der Jugendliche mit seiner KTM den Randstein, stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Er musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

 

 

Heilbronn (ots) – Hohenlohekreis

Hohenlohekreis: Polizei warnt vor Trickbetrügerin

Die Polizei warnt vor einer Trickbetrügerin, die sich Anfang der Woche im Hohenlohekreis herumgetrieben hat. Am Montag erbeutete sie mit einer Geldwechsel- und Ablenkungsmasche in einem Blumengeschäft in Schöntal-Westernhausen Bargeld aus der Ladenkasse (siehe Pressebericht vom 30.06.15). Es stellte sich nun heraus, dass vermutlich die gleiche Frau auch im Bereich Künzelsau, Niedernhall und Kupferzell aktiv wurde. In zwei Fällen wollte sie an einem Selbstvermarktungsstand Erdbeeren mit einem 100 Euro-Schein bezahlen. Nachdem ihr das Wechselgeld ausgehändigt wurde, gab sie jeweils an, das Obst doch nicht zu wollen und verlangte ihren Geldschein wieder zurück. In einem Fall gelang es der Unbekannten einen Teil des bereits erhaltenen Wechselgeldes einzubehalten und zu flüchten. Auch in einer Bäckerei in Niedernhall war sie mit diesem Trick erfolgreich, als sie zunächst drei Getränkedosen bezahlen wollte und danach vom Kauf zurücktrat. In Künzelsau hatte die Betrügerin weniger Erfolg. Dort versuchte sie es an einem Kebap-Imbiss ebenfalls mit einem vorgegebenen Getränkekauf, scheiterte jedoch. Unter Umständen trat dieselbe Täterin mit der gleichen List auch in einer Künzelsauer Apotheke erfolglos in Erscheinung. Dabei handelte es sich – wie bereits berichtet – um eine 24-jährige, rumänische Staatsangehörige. Unter Umständen ist sie mit einem gleichaltrigen Landsmann in einem silbernen 3-er BMW mit dem Kennzeichen HER-AG 819 unterwegs. Weitere Hinweise nimmt die Polizei in Künzelsau, Telefon 07940 9400, Niedernhall, Telefon 07940 8294, oder Schöntal, Telefon 06294 234, entgegen.

Forchtenberg: Zwei Verletzte und hoher Sachschaden

Am Mittwoch kam es in Forchtenberg zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Kurz nach 11 Uhr befuhr eine 20-Jährige die Schöntaler Straße in Richtung Schleierhof. Vor ihr befand sich ein langsam fahrender Lastwagen, den die junge Frau kurz vor Neu-Wülfingen überholen wollte. Als sie sich bereits neben dem Laster befand, fuhr aus der Wülfinger Straße von links ein 49 Jahre alter Mercedes-Führer auf die bevorrechtigte Schöntaler Straße ein. Dabei kam es zur Kollision mit dem VW Polo der jungen Autofahrerin. Ihr Kleinwagen wurde durch den Aufprall nach rechts abgewiesen und gegen den Iveco-Lkw des 33-jährigen Lastwagenfahrers geschleudert. Die VW-Fahrerin sowie der Mercedes-Lenker erlitten bei dem Unfall leichtere Verletzungen und wurden vor Ort von einem Rettungsteam medizinisch versorgt. An den drei beteiligten Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von insgesamt 22.000 Euro.

Dörzbach: Einbrecher ermittelt

Ein zunächst Unbekannter hatte in der Nacht zum Freitag in einem Geschäft in Dörzbach eine Scheibe eingeschlagen und Zigaretten aus dem Verkaufsraum gestohlen (siehe Pressebericht vom 26.06.15). Die polizeilichen Ermittlungen führten nun zu einem 34-Jährigen. Der Mann hat die Tat gestanden. Er war zur Tatzeit wohl erheblich alkoholisiert und hatte keine Zigaretten mehr. Die gegen ihn folgende Anzeige wegen seines Einbruchs kann er allerdings durch seine Zigarettensucht nicht rechtfertigen. Der dabei entstandene Sach- und Diebstahlschaden beträgt etwa 1.500 Euro.

Öhringen: Fünf Beteiligte bei Auffahrunfall

Zu einer regelrechten Kettenreaktion kam es am Mittwochmittag auf der Heilbronner Straße bei Öhringen. Gegen 11.30 Uhr war dort ein Seat-Fahrer in Richtung Bitzfeld unterwegs. Auf Höhe eines Erdbeerstandes wollte er nach links abbiegen, musste jedoch zunächst aufgrund Gegenverkehrs anhalten. Sowohl die hinter ihm fahrende 37 Jahre alte Skoda-Lenkerin als auch der hinter dieser befindliche 20-Jährige, der ebenfalls einen Skoda fuhr, stoppten ihre Fahrzeuge hinter dem Seat Altea des 71-Jährigen. Ein nachfolgender 18-Jähriger erkannte die Situation allerdings offenbar nicht mehr rechtzeitig und bremste zu spät. Er fuhr auf den Skoda des 20-Jährigen auf und schob diesen noch auf den Pkw der 37-Jährigen, der wiederum gegen den Seat gedrückt wurde. Als ein 19 Jahre alter Opel-Fahrer angefahren kam, reagierte auch dieser augenscheinlich nicht mehr schnell genug und fuhr auf den VW Golf des Führerscheinneulings auf. Die Fahrerin des Skoda Fabia wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An den fünf beteiligten Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 6.500 Euro.

Öhringen: In Wohnung eingestiegen

Auf Bargeld und Schmuck hatte es ein Einbrecher am Dienstag in der Lindenallee in Öhringen abgesehen. Während der Abwesenheit der Bewohner, in der Zeit zwischen 13 und 14 Uhr, gelangte er vermutlich über die Terrasse in die Wohnung des Mehrfamilienhauses und nahm vorgefundene Schmuckstücke und einen Geldbetrag mit. Wem im Tatzeitraum verdächtige Personen im Bereich des Wohngebietes aufgefallen sind, sollte sich bei der Polizei in Öhringen, Telefon 07941 9300, melden.

Pfedelbach-Windischenbach: Einbruch in Einfamilienhaus

In der Nacht zum Mittwoch stiegen Unbekannte in Pfedelbach-Windischenbach in ein Wohnhaus ein. Vermutlich verschafften sich die Einbrecher über den Keller des Einfamilienhauses in der Brunnenstraße Zugang zu den Innenräumen. Sie öffneten einen dort eingebauten Tresor und entnahmen den Inhalt. Ein verschlossener Büroraum wurde von den Tätern ebenfalls gewaltsam geöffnet und durchsucht. Vermutlich wurde bei dem Einbruch Bargeld in noch unbekannter Höhe erbeutet. Der angerichtete Sachschaden steht noch nicht fest. Die Kriminalpolizei Künzelsau nimmt unter der Telefonnummer 07940 9400 sachdienliche Hinweise zu der Tat entgegen.

PP Heilbronn