Polizeiberichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald 19.08.2015

Hans / Pixabay

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Möckmühl: 58-Jähriger in der Jagst ertrunken

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Kriminalpolizei Heilbronn im Zusammenhang mit dem Tod eines 58-jährigen Mannes, der am vergangenen Donnerstagvormittag tot aus der Jagst bei Möckmühl geborgen wurde, sind zwischenzeitlich abgeschlossen. Es wird von einem Badeunfall ausgegangen, Fremdverschulden schließen die Ermittler aus.

 

Heilbronn: Zigaretten und Bargeld aus Automaten gestohlen

Mit brachialer Gewalt machten sich bislang unbekannte Diebe in der Nacht zum Mittwoch an einem Zigarettenautomaten in Heilbronn-Biberach zu schaffen. Offenbar zwischen Mitternacht und 4.30 Uhr brachen die Täter den in der Carl-Zeiss-Straße angebrachten Automaten auf und entwendeten Zigaretten und Bargeld. Der Sach- und Diebstahlsschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, die für die Aufklärung des Falls dienlich sein könnten, sollten sich unter Telefon 07131 20406-0 bei der Böckinger Polizei melden.

Heilbronn: 1.500 Euro Schaden angerichtet

Einen Sachschaden in Höhe von zirka 1.500 Euro richtete ein unbekannter Autofahrer mit seinem PKW am Montag auf dem Parkplatz eines Heilbronner Gartencenters an und fuhr anschließend weg, ohne den Unfall gemeldet zu haben. Zwischen 8 Uhr und 14.30 Uhr war ein VW Cabriolet in einer Parklücke abgestellt. Als die Besitzerin zu ihrem Fahrzeug kam, bemerkte sie, dass die hintere Stoßstange beschädigt worden war. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sollten sich bei der Polizei Heilbronn-Böckingen unter Telefon 07131 20406-0 melden.

Flein: Nach Kollision mit Moped gestürzt

Leichte Verletzungen erlitt ein 49-jähriger Rollerfahrer bei einem Unfall am Dienstag in Flein. Mit ihrem Mitsubishi Colt fuhr eine 49-Jährige gegen 7.25 Uhr in den Kreisverkehr an der Talheimer / Horkheimer Straße ein. Dabei übersah sie vermutlich den Piaggio-Roller eines gleichaltrigen Mannes. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge stürzte der 49-Jährige und verletzte sich leicht. Mit einem Rettungswagen wurde er vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

 

Hohenlohekreis

Künzelsau: Leitplanke gestreift

Rund 5.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am frühen Mittwochmorgen auf der B 19, zwischen Künzelsau und Gaisbach. Ein 47-Jähriger geriet gegen 3.45 Uhr mit seinem Pkw Audi im Ausgang einer langgezogenen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und streifte an der dortigen Leitplanke entlang.

Mulfingen: Pkw überschlagen

Vermutlich infolge Unachtsamkeit geriet ein 20-Jähriger am Dienstagabend, gegen 22.20 Uhr, auf der L 1022 zwischen Jagstberg und Hermuthausen mit seinem VW Golf von der Fahrbahn ab. Ausgangs einer Linkskurve geriet sein Pkw zunächst in den rechten Grünstreifen, schleuderte dann quer über die Fahrbahn und überschlug sich in einem angrenzenden Acker noch zweimal. Der Fahrer wurde vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden an seinem nicht mehr fahrbereiten Auto wird auf rund 3.500 Euro geschätzt.

Krautheim: Farbschmierereien auf Brücke und am Brückenpfeiler

Bereits in der Zeit zwischen Samstag, 1. August, und Freitag, 7. August 2015, haben Unbekannte auf der Jagstbrücke zwischen Altkrautheim und Krautheim mittels blauer Sprühfarbe mehrere Farbschmierereien angebracht. Unter anderem sprühten sie Symbole und Buchstabenkombinationen auf die Fahrbahn und die Brückenpfeiler. Der durch diese Schmierereien entstandene Sachschaden dürfte bei mindestens 1.000 Euro liegen. Die Krautheimer Polizei, Telefon 06294 234, nimmt Hinweise zu den Sachbeschädigungen entgegen.

Öhringen: Auffahrunfall

Sachschaden in Höhe von rund 4.500 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstagvormittag auf der Heilbronner Straße in Öhringen. Eine 74-Jährige fuhr von der BAB kommend in Richtung Abzweigung L 1036. Vermutlich beachtete sie einen vor ihr verkehrsbedingt stehenden Pkw Dacia eines 44-Jährigen zu spät und fuhr auf. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Öhringen: Gülle ausgelaufen

Rund 3 Kubikmeter Gülle liefen am Dienstagmittag in Untermaßholderbach in den Maßholderbach. Ein 65-jähriger Landwirt pumpte gegen 12.15 Uhr auf seinem Hofgelände Jauche von einer Vorgrube in den Hochbehälter. Aus bislang noch nicht genau geklärter Ursache gelangte dabei die flüssige Fäkalie über einen Bachgraben in den Bach “Maßholderbach”. Von der Feuerwehr Öhringen, die mit rund 20 Mann vor Ort war, wurde eine Komplettsperre im Bach errichtet, so dass die eingeleitete Gülle größtenteils aufgefangen werden konnte. Die Ermittlungen des Arbeitsbereiches “Gewerbe/Umwelt” des Polizeipräsidiums Heilbronn laufen derzeit noch.

BAB 6 / Öhringen: Unfallbeschädigten Pkw festgestellt

Eine Streife der Verkehrspolizei kontrollierte am Dienstagmorgen, gegen 9.20 Uhr, auf dem BAB-Parkplatz “Weinsbach”, Fahrtrichtung Nürnberg, einen Pkw Opel mit NE-Kennzeichen. Das Fahrzeug wies frische Unfallschäden auf. Auf dem Rücksitz schlief ein offensichtlich alkoholisierter 42-Jähriger. Nachdem er von den Beamten geweckt wurde, gab er an, dass sein Kumpel mit dem Auto gefahren sei. Aufgrund eines Achsschadens wäre dieser nun zu Fuß unterwegs, um Hilfe zu holen. Mit dem Fahrzeug habe man in der Nacht zwei Unfälle gehabt, einen davon etwa drei Kilometer vor dem Parkplatz Weinsbach. Dabei sei der Opel mit dem Bordstein in Berührung gekommen, wodurch schließlich auch dieser Achsschaden entstanden sei. Die Angaben des Mannes klangen teilweise wenig glaubwürdig. Die Verkehrspolizei Weinsberg, Telefon 07134 5130, sucht deshalb Zeugen, die möglicherweise entsprechende Beobachtungen im Zusammenhang mit einem Unfall gemacht haben.

Neckar-Odenwald-Kreis

Seckach: Pkw überschlagen – Beifahrer leicht verletzt

Ein 23-jähriger VW-Fahrer war am Dienstagmorgen, gegen 6.45 Uhr, auf der K 3901 zwischen Zimmern und Schlierstadt unterwegs. Im Auslauf einer Rechtskurve geriet sein Pkw auf nasser Fahrbahn ins Schleudern und anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. Nachdem er sich noch überschlagen hatte, blieb er einem Graben stehen. Der 17-jährige Beifahrer zog sich beim Unfall leichte Verletzungen zu. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

Walldürn: Vandalen unterwegs

50 angekettete Einkaufswagen auf dem Areal eines Discounters in der Walldürner Otto-Hahn- Straße erweckten in der Zeit zwischen Montagabend, 20.30 Uhr, und Dienstagmorgen, 6 Uhr, das Interesse Unbekannter. Auf noch nicht geklärte Weise wurden sie voneinander getrennt, aus der Wagenbox geholt und anschließend auf dem gesamten Parkplatz verstreut abgestellt. Die Beamten des Polizeipostens Walldürn, Telefon 06282 926660, nehmen Hinweise zu dem Vorfall entgegen.

Neunkirchen: Von der Fahrbahn abgekommen – Totalschaden

Rund 5.000 Euro Sachschaden und eine Leichtverletzte sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstagmorgen auf der L 633, zwischen Neunkirchen und Neckarkatzenbach. Eine 19-Jährige kam mit ihrem Fiat Punto in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab. In der Folge geriet ihr Pkw in den Straßengraben und prallte anschließend seitlich gegen einen Baum. Am Fahrzeug entstand Totalschaden, die Fahrerin wurde vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert.

Elztal: Vorfahrtsverletzung

Zwei Leichtverletzte und rund 12.500 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstagmittag in Elztal. Gegen 13.45 Uhr bog eine 37-jährige Fiat-Fahrerin von der Brunnengasse in die Mosbacher Straße ein. Dabei übersah sie vermutlich einen Pkw Audi einer 31-Jährigen. Die Fahrzeuge stießen zusammen. Die Audi-Fahrerin und deren 26-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen.

Mosbach: Unfall im Kreuzungsbereich

Zu einem Verkehrsunfall mit rund 2.000 Euro Sachschaden kam es am Dienstagmorgen in Mosbach. Der 21-jährige Fahrer eines Kleintransporters wollte von der Hauptstraße nach links in die Sulzbacher Straße abbiegen. Hierbei missachtete er den Vorrang einer entgegenkommenden 39-jährigen VW-Fahrerin. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Mosbach: Radfahrer schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste ein 42-jähriger Radfahrer nach einem Unfall am Dienstagmorgen in Mosbach in eine Klinik eingeliefert werden. Er war zuvor in der Straße “Steige” mit einer 47-Jährigen zusammengestoßen, die den dortigen Fußgängerüberweg bei “Rot” überquert hatte, ohne auf den Verkehr zu achten. Die Frau erlitt dabei leichte Verletzungen. Der Schaden am Rad wird auf etwa 150 Euro geschätzt.

 

PP Heilbronn