Polizeiberichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald 01.09.2015

Hans / Pixabay

Stadt- ubd Landkreis Heilbronn

BAB / Abstatt: Motorradfahrer bei Unfall verletzt

Zum Glück nur leichte Verletzungen erlitt ein 17-jährigen Leichtkraftradfahrer bei einem Unfall auf der Bundesautobahn bei Abstatt. Der Jugendliche befuhr mit seinem Moped gegen 21.30 Uhr die A81 in Richtung Weinsberger Kreuz. Er war zwischen den Anschlussstellen Ilsfeld und Untergruppenbach, auf dem mittleren Fahrstreifen unterwegs, als ein 32-Jähriger mit seinem Audi A1 von der linken auf die mittlere Fahrspur wechselte. Dabei übersah er vermutlich die KTM des 17-Jährigen und prallte mit diesem zusammen. Der Jugendliche stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von zirka 10.000 Euro.

Neckarsulm / Oedheim: Holz angezündet

Zwei Fälle bei denen auf Grundstücken gelagertes Holz vermutlich angezündet worden war, wurden der Neckarsulmer Polizei in den vergangenen Tagen gemeldet. Von Besuchern eines Freizeitbades im Wilfenseeweg wurde am Samstagabend, gegen 21.55 Uhr beobachtet, wie ein größerer Holzstapel, der auf einem Baumgrundstück in der Nähe des neuen Hallenbades gelagert war, brannte. Daraufhin verständigte ein Zeuge Polizei und Feuerwehr, die das Feuer mit 24 Mann löschte. Ob das Feuer absichtlich gelegt worden war oder ob das Feuerwerk eines nahegelegenen Festes brandursächlich gewesen sein könnte, ist derzeit Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Nur durch das rasche Eingreifen zweier Spaziergängerinnen konnte die Ausbreitung eines Feuers am Montagmorgen in Oedheim verhindert werden. Die beiden Frauen waren zwischen 10 Uhr und 10.15 Uhr im Gewann “Untere Seewiese” zu Fuß mit ihrem Hund unterwegs, als sie bemerkten, dass ein Holzstapel, der sich mitten im Wald, in der Nähe des derzeit ausgetrockneten Lautenbachs befand, brannte. Geistesgegenwärtig reagierten die Frauen und erstickten das Feuer. Sie traten die Flammen aus, ehe sie nach Hause liefen und die Polizei alarmierten. Aufgrund der Gesamtumstände ist davon auszugehen, dass ein Unbekannter den Brand absichtlich gelegt haben muss. Wie bei den weiteren Ermittlungen in Erfahrung gebracht werden konnte, beobachtete eine weitere Zeugin einen jungen Mann mit kurzen Haaren und einem Rucksack in der Nähe der Brandstelle. Dieser habe auf einem angrenzenden Feld womöglich Gurken gestohlen. Ob der Unbekannte etwas mit dem Feuer zu tun hat, ist jedoch völlig unklar. In beiden Fällen hofft die Polizei auf Zeugenhinweise, die zur Aufklärung der zwei Fälle dienen. Personen die sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich bei der Neckarsulmer Polizei unter Telefoen 07132 93710 melden.

 

Bad Rappenau: Verletzte bei Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen in Bad Rappenau wurde eine Frau leicht verletzt, außerdem entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro. Eine 65-Jährige wollte mit ihrem VW Golf von der Schwaigerner Straße nach links in die Wimpfener Straße abbiegen. Hierbei übersah sie vermutlich eine bevorrechtigte 62-Jährige in einem Opel Meriva. Die Fahrzeuge stießen im Kreuzungsbereich zusammen.

Heilbronn: Uneinsichtige Frau in Gewahrsam genommen

Eine 25-Jährige hatte in den frühen Morgenstunden am Dienstag in Heilbronn eine körperliche Auseinandersetzung mit einer 20-Jährigen. Im weiteren Verlauf musste die ältere der beiden Frauen von der Polizei in Gewahrsam genommen werden. Die beiden Kontrahentinnen waren, vermutlich begünstigt durch Alkoholkonsum, vor einer Gaststätte auf der Allee miteinander in Streit geraten. Dieser verlagerte sich in die Räumlichkeiten der Bar und mündete in einer Schlägerei. Die 20-Jährige wich der weiteren Eskalation aus und wechselte in eine Lokalität in der Sülmerstraße. Die Kontrahentin folgte ihr jedoch dorthin und es kam erneut zum Streit. Die hinzugerufene Polizei nahm den Sachverhalt auf und sprach der älteren Beteiligten einen Platzverweis aus. Diesem kam die 25-Jährige nur zögerlich nach. Nach kurzer Zeit kehrte sie an die Örtlichkeit zurück, um erneut die Auseinandersetzung mit der jüngeren Frau zu suchen. Die deutlich unter Alkoholeinfluss stehendene Uneinsichtige wurde schließlich in Gewahrsam genommen und musste mit zum Polizeirevier Heilbronn kommen. Von dort durfte sie nach kurzer Zeit mit einem Taxi nach Hause fahren. Gegen beide Frauen wird ermittelt.

Heilbronn: Geldbeutel entwendet und Geld abgehoben

Ein Unbekannter hat einer 75-Jährigen am Montag zwischen 12.00 und 14.00 Uhr einen Geldbeutel aus ihrem Rollator gestohlen und anschließend mit der entwendeten Bankkarte Bargeld abgehoben. Der Täter hat der Frau den Geldbeutel vermutlich aus dem Rollator entwendet, als sie in einem Lebensmittelmarkt in der Titotstraße einkaufen war. Der noch unbekannte Dieb verwendete nach der Tat die EC-Karte der alten Dame und hob 370 Euro Bargeld von ihrem Konto ab. Neben der EC-Karte befanden sich noch ein zweistelliger Bargeldbetrag, sowie verschieden Dokumente in der Tasche. Die Beamten des Polizeipostens Innenstadt ermitteln und nehmen Hinweise, die zur Aufklärung der Straftat führen können, unter der Telefonnummer 07131-6437600 entgegen.

Ilsfeld/ Lauffen: Unfallflucht nach Überholmanöver

Ein unbekannter Pkw-Fahrer und der 44-jährige Lenker eines VW Touareg stießen am Montag, gegen 15.30 Uhr, auf der Landesstraße, zwischen Ilsfeld und Lauffen, zusammen, als beide einen davor fahrenden Lkw überholen wollten. Der unbekannte Unfallbeteiligte fuhr im Anschluss weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der 44-Jährige befuhr die Landesstraße 1105 in Richtung Lauffen, als er vor der Abzweigung Talheim den Hyundai SUV und einen davor fahrenden Lkw mit Anhänger überholen wollte. Als der VW Touareg gerade auf der Gegenfahrspur, auf Höhe des Hyundais war, zog dessen Fahrer nach links, um wohl auch zum Überholen anzusetzen. Hierbei stießen die Fahrzeuge seitlich zusammen. Der VW setze sich vor den Hyundai und der 44-jährige bog in der Annahme ab, das andere Auto folge ihm. Dies war nicht der Fall. Es fuhr geradeaus weiter. Beim Unfall entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. Das gesuchte Fahrzeug soll ein Heilbronner Kennzeichen haben. Der Fahrer wird als männlich und über 60 Jahre alt beschreiben. Er soll einen grauen Bart und graues Haar gehabt haben. Die Polizei in Lauffen nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07133-2090 entgegen. Insbesondere kommen als Zeugen die Fahrer des Lkw-Gespanns, auf dem ein Altfahrzeug und Schrott transportiert wurden, und eines hinter dem VW Touran fahrenden schwarzen Audis in Frage

Neckarsulm: Verkehrsunfall mit Verletzten

Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 2116 bei Bad Friedrichshall wurden am Montagabend zwei Personen leicht verletzt. Zudem entstand Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Eine 19-jährige Autofahrerin war mit ihrem Toyota auf die Kreisstraße eingebogen und übersah dabei vermutlich aus Unachtsamkeit den Pkw eines ebenfalls 19-jährigen Mannes, der Vorfahrt hatte. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Die Beifahrer in Autos blieben unverletzt. Beide Fahrer mussten mit leichten Verletzungen in einem Krankenhaus behandelt werden.

Erlenbach: Flächenbrand

Schnell gelöscht hatte die Feuerwehr aus Erlenbach einen Brand am Montagabend im Bereich Gewann Narrenkappe, in Erlenbach. Eine mehrere Quadratmeter große Fläche Gestrüpp hatte aus noch ungeklärter Ursache an einer Böschung Feuer gefangen. Es kam zu keinen Personen- oder Sachschäden.

Möckmühl: Feuerlöscher von Tankstelle gestohlen

Ein Unbekannter hat am Sonntag, gegen 03.00 Uhr, zwei Feuerlöscher von einer Tankstelle in Möckmühl gestohlen. Diese hatte zum Zeitpunkt der Tat geschlossen. Ein Zeuge konnte sehen, wie ein Mann die Feuerlöscher von der Tankstelle in der Züttlinger Straße wegnahm und in einen Daimler-Benz, C-Klasse, Kombi, mit Heilbronner Kennzeichen lud. Das Diebesgut hat einen Wert von etwa 200 Euro. In der Nähe soll zur Tatzeit eine Hochzeitsfeier stattgefunden haben, weshalb die Beamten des Polizeipostens in Möckmühl auf Zeugenhinweise hoffen und diese unter der Telefonnummer 06298-92000 entgegennehmen.

Möckmühl: Unfallflucht auf Parkplatz

Ein schwarzer Ford Kuga SUV wurde am Samstag, zwischen 08.00 Uhr und 15.00 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums, im Waagener Tal, in Möckmühl von einem anderen Fahrzeug beschädigt. Der unbekannte Fahrer kümmerte sich nicht um den entstandenen Schaden und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der geparkte Ford Kuga wurde vermutlich beim Ein- oder Ausparken des gesuchten Fahrzeugs an der linken hinteren Seite gestreift. Beim gesuchten Wagen dürfte es sich um ein größeres Fahrzeug handeln. Der Sachschaden beträgt mindestens 1.500 Euro. Zeugen, die Hinweise zur Aufklärung des Unfalls geben können, sollen sich bei den Beamten des Polizeipostens in Möckmühl unter der Telefonnummer 06298-92000 melden.

Abstatt: Luftkompressor fängt Feuer

Bei Straßenbelagsarbeiten in Abstatt fing am Montagnachmittag ein dabei verwendeter Luftkompressor Feuer. Die Feuerwehr aus Abstatt konnte den Brand schnell löschen und auf das Arbeitsgerät begrenzen. Vermutlich brannte dieses aufgrund eines technischen Defekts. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt. Der Kompressor wurde zerstört. Personen- oder sonstige Sachwerte kamen nicht zu Schaden.

Beilstein: Radfahrer bei Unfall verletzt

Ein 51-jähriger Radfahrer wurde am Montagmorgen in Beilstein bei einem Unfall mit einem Pkw verletzt. Er war von der Gartenstraße aus in einen Kreisverkehr eingefahren und von einer 55-jährigen Autofahrerin, die von der Oberstenfelder Straße aus in den Kreisverkehr einfuhr, vermutlich aus Unachtsamkeit übersehen worden. Die Frau prallte mit ihrem Opel Corsa frontal in die rechte Seite des Radfahrers. Dieser wurde auf die Motorhaube, gegen die Windschutzscheibe geschleudert und kam auf der Fahrbahn zum Liegen. Der Mann erlitt hierbei den bisherigen Erkenntnissen nach glücklicherweise nur leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.300 Euro.

 

Hohenlohekreis

Öhringen: In der Mitte getroffen

Beim Rückwärtsausparken sind sich am Montagvormittag in Öhringen zwei Autofahrerinnen in die Quere gekommen. Kurz nach 10 Uhr wollte eine 36-Jährige mit ihrem VW Caddy aus dem Abstellplatz eines Kundenparkplatzes in der Büttelbronner Straße rückwärts herausfahren. Gleichzeitig hatte das auch eine 30 Jahre alte Peugeot-Lenkerin beabsichtigt, die aus einem gegenüberliegenden Parkplatz rückwärts ausparkte. Die Fahrzeuge der beiden Frauen trafen sich in der Mitte und stießen mit dem Heck zusammen. Schadensbilanz: 2.500 Euro.

Öhringen: In Zulassungsstelle eingebrochen

Vermutlich über das vergangene Wochenende wollten Unbekannte gewaltsam in die Öhringer Zulassungsstelle in der Hindenburgstraße eindringen. In der Zeit zwischen Freitagmittag und Samstagabend beschädigten sie die Fensterscheibe der Räumlichkeiten, stiegen jedoch offenbar nicht ein. Entwendet wurde nach ersten Erkenntnissen nichts, so dass nur Sachschaden entstand. Wer im genannten Zeitraum etwas Verdächtiges im Bereich des Tatorts bemerkt hat, sollte sich bei der Polizei in Öhringen unter der Telefonnummer 07941 9300 melden.

Öhringen: Vorfahrtsunfall

Mit einem Sachschaden in Höhe von etwa 6.500 Euro endete ein Verkehrsunfall am Montag, gegen 16.45 Uhr, in Öhringen. Ein 51-Jähriger wollte mit seinem Landrover Defender vom Gelände einer Tankstelle heraus nach links auf die Rudolf-Diesel-Straße einbiegen. Offenbar übersah er dabei den BMW Kombi eines bevorrechtigten, 24 Jahre alten Verkehrsteilnehmers, der in Richtung Flürle-Ring unterwegs war. Eine Kollision der beiden Fahrzeuge war die Folge. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß niemand.

Öhringen: In Auto eingestiegen

In der Zeit zwischen Samstagabend und Montag, 14 Uhr, hat sich ein Unbekannter Zugang zu einem in der Öhringer Bahnhofstraße geparkten Auto verschafft. Der schwarze A4 Kombi war auf dem unteren Deck des Bahnhof-Parkhauses abgestellt. Der Täter entwendete einen vorgefundenen Bargeldbetrag sowie einige Flaschen Softdrinks, mehrere Ladekabel und Adapter aus dem Fahrzeuginneren. Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Personen im Bereich des Bahnhofs oder des Parkhauses bemerkt haben, sollten sich unter der Telefonnummer 07941 9300 mit der Polizei Öhringen in Verbindung setzen.

Niedernhall: Radfahrer übersehen

Mit leichteren Verletzungen überstand ein Radfahrer am Montagabend einen Verkehrsunfall in Niedernhall. Der 53-Jährige befuhr gegen 19 Uhr mit seinem Fahrrad die Hauptstraße als ein junger Autofahrer aus der Torgasse heraus nach links auf die Fahrbahn einbog. Obwohl der 23-Jährige zunächst langsam bis zur Haltestelle vorgefahren war, hatte er offensichtlich den Radler übersehen. Er erfasste den Mann mit seinem VW Golf, wodurch der 53-Jährige vom Fahrrad stürzte und sich leicht verletzte. Er wurde vorsorglich zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von 1.100 Euro.

Kupferzell: Probefahrt endete im Krankenhaus

Die Probefahrt auf einem Quad endete am Montag für einen jungen Mann im Bereich Kupferzell mit einem Krankenhausaufenthalt. Der 21-Jährige wollte gegen 20 Uhr mit der Kawasaki eines Bekannten eine Spritztour machen und fuhr auf der Landesstraße von Rüblingen aus in Richtung Feßbach. Unter Umständen hatte er dabei die Leistung des Vierrades unterschätzt und verlor die Kontrolle über die Maschine. Das Quad geriet nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im angrenzenden Gebüsch. Der Fahrer verletzte sich dabei so schwer, dass er mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. An dem Kawa-Quad entstand Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro.

Kupferzell: Kind streift Auto

Ein unbekanntes Kind ist am Montag, gegen 11.40 Uhr, in Kupferzell nach einem Streifvorgang mit einem Auto mit seinem Fahrrad gestürzt und hat sich dabei leichte Verletzungen zugezogen. Eine 34-jährige Mercedes-Fahrerin wollte von der Unteren Vorstadt aus nach links in eine Hofeinfahrt abbiegen, musste jedoch aufgrund Gegenverkehrs zunächst anhalten. In diesem Moment fuhr ein etwa achtjähriger Junge mit seinem Rad auf dem Gehweg vorbei und prallte gegen den hinteren Kotflügel des E-Klasse-Daimlers. Bei dem anschließenden Sturz verletzte sich das Kind offenbar an den Händen. Als die Fahrerin aber nach ihm sehen wollte, setzte der kleine Radfahrer seine Fahrt fort. Eventuell können Zeugen Hinweise zur Identität des asiatisch aussehenden Jungen geben. Sie sollten sich bei der Künzelsauer Polizei unter der Telefonnummer 07940 9400 melden.

Künzelsau: Promillestarker U(m)fall

Mit Koordinationsproblemen hatte offenbar ein Motorrollerfahrer am Montagabend in Künzelsau zu kämpfen. Er befuhr gegen 21.20 Uhr mit seinem Zweirad die Hauptstraße und kam dabei erheblich aus dem Gleichgewicht. Als er schließlich stürzte, wollte sich ein Zeuge um den Mann kümmern. Dabei stellte er eine deutliche Fahne bei dem Zweiradfahrer fest, weshalb er die Polizei alarmierte. Unterdessen hatte sich der Gestürzte wieder aufgerappelt und war mit seinem Vehikel in die Kirchgasse gefahren. Dort wurde seine Fahrt allerdings von den hinzugerufenen Polizeibeamten beendet. Diese führten bei dem 53-Jährigen einen Alco-Test durch, der dem Mann deutlich über zwei Promille Blutalkohol bescheinigte. Eine Blutprobe war obligatorisch. Einen Führerschein konnten die Ordnungshüter bei ihm allerdings nicht sicherstellen. Der 53-Jährige ist nämlich nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis.

Künzelsau: Dieb fuhr mit Fahrrad davon

Am Montag hat ein Unbekannter in der Künzelsauer Ernst-Schmid-Straße ein Fahrrad entwendet. Zwei sechs und sieben Jahre alte Mädchen beobachteten, wie der Dieb gegen 14.30 Uhr auf ein vor einem Wohnhaus abgestelltes Mountainbike stieg und davonfuhr. Der Täter zog dabei die Kapuze seines schwarzen, langarmigen Sweatshirts über den Kopf und verschwand mit dem Rad durch die Unterführung der Bundesstraße. Er ist soll etwa 180 bis 185 cm groß und schlank sein und blonde Haare haben. Er trug eine lange Hose, sowie schwarze Halbstiefel und führte einen schwarzen Rucksack mit sich. Das gestohlene Mountainbike der Marke Focus Cypress Disc ist silberfarben lackiert und hat schwarze und rote Ornamente. Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei Künzelsau, Telefon 07940 9400 entgegen.

 

PP Heilbronn