Polizeiberichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald 03.11.2015

JuergenGER / Pixabay Archivbild Polizeihubschrauber im Einsatz

Stadt- und Landkreis Heilbronn

 

Heilbronn-Böckingen: Cooler Einbrecher

Ganz cool gab sich ein Unbekannter, der in der Nacht zum Dienstag in eine Apotheke in Heilbronn-Böckingen einbrach. Der Mann spazierte kurz nach Mitternacht in aller Ruhe an einem Döner-Imbiss in der Ludwigsburger Straße vorbei, in der recht reger Kundenverkehr herrschte. Unbeeindruckt davon, dass er eventuell beobachtet werden könnte, schlug er die Glaseingangstüre der benachbarten Apotheke ein, gelangte durch diese ins Gebäudeinnere und durchsuchte dort mehrere Schubladen mit Arzneimitteln. Da er nicht an die Kassen ging, kann davon ausgegangen werden, dass Arznei oder Betäubungsmittel das Ziel der Begierde waren. Als er bemerkte, dass er von Zeugen vom Imbiss her beobachtet wurde, flüchtete der Mann in Richtung Teichstraße. Kurz vor dem Eintreffen der Polizei wurde er allerdings wieder gesehen, als er erneut ganz cool am Döner-Imbis vorbei schlenderte und sich in Richtung S-Bahn-Haltestelle Sonnenbrunnen entfernte.

Heilbronn: Kind schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste der Rettungsdienst am Montagabend nach einem Unfall in Heilbronn ein Kind ins Krankenhaus bringen. Kurz nach 18 Uhr überquerte die Siebenjährige zusammen mit einem weiteren Kind bei auf Grün geschalteter Ampel die Neckarsulmer Straße. Eine aus der Käferflugstraße mit ihrem Skoda auf die Neckarsulmer Straße einbiegende 59-Jährige hatte das Mädchen offensichtlich übersehen. Der Skoda erfasste die Siebenjährige. Diese wurde durch den Aufprall nach vorne geschleudert und geriet unter den PKW, wobei sie die schweren Verletzungen erlitt.

Heilbronn: Viel Alkohol aber keine Fahrerlaubnis

Alkohol war die offensichtliche Ursache eines Unfalls am Montagabend in Heilbronn, bei dem ein 31-Jähriger schwere Verletzungen erlitt. Ein 25-Jähriger fuhr gegen 23 Uhr mit seinem Seat mit offensichtlich deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf der Karl-Wüst-Straße in Richtung Neckarsulmer Straße. Zu spät bemerkte er offenbar, dass vor ihm der Skoda des 31-Jährigen auf der Linksabbiegespur vor der auf Rot geschalteten Ampel stand. Der Seat-Fahrer bremste stark ab, konnte aber trotz einer knapp 70 Meter langen Blockierspur nicht mehr rechtzeitig anhalten, so dass sein Wagen gegen das Heck des Skoda prallte. Dessen Fahrer wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Ein Atemalkoholtest erbrachte beim 25-Jährigen einen Wert von knapp über zwei Promille. Den Führerschein konnten die Polizeibeamten nicht mehr einziehen, das taten schon ihre Kollegen vor zwei Monaten.

Lauffen: Einbruch schief gegangen

Schade, dass das Gesicht eines Einbrechers am frühen Dienstagmorgen in Lauffen nicht aufgenommen wurde. Denn seine erstaunte Miene wäre sicherlich sehenswert gewesen. Der Unbekannte brach gegen 3 Uhr mit einem Brecheisen eine Metalltüre an der Rückseite eines Tankstellengebäudes in der Kiesstraße auf. Aber er hatte Pech, dahinter war lediglich die Toilette. Daraufhin ging er zur Vorderseite und schlug dort die Glaseingangstüre ein. Vermutlich bekam er es dann aber aufgrund des entstandenen Lärms mit der Angst zu tun und flüchtete. Die kurz darauf mit Streifen eintreffende Polizei umstellte und durchsuchte zwar noch das Gebäude, der Täter blieb jedoch unerkannt.

Unterland: Wohnungseinbrüche

Mehrere Wohnungseinbrüche wurden der Unterländer Polizei am Montag angezeigt. In Bad Friedrichshall-Hagenbach drangen Unbekannte durch aufgehebelte Fenster in je ein Wohnhaus im Sandweg und im Heideweg ein. Was dort gestohlen wurde ist bislang unklar. In Gemmingen stahlen Einbrecher aus einem Einfamilienhaus in der Gotenstraße im Laufe des Montagnachmittags Schmuck und etwas Bargeld. In der Frankenstraße stiegen die Diebe ebenfalls am Montag in ein Wohnhaus ein. Was dort gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Im selben Zeitraum wurde an einem Haus in der Wüstenroter Schönblickstraße eine Terrassentüre aufgewuchtet. Im Haus wurde alles durchwühlt, am Ende fehlte etwas Bargeld. In Obersulm-Eschenau stahlen die Täter Bargeld und Schmuck, nachdem sie in ein Haus in der Vogelstraße eingedrungen waren. Der Einbruch in ein Wohnhaus in der Heilbronner Florian-Geyer-Straße fand in der kurzen Zeit zwischen Montag, 9.30 Uhr und 10.30 Uhr statt. Hier kamen einige Armbanduhren und etwas Schmuck weg. In der Lauffener Kneippstraße kletterte gegen 18.45 Uhr ein Einbrecher eine zwei Meter hohe Betonwand nach oben und schlug dort die Balkontüre ein. Im Haus befand sich allerdings die Bewohnerin. Als der Täter dies bemerkte, flüchtete er. Die Frau sah den Unbeaknnten nicht, sondern hatte ihn nur gehört. Wer im Bereich eines der Tatorte zu den tatrelevanten Zeiten verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, dies der Kriminalpolizei Heilbronn, Telefon 07131 104-4444, mitzuteilen.

Neckarsulm: Kripo sucht Täter und Zeugin

Zwei 13 und 14 Jahre alte Schülerinnen und ihr 14-jähriger Bekannter staunten am Donnerstag der vergangenen Woche nicht schlecht, als ein Mann vor ihnen plötzlich die Hose fallen ließ. Die jungen Leute saßen in Neckarsulm an der Bushaltestelle Neuenstadter Straße, direkt am Stadtpark. Der Unbekannte kam gegen 14.15 Uhr dort vorbei, beleidigte offensichtlich ohne Grund die Mädchen und dreht ihnen dann plötzlich den Rücken zu. Anschließend zog er seine Hose und die Unterhose nach unten. Die Unterhose zog er gleich wieder hoch, machte mit den Händen irgendwelche Bewegungen vor seinem Körper, zog dann auch die Hose wieder hoch und ging weiter. Der Gesuchte ist Mitte 40, etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und hat eine kräftige Statur. Seine dunkelbraunen Haare sind kurz, am Hinterkopf hat er eine beginnende Glatze. Zur Tatzeit trug er keinen Bart, aber eine auffällige Brille mit mittelgroßen, eckigen Gläsern mit hellgrauem Rahmen und gleichfarbigen Bügeln. Bekleidet war er mit einer helle Jacke, einer schwarzen Jogginghose, Socken und trotz der Jahreszeit trug er Sandalen. Auf einem von den Jugendlichen gemachten Foto ist eine Frau zu sehen, die den Mann von vorne gesehen haben muss, als er gerade die Hose unten hatte. Die dunkelhaarige Frau hatte eine größere schwarze Tasche bei sich, trug eine beigefarbene Jacke und einen braunen Schal sowie eine Blue Jeans. Sie und weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Kripo Heilbronn, Telefon 07131 104-4444, in Verbindung zu setzen.

 

 

Hohenlohekreis

Mulfingen: Dreiste Diebe

Dreist gingen zwei Unbekannte bei einem Diebstahl von Motorsägen am Montagnachmittag in Eberbach vor. Gegen 14.40 Uhr wurde ein 83-Jähriger in seiner Scheune von einem Mann angesprochen und nach Alteisen gefragt. Nachdem dies verneint wurde, erkundigte er sich nach Schuhen oder Kleidern. Da in der Scheune ein paar alte Schuhe herumstanden, bot der Rentner diese an. Während er sie nun nacheinander anzog, kam sein offensichtlicher Kumpan in die Scheune. Er war zuvor mit einem weißen Fiat Ducato in den Hof des Anwesens gefahren. Nach kurzer Zeit hatte der zuerst in die Scheune gekommene Mann plötzlich kein Interesse mehr an den Schuhen, ließ sie auf den Boden fallen und verschwand mit seinem Kumpel. Unmittelbar danach bemerkte der Geschädigte, dass seine beiden in der Scheune verwahrten STIHL-Motorsägen, Typ 026 und 034, im Wert von rund 500 Euro fehlten. Die beiden Täter sprechen gebrochen Deutsch, haben südländisches Aussehen, dunklen Teint, sind beide etwa 1,75 m groß und von kräftiger Figur. Sie fuhren in einem weißen Fiat Ducato, geschlossener Kasten, mit den Kennzeichenfragmenten „PA“ davon. Ob es sich um ein deutsches oder ausländisches Kennzeichen handelte, ist nicht bekannt. Hinweise auf das Diebesduo, das gesuchte Fahrzeug oder die entwendeten Motorsägen nimmt die Künzelsauer Polizei, Telefon 07940 940-0, entgegen.

Bretzfeld: Einbruch in Spielcasino

Bei einem Einbruch in ein Spielcasino in der Bretzfelder Franz-Schulz-Straße in der Nacht von Montag auf Dienstag entstand nach ersten Schätzungen Sachschaden von rund 500 Euro. Drei maskierte Täter gelangten gewaltsam über eine Fluchttüre in die Gebäuderäumlichkeiten. Nachdem sie zunächst mehrere Schubladen durchsuchten, verließen sie aus bislang noch unbekannten Gründen fluchtartig das Casino. Die Beamten des Polizeipostens Bretzfeld, Telefon 07946 940010, ermitteln und suchen dringend Zeugen, die um die Mitternachtszeit im dortigen Bereich verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben.

Öhringen: Pkw-Reifen zerstochen

In der Zeit zwischen Sonntagabend, 19 Uhr, und Montagmorgen, 9 Uhr, wurde an einem in Öhringen, Am Römerwall, abgestellten Peugeot Cabrio jeweils ein Vorder- und Hinterreifen zerstochen. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Polizei Öhringen, Telefon 07941 9300, nimmt Zeugenhinweise entgegen.

Öhringen: Pkw-Außenspiegel entwendet

Zwei Außenspiegel an einem in der Öhringer Poststraße geparkten Pkw entwendeten Unbekannte in der Zeit zwischen Sonntagabend, 19 Uhr, und Montagmorgen, 8.30 Uhr. Vermutlich traten sie die Spiegel zuvor mit brachialer Gewalt ab. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Telefon 07941 9300 mit der Polizei Öhringen in Verbindung zu setzen.

 

Neckar-Odenwald-Kreis

Mudau: Zaun beschädigt – Fahrerflucht

Ein Unbekannter hat zwischen Sonntag, 12.00 Uhr, und Montag, 08.00 Uhr, mit seinem Fahrzeug den Zaun eines Grundstücks in der Rumpfener Straße in Mudau beschädigt und anschließend Fahrerflucht begangen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch unbekannt. Zum gesuchten Fahrer und Wagen liegen bisher keine Hinweise vor. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter 06281-9040 zu melden.

Adelsheim: Wohnungseinbruch

Unbekannte haben über das Wochenende in ein Wohnhaus in Adelsheim eingebrochen und Schmuck erbeutet. Die Täter nutzten die Abwesenheit der Bewohner aus und verschafften sich über eine Terrassentüre gewaltsam Zutritt zu dem Gebäude in der Rittersbrunnstraße. Im Inneren durchsuchten sie sämtliche Räume nach Diebesgut und konnten anschließend unerkannt flüchten. Die Polizei bittet um Hinweise unter 06281-9040.

 

PP Heilbronn