Polizeiberichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , 08.03.2016

Hans / Pixabay

Stadt- und Landkreis Heilbronn

 

Heilbronn – Tödlich verletzt nach Aufprall gegen Baum

Ein folgenschwerer Verkehrsunfall mit einem Toten und einer Schwerverletzten ereignete sich in der Nacht zum Dienstag auf der Römerstraße im Ortsteil Neckargartach. Gegen 00.40 Uhr fuhr eine 21jährige BMW-Fahrerin zusammen mit ihrem 36jährigen Beifahrer aus Richtung HN-Böckingen kommend in Richtung Neckargartach. Am Beginn einer langgezogenen Linkskurve, kurz vor dem Wohngebiet “Sachsenäcker”, geriet die Fahrerin zunächst an den rechten Bordstein und kam ins Schleudern. In der Folge kam der BMW nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte im weiteren Verlauf gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug bis zur Rücksitzbank regelrecht geteilt. Beide Insassen wurden eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr Heilbronn befreit werden. Die 21jährige Fahrerin erlitt schwere Verletzungen. Ihr 36jähriger Mitfahrer verstarb in der Folge. Der Sachschaden an dem BMW, Typ 7, wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Zur Bergung der Verletzten war die Feuerwehr Heilbronn mit insgesamt 7 Fahrzeugen und 21 Einsatzkräften vor Ort. Mit in die Unfallermittlungen wurde ein technischer Sachverständiger einbezogen. Zur Unfallaufnahme waren insgesamt drei Streifen des Polizeireviers HN-Böckingen sowie der Verkehrspolizeidirektion Weinsberg vor Ort. Personen, die Beobachtungen zum Unfallhergang machten, werden gebeten, sich unter Tel. 07134-513-0 bei der Verkehrspolizeidirektion Weinsberg zu melden.

 

Eppingen / Siegelsbach / Neuenstadt: Hohe Sachschäden, keine Verletzten

Hoher Sachschaden entstand bei drei Unfällen am Montag in Eppingen und Siegelsbach. Ein 67-Jähriger befuhr mit seinem Opel Zafira die Kreisstraße 2038 von Siegelsbach in Richtung Hohenstadt. Beim Überqueren der Kreuzung zur Kreisstraße 2148 übersah er vermutlich den vom Mayerhof in Richtung Hohenstadt fahrenden VW einer 26-Jährigen. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand Sachschaden in Höhe von zirka 16.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Bei einem Zusammenstoß zweier Autos auf der Bundesstraße bei Eppingen blieb es auch bei Blechschaden. Am Montagabend, gegen 22.45 Uhr, war ein 56-Jähriger mit seinem Audi A6 Avant auf der B293 in Richtung Heilbronn unterwegs. An der Abfahrt Eppingen-Mitte wollte er nach links abbiegen. Den entgegenkommenden Audi A3 eines 52-Jährigen nahm er offenbar nicht wahr. Es kam zur heftigen Kollision der Fahrzeuge, wobei Sachschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro entstand. Die Fahrer blieben unverletzt.

In Neuenstadt kam es am Sonntag ebenfalls zum Zusammenstoß zweier Fahrzeuge wobei Sachschaden von etwa 15.000 Euro entstand. Mit seinem Fiat Stilo befuhr ein 23-Jähriger die Neckarsulmer Straße und bog nach links in die Schafgasse ein, ohne einen entgegenkommenden VW durchfahren zu lassen. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die 29-jährige, schwangere Fahrerin wurde vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Verletzt wurde sie nicht.

Bad Rappenau: Abermals Zigarettenautomat aufgebrochen

Die Aufbrüche von Zigarettenautomaten scheinen kein Ende zu nehmen. Auch in der Nacht zum Mittwoch brachen unbekannte Diebe in Bad Rappenau einen Automaten auf. Die Täter machten sich zwischen 23 und 9.50 Uhr an dem Metallgehäuse des Behältnisses in der Raiffeisenstraße zu schaffen, brachen dieses auf und entwendeten den Inhalt. Die Höhe des Sach- und Diebstahlsschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Personen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sollten sich bei der Bad Rappenauer Polizei, Telefon 07264 9590-0 melden.

Heilbronn: Unfallverursacher geflohen – 4.000 Euro Schaden

Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro richtete ein Autofahrer bei einem Unfall in Heilbronn an und ergriff anschließend die Flucht, anstatt diesen der Polizei zu melden. Zwischen Sonntag, 28. Februar, und Donnerstag, 4. März, war der Mercedes C180 eines 62-Jährigen in der Leiblstraße geparkt. Bisherigen Ermittlungen zufolge befuhr der Unbekannte mit seinem Fahrzeug in Richtung Mauerstraße, geriet auf Höhe des Gebäudes Nr. 27 nach links und streifte dort den auf der Straße geparkten Mercedes. Ohne den Vorfall zu melden, fuhr der Unbekannte weg. Das Fahrzeug des Gesuchten müsste auf der Fahrerseite beschädigt sein. Hinweise auf den Verursacher hat die Polizei bislang nicht. Zeugenhinweise werden unter 07131 104-2500 bei der Polizei Heilbronn erbeten.

Heilbronn: Gartenhausaufbruch

Ein Gartenhäuschen sowie ein Geräteschuppen in Heilbronn waren zwischen Sonntag, 28. Februar, und Sonntag, 6. März das Ziel bislang unbekannter Einbrecher. Nachdem sie eine Tür zum Schuppen im Äußeren Steinweg aufgebrochen hatten, gelangten sie ins Innere. Ohne etwas zu stehlen, zogen die Unbekannten weiter und versuchten noch die Tür zu einem Gartenhaus aufzubrechen. Dies gelang ihnen aber nicht. Der Sachschaden dürfte mehrere Hundert Euro betragen. Hinweise auf die Täter hat die Polizei nicht.

Bad Wimpfen: Trotz Überschlag unverletzt

Unverletzt überstand eine junge Autofahrerin einen Unfall am Montag bei Bad Wimpfen. Mit ihrem Daewoo befuhr die 23-Jährige gegen 19.30 Uhr die Kreisstraße 2040 in Richtung Heilbronn-Biberach. Auf der Strecke geriet sie mit ihrem Wagen zu weit nach rechts, auf den unbefestigten Grünstreifen und verlor bei dem Versuch zurückzulenken die Kontrolle über den PKW. Dieser geriet nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr einen kleineren Straßengraben, schanzte eine Böschung hinauf und überschlug sich. Das Fahrzeug kam auf der Gegenfahrbahn, auf den Rädern zum Stehen. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von zirka 7.500 Euro. Für die Dauer der Bergungsarbeiten musste die Kreisstraße gesperrt werden.

Möckmühl: Einbruch in Wohnhaus

Auf Bargeld und Schmuck hatten es unbekannte Täter bei einem Einbruch in ein Wohnhaus in Möckmühl-Züttlingen abgesehen. Die Unbekannten gelangten am Montag, zwischen 7.30 Uhr und 15 Uhr, vermutlich durch eine offen stehende Haustür in ein Mehrfamilienhaus in der Neuenstadter Straße. Dort machten sie sich an der Eingangstür einer Wohnung im Erdgeschoss des Hauses zu schaffen. Nachdem sie diese aufgebrochen hatten, drangen sie ins Innere und durchwühlten dort zahlreiche Schränke und andere Behältnisse nach möglicher Diebesbeute. Der Wert der gestohlenen Gegenstände kann noch nicht beziffert werden. An der Tür blieb der Schaden gering. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter Telefon 06298 9200-0 zu melden.

Roigheim: BMW zerkratzt

Sachschaden in noch unbekannter Höhe richtete ein Unbekannter am vergangenen Wochenende an einem BMW an. In der Zeilstraße in Roigheim hatte ein Autobesitzer seinen BMW der 1er Reihe am Freitagabend auf der Straße abgestellt. Als er am Samstagmittag zu seinem Wagen kam, stellte er fest, dass die gesamte linke Seite zerkratzt worden war. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, sollten sich bei der Polizei Möckmühl, Telefon 06298 9200-0.

Weinsberg: Versuchter Opferstockaufbruch

Ohne Beute musste ein Dieb in Weinsberg von Dannen ziehen. Der Unbekannte begab sich zwischen Sonntag und Montag in eine Kirche im Weißenhof und versuchte dort den Opferstock aufzubrechen. Durch die brachiale Gewalt wurde dieser abgerissen, konnte jedoch nicht geöffnet werden. Am Inventar entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro.

Ellhofen: Autos aufgebrochen – Zeugen gesucht

Zwei BMWs waren in der Nacht zum Montag in Ellhofen das Ziel unbekannter Autoaufbrecher. In der Straße Käppelesäcker sowie in der Stocksäckerstraße waren die beiden Fahrzeuge geparkt. Bei beiden schlugen die Täter eine Seitenscheibe ein, um ins Innere der Autos zu gelangen. Während sie bei einem der Fahrzeuge vermutlich durch einen aktivierten Bewegungsmelder gestört wurden und von weiterem Vorhaben abließen, brachen sie bei einem BMW der 5er-Reihe die Mittelkonsole auf und bauten das Navigationsgerät sowie das Lenkrad aus. Dabei richteten sie Sachschaden in Höhe von zirka 10.000 Euro an. Bei dem zweiten PKW blieb der Schaden vergleichsweise gering. Personen, die etwas Verdächtiges wahrgenommen haben, sollten sich bei der Polizei Weinsberg, Telefon 07134 992-0, melden.

Abstatt: Landesstraße nach Unfall gesperrt – 18-Jähriger leicht verletzt

Eine leichtverletzte Person sowie Sachschaden in Höhe von rund 17.000 Euro sind die Folgen eines Unfalls am Montagmorgen bei Abstatt. Ein 18-Jähriger befuhr mit einem Peugeot gegen 10.15 Uhr die Landesstraße 1111 von Untergruppenbach-Unterheinriet in Richtung Abstatt-Happenbach. Am Ortseingang verlor der junge Fahrer vermutlich auf schneebedeckter Fahrbahn, mangelnder Fahrpraxis sowie nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen PKW. Dieser rutschte nach rechts, prallte zunächst gegen eine Leitplanke und kollidierte schließlich frontal mit dem entgegenkommen BMW eines 46-Jährigen. Bei dem Unfall blieb der BMW-Fahrer unverletzt, der 18-Jährige erlitt leichte Verletzungen und begab sich später selbst in ärztliche Behandlung. An beiden Autos entstand Totalschaden. Um zu verhindern, dass auslaufendes Motorenöl ins Erdreich sickert, musste die Feuerwehr ausrücken und eine Ölsperre errichten. Die Landesstraße blieb für die Dauer der Unfallaufnahme sowie die Bergung der Fahrzeuge für mehrere Stunden gesperrt.

Ilsfeld: Auffahrunfall auf der Autobahn

Bei einem Auffahrunfall am Montagmorgen auf der Autobahn bei Ilsfeld wurde eine Fahrerin leicht verletzt. Ein 24-Jähriger befuhr mit seinem Audi A6 die A81 auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Stuttgart. Vermutlich verlor er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, zwischen den Anschlussstellen Ilsfeld und Mundelsheim, auf einen vorausfahrenden VW Tiguan auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW auf die mittlere Fahrbahn geschleudert, wo er zum Stehen kam. Die 36-jährige Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Der Schaden an den Autos dürfte knapp 13.000 Euro betragen.

 

Neckar-Odenwald-Kreis

 

Buchen: Gitter-Paletten im großen Stil gestohlen

Ein großer LKW oder mehrere Kleintransporter waren sicher nötig, um die Beute von Dieben abzutransportieren, die in der Zeit zwischen dem vergangenen Samstag und Montagmorgen in Buchen ihr Unwesen trieben. Die Unbekannten stahlen vom frei zugänglichen Gelände einer Gehäusetechnikfirma in der Siemensstraße insgesamt 28 graue Standard-Euro-Gitterpaletten in einem Gesamtwert von rund 2.500 Euro. Verdächtige Beobachtungen und Hinweise auf die Täter werden erbeten an das Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040.

Buchen: Unfallflüchtiger gesucht

Einen Hydranten fuhr ein Unbekannter auf dem Gelände einer Diskothek in Buchen um. Der Unfall muss sich in der Zeit zwischen Mittwoch, 2. März und dem vergangenen Montag ereignet haben. Vermutlich fuhr der Unfallverursacher mit seinem PKW beim Ein- oder Ausparken auf dem Kiesparkplatz in der Straße Am Hohen Markstein gegen den Hydranten und flüchtete anschließend. Hinweise gehen an das Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040.

Adelsheim: Aufzugsanlage beschädigt

Vermutlich mit einem Stein beschädigte ein Unbekannter in der Zeit zwischen dem 22. Februar und vergangenem Freitag die Sicherheitsscheibe einer Aufzugsanlage über die Bahngleise bei der Wemmershöfer Straße in Adelsheim. Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf mindestens 2.000 Euro geschätzt. Hinweise auf den Täter gehen an den Posten Adelsheim, Telefon 06291 648770.

 

Hohenlohekreis

Künzelsau: Taschen nicht sichtbar im Auto lassen!

Ein unbekannter Dieb stahl am Montag, zwischen 14.30 Uhr und 15.00 Uhr, aus dem Fahrzeug einer 61-Jährigen deren schwarze Lederhandtasche. Nach dem Einkaufen in einem Geschäft in der Künzelsauer Bergstraße, war ihr BMW kurz unbeaufsichtigt, als sie den Einkaufswagen zurückbrachte. Danach fuhr die Frau zum Künzelsauer Friedhof in der Stettenstraße, wo sie den Wagen für ungefähr eine viertel Stunde aus den Augen lies. Dass ihre Tasche fehlte, bemerkte sie erst später beim Ausladen der Einkäufe. Personen, denen an den angegebenen Orten Verdächtiges aufgefallen ist, werden gebeten, sich bei der Polizei Künzelsau unter der Telefonnummer 07940 940-0 zu melden.

Pfedelbach: Dieb klaute Rucksack aus Fahrradkorb

Aus dem Korb eines Fahrrads entwendete am Montag, zwischen 16.00 Uhr und 17.00 Uhr, ein Unbekannter den Rucksack eines 53-Jährigen. Das Fahrrad stand im Fahrradständer eines Einkaufsladens in der Pfedelbacher Weststraße. Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Öhringen unter der Telefonnummer 07941 930-0 zu melden.

Pfedelbach: Randale am Schulgebäude

Ein Schaden in Höhe von zirka 300 Euro verursachten Randalierer zwischen Samstag, 22.30 Uhr, und Sonntag, 10.00 Uhr, an der Pfedelbacher Pestalozzi-Schule. Die Täter beschädigten eine Fensterscheibe, vermutlich mit einem aus der Halterung genommenen Müllbehälter. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Öhringen unter der Telefonnummer 07941 930-0 zu melden.