Polizeiberichte Region Heilbronn 08.07.2015

robertlischka / Pixabay

Heilbronn (ots) – Stadt- und Landkreis Heilbronn

Schwaigern: Trotz Gegenverkehr überholt – Zeugen gesucht

Die Polizei Lauffen sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der am Mittwochmittag, gegen 14.10 Uhr, durch einen offensichtlich rücksichtslosen Pkw-Fahrer verursacht wurde. Ein 21-Jähriger befuhr mit seinem Pkw BMW die Bundesstraße 293 aus Richtung Leingarten kommend in Richtung Schwaigern. Aus der Gegenrichtung kam ihr ein Lkw entgegen. Plötzlich scherte hinter diesem ein braun-metallic farbener Pkw Fiat Kombi aus und setzte trotz Gegenverkehrs zum Überholen an. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste der BMW-Fahrer sein Fahrzeug voll ab. Eine hinter ihm fahrende 49-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr mit ihrem Pkw Renault auf. Der Fahrer/die Fahrerin des überholenden Fiat mit roten HN-Überführungskennzeichen setzte seine/ihre Fahrt unbeirrt fort. Die Renault-Fahrerin wurde verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert, die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht genau bekannt. Die Polizei sucht dringend Zeugen des Unfalls. Auch wird der Fahrer des überholten Lkw gebeten, sich unter Telefonnummer 07133 209-0 mit der Lauffener Polizei in Verbindung zu setzen.

 

Heilbronn: Mit Alkohol am Steuer

Bei einer Verkehrskontrolle am Dienstagabend, gegen 22.10 Uhr, in der Böckinger Neckartalstraße wurde bei einem 70-jährigen Mercedes-Fahrer Alkoholeinwirkung festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von deutlich über einem Promille. Der Mann musste deshalb Blut und Führerschein abgeben. Eine entsprechende Strafanzeige kommt ebenfalls noch auf ihn zu.

Nordheim: Auffahrunfall

Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro entstand bei einem Auffahrunfall am Dienstagabend in der Brackenheimer Straße in Nordheim. Eine 20-jährige Nissan-Fahrerin bemerkte gegen 20.30 Uhr vermutlich zu spät, dass eine vor ihr fahrende 52-Jährige verkehrsbedingt angehalten hatte. Sie fuhr auf deren Pkw Opel auf. Die Nissan-Fahrerin und ihre nicht angegurtete 19 Jahre alte Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen.

Brackenheim: Vorfahrt missachtet

13.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstagmorgen, gegen 6.50 Uhr, in Brackenheim. Eine 48-jährige Peugeot-Fahrerin wollte von der Neippberger Straße geradeaus in die Marktstraße weiterfahren. Hierbei übersah sie vermutlich den Pkw Mercedes einer 18-Jährigen, die auf der Stockheimer Straße fuhr und wahrscheinlich nicht ganz ihre rechte Fahrbahnseite einhielt. Beim Zusammenstoß der Fahrzeuge wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Heilbronn: Kind bei Verkehrsunfall verletzt – Zeugen gesucht

Zu einem Verkehrsunfall in der Heilbronner Buren-/Wartbergstraße am Dienstagnachmittag sucht die Polizei dringend Zeugen. Gegen 15.30 Uhr wollte ein 10-Jähriger mit seinem Fahrrad den dortigen Fußgängerüberweg überqueren. Dabei wurde er von einem roten Pkw BMW, dessen Fahrer von der Wartbergstaße in die Burenstraße einfuhr, erfasst. Der Fahrer stieg anschließend aus, sprach ein paar Worte mit dem offensichtlich verletzten Kind und fuhr danach weiter. Hinzukommende Passanten kümmerten sich um den Jungen, der noch im Verlauf des Nachmittags in eine Klinik eingeliefert wurde. Die Heilbronner Polizei, Telefon 07131 104-2500, sucht dringend Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum Fahrer machen können.

Heilbronn: Einbruchsversuch im Mehrfamilienhaus

Noch ist unklar, ob ein Unbekannter am Dienstagnachmittag eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Heilbronner Paul-Göbel-Straße betrat und etwas entwendete. In der Zeit zwischen 14.30 Uhr und 18.30 Uhr hebelte er die Eingangstüre auf. Möglicherweise wurde er dabei gestört und flüchtete. Zeugen, die am Nachmittag im dortigen Bereich verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben werden gebeten, sich bei der Heilbronner Polizei, Telefon 07131 104-2500, zu melden.

Heilbronn: Renitenter Ladendieb

Ein 42-Jähriger, der offensichtlich am Dienstagnachmittag in einem Discounter in der Stuttgarter Straße in Heilbronn zuvor etwas gestohlen hatte, wurde nach Passieren der Kasse von Detektiv angesprochen. Da er sofort flüchten wollte, hielt ihn dieser am Arm fest. Dem Dieb gelang es, sich loszureißen und wegzurennen. Auf der Flucht verlor er sein Diebesgut im Wert von rund 32 Euro. Noch im Bereich des Marktes gelang es dem Detektiv zusammen mit einem weiteren Beschäftigten, den Mann einzuholen und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Eine entsprechende Strafanzeige wird nun obligatorisch folgen.

Heilbronn: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro hinterließ ein noch unbekannter Fahrzeuglenker in der Zeit zwischen Montagabend und Dienstagvormittag an einem Pkw in der Heilbronner Schillerstraße. Vermutlich beim Ausparken beschädigte er zwischen 23.30 Uhr und 10.15 Uhr einen vor einem Gebäude ordnungsgemäß geparkten Pkw Ford Focus und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen, die Angaben zum Unfall oder -verursacher geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Heilbronn, Telefon 07131 104-2500, zu melden.

Weinsberg: Vorfahrtsverletzung – eine Person verletzt

Eine verletzte Beifahrerin und 11.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstagabend auf der B 39A bei Weinsberg. Ein 51-jähriger Citroen-Fahrer bog von der B 39A in Richtung Autobahn auf die Querspange in Richtung Lehrensteinsfeld ab. Hierbei stieß er mit dem Pkw Hyundai eines 65-Jährigen zusammen. Dessen ebenfalls 65 Jahre alte Beifahrerin musste mit einem Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert werden.

Flein: Spiegelstreifer – Zeugen gesucht

Zu einem Unfall am Dienstagnachmittag bei Flein sucht die Polizei Zeugen. Gegen 15 Uhr befuhr ein 41-Jähriger mit seinem VW-Transporter die L 1100 von der “Waldkreuzung” kommend in Richtung Flein. In einer Rechtskurve, kurz vor Ende des Waldstückes, kam ihm, eigenen Angaben zufolge, ein weißes Fahrzeug entgegen, dessen Fahrer die Kurve schnitt. Beide Fahrzeuge streiften sich, wobei am VW-Transporter der Spiegel beschädigt wurde. Es entstand hierbei Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Heilbronner Polizei, Telefon 07131 104-2500, zu melden.

A 81/Lehrensteinsfeld: Lkw überschlagen

Mit schweren Verletzungen wurden ein 48 Jahre alter Lkw-Fahrer und dessen 30-jähriger Beifahrer nach einem Unfall am Dienstagabend auf der A 81, zwischen den Anschlussstellen Untergruppenbach und Weinsberg/Ellhofen, in eine Klinik eingeliefert. Der 48-Jährige befuhr gegen 18.15 Uhr mit seinem Lkw-Gespann die mittlere der drei Fahrspuren, als der Anhänger plötzlich ins Schlingern geriet und schließlich ausbrach. In der Folge überschlug sich der Lkw, schleuderte anschließend mitsamt Anhänger über alle drei Fahrstreifen, kollidierte mit dem Anhänger eines Lkw-Gespanns, das auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs war und blieb schließlich auf dem rechten und mittleren Fahrstreifen liegen. Da bei dem Lkw-Fahrer der Verdacht auf alkoholische Beeinflussung bestand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Beide Lkw-Gespanne mussten abgeschleppt werden. Die Sachschäden werden auf rund 65.000 Euro beziffert.

A 6/Heilbronn: Stau zu spät bemerkt

Vermutlich zu spät bemerkte ein 40-jähriger VW-Fahrer am Dienstagnachmittag, gegen 14.55 Uhr, auf der BAB 6 zwischen den Anschlussstellen Bad Rappenau und Untereisesheim, einen Verkehrsstau. Er fuhr auf den Pkw Opel Zafira eines vorausfahrenden 33-Jährigen auf und schob diesen noch auf einen davor fahrenden Pkw BMW eines 52-Jährigen. Glücklicherweise blieben alle Beteiligten unverletzt, den Sachschaden an den Unfallfahrzeugen beziffert die Polizei auf rund 18.000 Euro.

 

 

PP Heilbronn