Polizeiberichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald 15.10.2015

Hans / Pixabay

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Eppingen: Bei Einbruch Werkzeuge gestohlen

Unbekannte haben in der Nacht auf Mittwoch Werkzeuge im Wert von etwa 2.000 Euro aus einer im Bau befindlichen Fabrikhalle in Eppingen gestohlen. Die Täter verschafften sich Zugang zu dem in der Heilbronner Straße gelegenen Rohbau, indem sie eine Tür gewaltsam öffneten. Anschließend suchten sie einen Raum auf, in welchem die Werkzeuge gelagert worden waren und entwendeten einen Akkuschrauber, einen Schnellschrauber, einen Trennschleifer und einen Magazinschrauber samt zugehörigen Aufbewahrungskoffern. Nach der Tat konnten die Einbrecher unerkannt entkommen. Die Polizei Eppingen nimmt Zeugenhinweise zur Aufklärung der Straftat unter der Telefonnummer 07262-60950 entgegen.

Heilbronn: Wohnungseinbruch

Ein Unbekannter hat am Mittwoch, zwischen 16.30 Uhr und 20.30 Uhr, in eine Wohnung in der Heilbronner “Eberstädter Straße” eingebrochen. Der Täter brach ein Fenster auf und gelangte so in das Haus. Hier durchsuchte er mehrere Räume nach Diebesgut und flüchtete anschließend unerkannt. Derzeit ist noch unbekannt, ob etwas gestohlen wurde. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Heilbronn unter der Telefonnummer 07131- 1042500 entgegen.

Heilbronn: Roten Golf zerkratzt

Ein Täter hatte es am Mittwoch, zwischen 09.00 Uhr und 15.45 Uhr, in Heilbronn auf einen roten VW Golf abgesehen. Er zerkratzte die Lackierung an den Türen des Autos mit einem unbekannten Gegenstand und verursachte etwa 1.500 Euro Sachschaden. Der Pkw war in der Max-Planck-Straße, auf dem Mitarbeiterparkplatz der Hochschule, abgestellt gewesen. Die Beamten des Polizeireviers Heilbronn bitten um Zeugenhinweise. Diese werden unter 07131-1042500 entgegen genommen.

Heilbronn: Radfahrer streift Kind und flüchtet

Vermutlich unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol stieß ein 36-jähriger Radfahrer am Mittwochmittag in Heilbronn mit einem 10-jährigen Kind zusammen. Dieses hielt sich in der Fußgängerzone, im Bereich der “großen Bahngasse” auf und stürzte durch die Berührung mit dem Fahrrad des Mannes. Das Mädchen zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Der 36-Jährige soll nach der Berührung und dem Sturz, das Fahrrad zur Seite gestellt und davon gerannt sein. Die hinzugerufene Streife des Polizeireviers Heilbronn konnte den mutmaßlichen Fahrer kurze Zeit später im Bereich der Kaiserstraße stellen. Gut reagierende Passanten hatten die Polizei auf den Flüchtenden aufmerksam gemacht. Beim Kontakt mit dem Mann hatten die Beamten den Eindruck, er stehe deutlich unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln. Verschiedene Tests bestätigten den Verdacht und deuteten darauf hin, dass der Mann sowohl Drogen als auch Alkohol konsumiert hatte. Er musste eine Blutprobe abgeben. Ihn erwartet eine Strafanzeige.

Pfaffenhofen: Bei Einbruch Zigaretten gestohlen

Ein Unbekannter hat in der Nacht auf Mittwoch in ein Pfaffenhofener Geschäft eingebrochen und mehrere Stangen Zigaretten gestohlen. Der Täter verschaffte sich gewaltsam Zugang zum Gebäude in der Heilbronner Straße und entwendete die Zigaretten aus einem Verkaufsraum. Anschließend konnte er unerkannt entkommen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Güglingen unter der Telefonnummer 07135-6507 entgegen.

Nordheim: Mit weißem Smart geflüchtet

Ein Smartfahrer soll am Dienstag in Nordheim einen Unfall mit hohem Sachschaden verursacht haben und danach von der Unfallstelle geflüchtet sein. Eine 45-Jährige war mit ihrem VW Passat auf der Landesstraße 1106 aus Richtung Heilbronn-Klingenberg nach Nordheim gefahren. An der Abzweigung zur Landesstraße 1105 Richtung Leingarten kam ihr ein weißer Smart entgegen. Der Fahrer dieses Fahrzeugs soll zum Abbiegen in Richtung Leingarten angesetzt und die Fahrbahn der 45-Jährigen gekreuzt haben. Die Autos stießen zusammen. Der Fahrer des weißen Smarts beschleunigte seinen Wagen und fuhr in Richtung Leingarten davon. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte eine Streife des Polizeireviers Lauffen das Fahrzeug nicht stellen. Es müsste an der Fahrerseite beschädigt worden sein. Der Sachschaden am VW wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt. Zum Unfallzeitpunkt soll reger Fahrzeugverkehr geherrscht haben. Eventuell wurden Verkehrsteilnehmer entlang der Landesstraße 1105 auf den höchstwahrscheinlich mit frischen Unfallbeschädigungen und hoher Geschwindigkeit in Richtung Leingarten fahrenden weißen Smart aufmerksam. Die Polizei in Lauffen bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07133-2090.

Güglingen: Mit Alkohol am Steuer gegen Baum geprallt

Ein 51-Jähriger kam am frühen Mittwochmorgen in Güglingen mit seinem Pkw Nissan von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Bei der Unfallaufnahme fiel den Polizeibeamten starker Alkoholgeruch wohl ausgehend von dem Fahrer auf. Ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht. Die Displayanzeige des Testgeräts zeigte deutlich über zwei Promille an. Der Mann musste seinen Führerschein und eine Blutprobe abgeben. Ihn erwartet eine Strafanzeige. Bei dem Unfall blieb der Fahrer unverletzt. An seinem Wagen entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

Obersulm: Drei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall zwischen Ellhofen und Willsbach wurden am Mittwochnachmittag drei Personen leicht verletzt. Ein 73-Jähriger befuhr mit seinem Mercedes die Bundesstraße 39 und bermerkte vermutlich aus Unachtsamkeit zu spät, dass die Fahrzeuge vor ihm abbremsten. Er fuhr auf den VW Lupo einer 54-Jährigen auf. Durch den Zusammenstoß wurde der VW noch auf den Mercedes eines 50-jährigen Mannes geschoben. Die Fahrerin des VW Lupo, deren 33-jährige Beifahrerin, sowie der 50-jährige Mercedesfahrer erlitten leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt.

Neckarsulm: Zwei Wohnungseinbrüche

Unbekannte haben am Mittwoch, zwischen 14.40 Uhr und 20.00 Uhr, in zwei Wohnhäuser in Neckarsulm eingebrochen. In beiden Fällen gelangten die Täter in die Häuser indem sie die Terrassentüre aufbrachen. Im Inneren durchsuchten sie die Räumlichkeiten nach Diebesgut. Aus einem Haus in der Tübinger Straße entwendeten die Diebe Schmuck. In der Schönbuchstraße machten die Täter nach bisherigen Erkenntnissen keine Beute. Während der Einbrüche waren die Bewohner nicht zu Hause. Ein Tatzusammenhang erscheint aufgrund der zeitlichen und räumlichen Nähe der Ereignisse als wahrscheinlich. Die Polizei Neckarsulm ermittelt und nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07132-93710 entgegen.

Hohenlohekreis , Neckar-Odenwald-Kreis

 

A 6/Neuenstein: Kartonweise Schokolade gestohlen

Schon wieder wurde auf einem Rastplatz die Plane eines LKW aufgeschlitzt. Ein 61-jähriger Pole hatte in der Nacht zum Mittwoch auf der A 6-Rastanlage Hohenlohe-Nord angehalten und sich in der Fahrerkabine zum Schlafen hingelegt. Als er morgens weiterfahren wollte sah er, dass an drei Stellen die Plane seines Aufliegers aufgeschlitzt war. Von der der Ladung fehlten zwölf Kartons Milka-Schokolade. Hinweise auf die Täter hat die Polizei keine.

Dörzbach: Roter Renault gesucht

Einen roten Renault-Kastenwagen sucht die Künzelsauer Polizei. Der Unbekannte fuhr am Mittwochabend, kurz vor 17.30 Uhr, auf der B 19 von Hohebach in Richtung Dörzbach. Auf Höhe des Parkplatzes St. Wendel kam das Fahrzeug aus unbekannten Gründen auf einem geraden Teilstück der Straße auf die Gegenfahrbahn, so dass ein dort in diesem Moment entgegen kommender 58-Jähriger mit seinem Wagen nicht mehr rechtzeitig anhalten oder ausweichen konnte. Die Fahrzeuge streiften sich, der Unbekannte gab Gas und flüchtete. Am Nissan des Mannes wurde der Außenspiegel abgefahren, vom Auto des Unbekannten fand die Polizei Teile des Fahreraußenspiegels. Anhand der Teile konnte ermittelt werden, dass es sich bei dem Fahrzeug des Unfallverursachers um einen roten Renault-Kastenwagen, mit großer Wahrscheinlichkeit ein Kangoo der Baureihe 1997 bis 2000, handelt. Hinweise auf ein solches Fahrzeug mit einem kaputten Außenspiegel werden erbeten an das Polizeirevier Künzelsau, Telefon 07940 9400.

Künzelsau: Frau prügelt auf Jugendliche ein

Etwa 20 Jahre alt soll eine Unbekannte sein, die am Mittwochmorgen, gegen 9.30 Uhr, offensichtlich ohne Grund in Künzelsau auf zwei Jugendliche eingeprügelt hat. Die beiden 15 und 16 Jahre alten Freundinnen standen beieinander in der Jahnstraße vor der Karoline-Breitinger-Schule als plötzlich eine Frau die Jüngere von hinten an der Schulter packte und in akzentfreiem Deutsch zu ihr sagte, dass sie mit ihr reden möchte. Dann schlug sie der 15-Jährigen ins Gesicht. Als ihre Freundin schlichten wollte, erhielt auch sie einen so starken Faustschlag ins Gesicht, dass sie zu Boden fiel. Die Täterin habe laut der beiden Opfer dann gesagt, “wir sehen uns wieder” und ging weg. Sie sei etwa 1,80 Meter groß und schlank. Ihre blonden und glatten, bis an das Steißbein reichenden Haare trug sie offen. Auffallend war ihr pickeliges Gesicht. Sie war in Begleitung einer weiteren Frau und einem korpulenten Mann. Hinweise gehen an das Polizeirevier Künzelsau, Telefon 07940 9400.

Adelsheim: Raffinierter Diebstahl

Der Geldbeutel samt Inhalt wurde einer 65-Jährigen am Mittwochvormittag in einem Lebensmittelmarkt in der Unteren Austraße in Adelsheim gestohlen. Die Bestohlene erinnerte sich, dass sie kurz nach 10 Uhr in dem Markt von einer Unbekannten an der Obsttheke angerempelt wurde. Kurz darauf bemerkte sie, dass ihr Geldbeutel, den sie in der Manteltasche hatte, fehlte. Die mutmaßliche Täterin fiel auch den Angestellten des Marktes auf, da sie zu dieser Zeit gefragt hatte, ob sie die Kundentoilette benutzen dürfe. Sie kam aber ungewöhnlich schnell wieder aus dieser heraus. Beschrieben wurde die Unbekannte als 30 bis 35 Jahre alte Südländerin. Sie soll zwischen 1,60 und 1,70 Meter groß sein und dunkle, halblange Haare haben.

Dallau: Rollerfahrer schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste am Donnerstagmorgen ein 55-Jähriger nach einem Unfall in Dallau vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren werden. Ein 61-Jähriger fuhr kurz vor 7 Uhr mit seinem Mazda auf der B 27 und wollte am Ortseingang von Dallau nach links in den Brühlweg abbiegen. Dabei übersah er offensichtlich den entgegenkommenden Roller. Durch den heftigen Aufprall des Kraftrades wurde dessen Fahrer in den Grünstreifen geschleudert. Der Roller rutschte gegen einen im Brühlweg stehenden Audi, der ebenfalls beschädigt wurde.

Mosbach: Mutmaßlicher Einbrecher festgenommen

Noch am Tatort konnte in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch letzter Woche in Mosbach-Neckarelz ein 32-Jähriger festgenommen werden. Kurz vor 1.30 Uhr meldete der Besitzer einer Tankstelle der Polizei, dass soeben dort eingebrochen werde. Sechs Streifen der Polizeireviere Mosbach, Neckarsulm, Buchen und der Hundeführerstaffel fuhren an und umstellten das Gebäude. Der mutmaßliche Einbrecher wurde an einer Seitentür festgenommen. Um sicher zu gehen, dass nicht noch ein Täter im Gebäude ist, durchsuchten die Hundeführer mit ihren Polizeihunden die Räume. Sie konnten keinen weiteren Täter feststellen, jedoch war ein Seiteneingang aufgebrochen. Es wurden aus der Tankstelle Bargeld aus einer Kasse und Zigaretten entwendet. Das Diebesgut konnte bei dem Festgenommenen aufgefunden und sichergestellt werden. Der polizeibekannte Mann wurde dem Amtsgericht Mosbach vorgeführt, wo ein Richter den von der Staatsanwaltschaft Mosbach beantragten Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte. Der 32-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Polizei prüft derzeit, ob der Festgenommene für weitere bisher ungeklärte Straftaten als Täter in Frage kommt. Der Tatverdächtige gilt bis zu einer etwaigen Verurteilung durch ein Gericht als unschuldig.

Hardheim: Kratzer auf Motorhaube

Sachschaden in noch unbekannter Höhe richtete ein Unbekannter an einem PKW Opel, zwischen 8 Uhr und 9 Uhr am Mittwoch auf dem äußeren Parkplatz der Bundeswehrkaserne an. Der Täter zerkratzte die Motorhaube mit einem unbekannten Gegenstand. Hinweise zu der Sachbeschädigung nimmt der Polizeiposten Hardheim unter 06283 5054-0 entgegen.

 

PP Heilbronn