Polizeiberichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald 10.12.2015

Stadt- und Landkreis Heilbronn

 

Heilbronn-Böckingen: In Schule eingebrochen

Unbekannte verschafften sich in der Nacht auf Donnerstag Zugang zu einer Schule in Heilbronn-Böckingen. Sie brachen mehrere Türen auf und gelangten so in das Gebäude in der Längelterstraße. Hier schlugen sie mehrere Bürotüren ein und durchsuchten Mobiliar nach Diebesgut. Ob etwas weg kam, ist bislang unklar. Die Einbrecher konnten den Tatort unerkannt verlassen. Der angerichtete Sachschaden wird auf einen vierstelligen Betrag geschätzt.

Kirchardt: Verteilerschrank beschädigt und geflüchtet

Ein Unbekannter verursachte am Mittwoch, zwischen 12.00 Uhr und 18.10 Uhr, in Kirchardt etwa 2.500 Euro Sachschaden und flüchtete anschließend mit seinem Fahrzeug unerkannt. Der Fahrer fuhr mit seinem Wagen in der Schillerstraße, Einmündung Mörikeweg vermutlich rückwärts oder wendete und stieß hierbei gegen einen Stromverteilerkasten, der dabei gänzlich zerstört wurde. Ohne sich um den Sachschaden zu kümern, suchte der Unbekannte das Weite. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Eppingen unter 07262-60950 zu melden.

Heilbronn: Nach Unfall Zeugen gesucht

Nach einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen, gegen 07.40 Uhr, zwischen Sontheim und Horkheim sucht die Polizei Zeugen. Eine 35-Jährige befuhr nach bisherigen Erkenntnissen mit ihrem Fiat Stylo die bevorrechtigte Horkheimer Straße von Sontheim in Richtung Horkheim. An der Einmündung zur Amsterdamer Straße soll ein 40-Jähriger mit seinem Audi A6 auf die Horkheimer Straße in Richtung Horkheim abgebogen sein, wobei es zum Zusammenstoß mit dem Stylo der Frau kam. Die Fahrzeuge wurden stark beschädigt. Der Sachschaden wird auf etwa 14.000 Euro geschätzt. Zeugen des Unfalls sollen sich unter 07131-1042500 melden.

Brackenheim: Nach Zusammenstoß mit Bus geflüchtet

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Regionalbus und einem unbekannten roten Pkw entstanden am Dienstag, gegen 17.00 Uhr, bei Lauffen etwa 3.000 Euro Sachschaden. Ein 64 Jahre alter Busfahrer war mit seinem Gefährt von Hausen aus in Richtung Lauffen auf der Kreisstraße 2074 unterwegs. Kurz vor dem Ortsschild Lauffen kam ihm ein roter Pkw mit einem unbekannten Fahrer entgegen. Dieser geriet aus ungeklärter Ursache mit seinem Wagen ins Schleudern und prallte seitlich gegen den Regionalbus. Nach dem Zusammenstoß gab der Fahrer des roten Pkw Gas und fuhr in Richtung Hausen davon. Nähere Erkenntnisse zu diesem Fahrzeug und dessen Bediener liegen nicht vor. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Lauffen unter 07133-2090 zu melden.

Heilbronn-Frankenbach: Nach Überfall auf Tankstelle wichtiger Zeuge gesucht

Nach dem Überfall eines mit einer Machete bewaffneten und maskierten Täters auf eine Tankstelle am Montagabend in Frankenbach bittet die Kriminalpolizei Heilbronn einen namentlich nicht bekannten Zeugen, der der Polizei einen wertvollen Hinweis auf ein mögliches Fluchtfahrzeug gab, sich dringend unter 07131-104 4444 zu melden.

Neuenstadt am Kocher: Tunnel Hölzern beschädigt

Ein 34-Jähriger war am Mittwoch, gegen 15.30 Uhr, mit seinem Lkw auf der Autobahn 81 in Richtung Würzburg unterwegs. Im Tunnel Hölzern befuhr er die rechte Fahrspur, als offensichtlich ein Reifen an der Vorderachse des Lastwagens platzte und der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Der Lkw prallte gegen die Wand des Tunnels und verursachte über eine Strecke von zirka 100 Meter Beschädigungen. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.

 

Heilbronn-Sontheim, Eppingen: Wohnungseinbrüche

Mehrere Wohnungseinbrüche zwischen 10:15 und 21:35 Uhr wurden der Polizei am Mittwoch gemeldet. In Heilbronn-Sontheim verschafften sich Unbekannte in der Gansäckerstraße über die Rückseite des Gebäudes Zutritt zu einem Wohnhaus. Hierzu wurde die Balkontüre aufgebrochen. Im Haus wurden mehrere Kommoden durchsucht. Ob etwas entwendet wurde konnte bislang nicht geklärt werden. Ebenso gelangten in der Gustav-Freytag-Straße in Bad Rappenau Unbekannte durch Aufhebeln der Fenster in ein Wohngebäude und durchsuchten annähernd sämtliche Schränke. Die Diebe entwendeten Bargeld aus den Wohnräumen. In beiden Fällen entkamen die Einbrecher unerkannt. Zeugenhinweise werden an die Kriminalpolizei Heilbronn 07131 104-4444 erbeten.

Neckarwestheim, Nordheim: Terrassentüre aufgebrochen

Am Mittwochabend zwischen 17 und 23:15 Uhr brach ein Unbekannter die Terrassentüre zu einem Wohnhaus im Traispelweg in Neckarwestheim auf und durchsuchte sämtliche Räume nach Diebesgut. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde aus der Einfamilienwohnung nichts entwendet. Der Schaden an der aufgebrochenen Terrassentüre beträgt etwa 500 Euro. Ein bislang Unbekannter verschaffte sich außerdem zwischen 8:20 und 18:30 Uhr Zutritt zu einem Einfamilienwohnhaus in der Nordheimer Seyboldstraße. Der Dieb durchtrennte die Kabel eines Außenstrahlers mit Bewegungssensor und gelang durch Aufhebeln der Terrassentüre in die Wohnräume. Hier entwendete er Schmuck sowie weiteres Diebesgut und entkam unerkannt. Sachdienliche Hinweise erbittet das Polizeirevier Lauffen unter 07133 2090

Obrigheim: Autofahrer schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen wurde ein 24-Jähriger nach einem Unfall am Donnerstag auf der B 292 zwischen Obrigheim und Asbach vom Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der junge Mann fuhr gegen 14.45 Uhr mit seinem Suzuki in Richtung Asbach, als der Wagen aus ungeklärter Ursache ins Schleudern geriet und quer, mit der Beifahrerseite, gegen die Front eines entgegen kommenden LKW prallte und durch die Wucht des Zusammenstoßes in den Graben geworfen wurde. Der Autofahrer wurde eingeklemmt und musste von der angerückten Feuerwehr aus dem Wrack seines PKW befreit werden. Der 48 Jahre alte Fahrer des mit Metallteilen beladenen 12-Tonners erlitt leichte Verletzungen. Die B 292 wurde voll gesperrt (Stand 16.30 Uhr noch gesperrt). Zur Klärung der Unfallursache sucht die Polizei Zeugen, denen der silberne Suzuki im Bereich Obrigheim aufgefallen ist sowie Zeugen des Unfalls. Hinweise gehen an die Verkehrspolizei in Weinsberg, Telefon 07134 5130

Neckarsulm: Großeinsatz wegen Gasalarm

Zu einem Großeinsatz rückten Feuerwehr und Polizei am Donnerstagnachmittag in Neckarsulm aus. Rauch in einem Haus in der Gymnasiumstraße wurde um 16 Uhr gemeldet. Die Feuerwehr stellte fest, dass offensichtlich Gas austrat und es zu einer Verpuffung kam. Das Gebäude wurde evakuiert, einige Bewohner mussten das Haus verlassen. Einsatzkräfte der Feuerwehr und ein Fachmann von den Neckarsulmer Stadtwerken suchten nach der Ursache. Es wurde festgestellt, dass der Brenner einer Gasheizung offensichtlich einen Defekt hatte. Die Feuerwehr musste lediglich das Gebäude lüften. Sachschaden entstand keiner.

 

Neckar-Odenwald-Kreis , Hohenlohekreis

 

Schöntal-Bieringen: Tresor gestohlen

Die Haupteingangstüre eines Autohauses in der Max-Eyth-Straße in Schöntal-Bieringen brachen Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch auf. Die Täter benutzten einen Gabelhubwagen, den sie aus der Werkstatt der Firma holten, und transportierten mit diesem einen im Büro stehenden Tresor aus dem Gebäude. Der Geldschrank wiegt 500 Kilogramm und sicherlich musste zum Abtransport mindestens ein Transporter oder ein größerer Anhänger benutzt werden. Im Tresor befand sich Bargeld in noch nicht bekannter Menge und eine Vielzahl von Autoschlüsseln. Hinweise auf die Täter gibt es bislang keine. Zeugen, die in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch an dem Autohaus verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf den Verbleib des schweren, aus dem Jahr 1920 stammenden Tresors machen können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Künzelsau, Telefon 07940 9400, zu melden.

Niedernhall: Unfallstelle gesucht

Eine Unfallstelle sucht die Künzelsauer Polizei. Am Mittwoch zeigte ein Mann bei der Polizei an, dass an seinem VW Mulitvan der Außenspiegel an der Beifahrerseite abgerissen worden sei. An der Stelle in Niedernhall, an der das Fahrzeug in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch geparkt war, fanden die Beamten allerdings keinen Spiegel, weshalb sie davon ausgehen, dass irgendwo anders ein Unfall geschehen sein muss. Das Fahrzeug wurde ab 23 Uhr von Stuttgart über die A 81 bis zur Anschlussstelle Neuenstadt und dann weiter über Baumerlenbach und Ohrnberg bis Niedernhall gefahren. Gibt es irgendwo eine Unfallstelle, an der ein abgefahrener Aupenspiegel zurückblieb, mögen sich die Geschädigten sowie Zeugen bei der Polizei in Künzelsau, Telefon 07940 9400, melden.

Künzelsau: Nach Unfallflucht rotes Fahrzeug gesucht

Ein rotes Fahrzeug und dessen Fahrer sucht die Polizei nach einem Unfall in Künzelsau. Der unbekannte Fahrer dieses PKW fuhr in der Zeit zwischen Dienstag, 20 Uhr, und Mittwoch, 17.30 Uhr, vermutlich rückwärts aus einem Parkplatz in der Mainzer Straße, in Höhe des Gebäudes Nummer 42, auf die Fahrbahn. Auf der anderen Straßenseite stieß er mit seinem Wagen gegen den geparkten VW Touran eines 36-Jährigen, an dem Sachschaden in Höhe von über 1.000 Euro entstand. Der Unbekannte flüchtete, ohne seine Personalien zu hinterlassen. An den Beschädigungen fand die Polizei rote Lackantragungen. Hinweise auf den Unfallverursacher oder sein Fahrzeug gehen an das Revier in Künzelsau, Telefon 07940 9400.

Mudau/Waldbrunn: Wohnungseinbrecher unterwegs

Wohnungseinbrecher waren im Nordwesten des Neckar-Odenwaldes am Mittwoch unterwegs. In Waldbrunn-Weisbach bekam in der Zeit zwischen 10.50 Uhr und 19.15 Uhr ein Wohnhaus im Mühlenweg ungebetenen Besuch. Die Einbrecher wuchteten die Terrassentüre auf und gelangten so ins Gebäudeinnere. Da nichts gestohlen wurde, gehen die Ermittler davon aus, dass die Täter eventuell durch die nach Hause kommende Bewohnerin gestört wurden und ohne Beute flüchteten. Die Polizei sucht Zeugen, die zwischen 19.15 und 19.30 Uhr im Bereich des Mühlenwegs verdächtige Personen gesehen haben. Hinweise nimmt das Revier in Mosbach, Telefon 06261 8090. In Mudau reichte Dieben die Zeit zwischen 17.30 und 19.30 Uhr, um in ein Wohnhaus im Arthur-Grimm-Weg einzusteigen. Nachdem die Unbekannten ein Fenster auf der Gebäuderückseite aufgebrochen hatten und durch dieses ins Innere gelangt waren, durchwühlten sie Nachttische, Schränke und Kommoden und ließen einige Schmuckstücke mitgehen. Hinweise gehen an das Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040.

Neckargerach: Eichhörnchen war Unfallverursacher

Leicht verletzt musste eine 19-Jährige nach einem Unfall bei Neckargerach am Mittwochmorgen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren werden. Die junge Frau fuhr mit ihrem Peugeot auf der B 37 von Eberbach in Richtung Neckargerach, als laut ihren Angaben plötzlich direkt vor ihr ein Eichhörnchen über die Straße rannte. Sie wollte ausweichen, übersteuerte ihren Wagen dabei allerdings, so dass dieser ins Schleudern geriet, nach rechts von der Fahrbahn abkam und an einer Böschung auf die Fahrerseite kippte. Am Peugeot entstand Totalschaden.