Polizeiberichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , 27.04.2016

KDogan / Pixabay

Hohenlohekreis

Künzelsau: Radlerin übersehen

Glimpflich verlief ein Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag in Künzelsau. Gegen 15.45 Uhr wollte ein BMW-Fahrer aus einer Parkbucht der Bruno-Lambert-Straße herausfahren. Dabei übersah der 18-Jährige offenbar eine dort befindliche Radfahrerin. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem BMW des Fahranfängers und der 56-jährigen Radlerin. Glücklicherweise gab es keine Verletzten. Am Damenrad der Frau entstand lediglich leichter Sachschaden.

Mulfingen: Zwei junge Leute bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Am Dienstagnachmittag sind zwei junge Leute bei einem Verkehrsunfall bei Mulfingen schwer verletzt worden. Kurz vor 15 Uhr wollte eine 19 Jahre alte Autofahrerin zusammen mit ihrem 17 Jahre alten Beifahrer von Mulfingen aus nach Bad Mergentheim fahren. Kurz vor Ailringen geriet der Nissan Primera der jungen Frau in einer Linkskurve aus unbekannter Ursache auf den unbefestigten Grünstreifen. Die 19-Jährige verlor daraufhin die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Pkw schleuderte in der Folge nach links gegen eine Böschung der Jagst und prallte gegen einen Baum, welcher durch den starken Aufprall abgerissen wurde. Ein Rettungswagen brachte die beiden schwer verletzten Insassen nach dem Unfall in eine Klinik. An ihrem total demolierten Auto und den Straßeneinrichtungen war Sachschaden in Höhe von 7.000 Euro entstanden.

Mulfingen / Weißbach: Zwei Kennzeichen weg

Zwischen dem vergangenen Donnerstag und Montag hat ein Unbekannter die Kennzeichen eines Autos in Mulfingen gestohlen. Er entwendete die vordere Nummerntafel eines in der Straße Am Kreuz geparkten Mazda, indem er sie aus der Kunststoffhalterung riss und diese dabei beschädigte. Das gestohlene Kennzeichen lautet KÜN-SC 333. Im Zeitraum Sonntagmittag bis Montagabend schraubten Unbekannte das vordere Autokennzeichen, KÜN-RA 900, einer Mercedes-Geländelimousine mit samt der Halterung ab. Unklar ist dabei der genaue Ort des Diebstahls. Es kommt entweder Mulfingen oder Weißbach in Frage. Hinweise zu den beiden Diebstählen bzw. dem Verbleib der Kennzeichen nimmt der Polizeiposten Krautheim unter der Telefonnummer 06294 234, oder die Polizei in Künzelsau, Telefon 07940 9400, entgegen.

Kupferzell: VW zerkratzt

Die Künzelsauer Polizei sucht Hinweise auf einen Autoritzer, der vermutlich in der Nacht zum Dienstag in Kupferzell einen Pkw erheblich beschädigt hat. In der Zeit zwischen Mittwoch, 21 Uhr, und Dienstag, 10 Uhr, hat der Vandale einen im Benzigweg, vor einem Wohnhaus geparkten, VW Touran auf der gesamten linken Fahrzeugseite mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt und damit einen Schaden in Höhe von 2.000 Euro angerichtet. Verdächtige Beobachtung, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten, sollten der Polizei in Künzelsau unter Telefon 07940 9400 mitgeteilt werden.

Öhringen-Ohrnberg: Rehfamilie ausgelöscht

Am frühen Mittwochmorgen kam es auf der Landesstraße zwischen Ohrnberg und Sindringen zu einem Wildunfall. Im Falle der beteiligten Vierbeiner endete dieser fatal. Gegen 4 Uhr erkannte der 33-jährige Fahrer eines Porsche Cayman zu spät, dass ein Reh mit seinen beiden Kitzen die Fahrbahn überqueren wollte. Die kleine Rehfamilie wurde von dem Geländewagen erfasst. Sowohl die bereits wieder trächtige Rehmama, wie auch ihre beiden Sprösslinge, wurden durch den Aufprall getötet. Der Porsche-Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. An seinem Auto entstand Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro.

Öhringen: Betrunken randaliert

Spät in der Nacht zum Mittwoch kehrte ein Bewohner einer Öhringer Unterkunft in seine Bleibe zurück. Weil er dabei stark alkoholisiert war, geriet er mit seinem Mitbewohner in Streit, der in Handgreiflichkeiten ausartete. Auch durch das hinzueilende Aufsichtspersonal ließ sich der 27-Jährige nicht beschwichtigen. Er riss sich los und rannte aus dem Haus. Als er kurze Zeit später wieder zurückkehrte, hielten ihn die Security-Mitarbeiter erneut fest und verständigten die Polizei. Das passte dem renitenten Mann allerdings gar nicht. Durch seine massive Gegenwehr gelang ihm nochmals die Flucht, wobei er eine Tür beschädigte. Weil er außerdem sowohl seinen Zimmergenossen wie auch einen der Sicherheitsangestellten verletzte, wurde gegen den jungen Syrer nun eine Anzeige erstattet.

Öhringen: Gäste zahlten nicht

Mit einem Zechpreller hatte der Gastwirt eines Öhringer Lokals in der Bahnhofstraße am Dienstag, gegen 23.45 Uhr, Probleme bekommen. Der Mann war mit einem Begleiter einige Zeit in der Gaststätte und hatte dabei zwei Bier getrunken. Als es ans Zahlen ging, sah es bei dem Gast offenbar aber mau in der Kasse aus. Der Besitzer verständigte daraufhin die Polizei. Bevor die Streife eintraf, trat der säumige Zecher mit seinem Kumpan allerdings den Rückzug an. Die zwei rannten aus der Gaststätte und flüchteten unerkannt. Dabei verletzten sie einen Gast, der die beiden aufhalten wollte, leicht. Im Tumult ging zudem eine Fensterscheibe zu Bruch. Die Polizei Öhringen nimmt unter Telefonnummer 07941 9300 Hinweise zu dem Zechbetrug entgegen.

Öhringen: Einbruch in Mehrfamilienhaus

Ein Wohnhaus in der Öhringer Röntgenstraße war am Dienstag das Ziel eines Einbrechers. Während der Abwesenheit der Bewohner, zwischen 7.30 und 14.45 Uhr, hatte der Täter zunächst versucht über den Keller ins Gebäudeinnere zu gelangen. Als dies nicht funktionierte, schlug er das Küchenfenster der Erdgeschoßwohnung ein. Aber auch das brachte offenbar nicht den gewünschten Erfolg. Schließlich gelangte er über den Wintergarten zur Terrassentür, die er schließlich mit einer Axt einschlug und so in die Räumlichkeiten eindringen konnte. Dort durchsuchte er alle Räume, brach dabei auch Schränke und Schubladen auf und fand einige Schmuckstücke und Uhren. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Der Wert der Beute ist noch nicht bekannt. Im Zusammenhang mit der Tat steht unter Umständen ein Mann, der in der Zeit, zwischen 7.30 und 8 Uhr, im Wohngebiet beobachtet worden war. Der Unbekannte, der eine dunkle Windjacke und eine Strickmütze getragen hatte, schaute sich auffällig im Bereich des späteren Tatortes um. Zeugen, die weitere Hinweise zu dem Einbruch geben können, sollten sich bei der Polizei in Öhringen, Telefon 07941 9300, melden.

Bretzfeld-Rappach: Einbrecher scheiterte

Nach einem gescheiterten Einbruchsversuch in Bretzfeld-Rappach musste der Täter mit leeren Händen abziehen. Der Unbekannte hatte sich in der Zeit zwischen Montag, 21.30 Uhr, und Dienstagmorgen gewaltsam Zugang zu einem als Büro genutzten Haus in der Gebrüder-Grimm-Straße verschaffen wollen. Er setzte Bewegungsmelder außer Kraft und versuchte das Schloss der Kellertür aufzubohren, was jedoch nicht gelang. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Sachdienliche Hinweise zu der Tat nimmt der Polizeiposten Bretzfeld unter der Telefonnummer 07946 940010 entgegen.

Waldenburg: Schneeglätte – Autofahrerin verletzt

Trotz vorsichtiger Fahrweise hat ein junger Autofahrer am Dienstagmorgen bei Waldenburg auf schneeglatter Straße die Kontrolle über sein Auto verloren. Kurz vor 7 Uhr war der 20-Jährige auf der Kreisstraße zwischen Waldenburg und Obersteinbach unterwegs, als sein Ford Escort in einer Rechtkurve ins Rutschen und danach auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort stieß der Pkw mit dem VW Tiguan einer 42-Jährigen zusammen. Der Geländewagen der Frau wurde von der Fahrbahn abgewiesen und rutschte in den Straßengraben. Die Autofahrerin erlitt dabei leichtere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 21.000 Euro.

Öhringen: Drogentest positiv – Autofahrer bekommt Anzeige

Mit einer Anzeige muss ein Autofahrer rechnen, der am Dienstagabend von einer Polizeistreife in Öhringen kontrolliert worden war. Die Beamten stellten bei dem 21-Jährigen Symptome fest, die auf Rauschgiftbeeinflussung hinwiesen. Ein bei ihm durchgeführter Drogentest deutete dabei eindeutig auf Cannabiskonsum hin. Schließlich fanden die Ordnungshüter bei dem jungen Mann auch noch eine geringe Menge Haschisch. Die Weiterfahrt war für ihn damit zu Ende.

 

Neckar-Odenwald-Kreis

Mosbach: Knochenteile in Waldstück aufgefunden

Am Dienstagabend fand ein Passant, der auf einem Waldgrundstück bei Mosbach arbeiten wollte, Knochenteile eines vermutlich menschlichen Körpers auf. Derzeit ist nicht bekannt, wie lange sie dort schon lagen. Die Kriminalpolizei Mosbach hat die Ermittlungen hinsichtlich der Identität und möglicher Todesumstände aufgenommen, die Ermittlungen laufen derzeit in alle Richtungen.

Buchen: Pkw wollte Lkw überholen – Zeugen gesucht

Am Dienstagmorgen wollte eine 32-jährige Pkw-Fahrerin gegen 6.10 Uhr auf der L 582, zwischen Eberstadt und Bofsheim, einen vorausfahrenden Lkw überholen. Aufgrund Gegenverkehrs brach sie den Überholvorgang ab und scherte hinter dem Lkw wieder ein. Hierbei streifte sie mit ihrem rechten Kotflügel und der Stoßstange den Unterfahrschutz des Brummis. Möglicherweise bemerkte der Lkw-Fahrer dies nicht. Die Polizei Buchen, Telefon 06281 9040, sucht Zeugen. Ebenfalls wird der Lkw-Fahrer gebeten, sich zu melden.

Mosbach: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Sachschaden in Höhe von rund 900 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen in Mosbach. In der Zeit zwischen 8.10 und 8.30 Uhr wurde ein auf dem Parkplatz der Dualen Hochschule in der Amthausstraße geparkter Pkw BMW von einem unbekannten Fahrzeug vermutlich beim Einparken beschädigt. Unfallzeugen sollten sich beim Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090, melden.

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: LKW beschädigt PKW

Vermutlich ein LKW mit ausländischer Zulassung beschädigte am Dienstag, gegen 13.45 Uhr, den im Bereich einer Heilbronner Tankstelle in der Schloßstraße stehenden Pkw Audi A3 eines 42-Jährigen. Vermutlich hat der LKW-Fahrer dies nicht bemerkt, weshalb er schließlich weiterfuhr. Der Audi-Fahrer verfolgte den Lkw noch ein Stück, verlor ihn dann aber im Bereich Leingarten. Zeugen die den Unfall beobachtet haben, sollten sich bei der Polizei Heilbronn unter der Telefonnummer 07131 20406-0 melden.

Heilbronn: Geldbörse von Rollator geklaut

Ein Unbekannter nahm am Montag gegen 17.00 Uhr an der Heilbronner Bushaltestelle “Hauptpost” den Geldbeutel einer 82-Jährigen von deren Rollator. In der schwarzen Ledergeldbörse befanden sich mehrere Hundert Euro Bargeld und andere persönliche Gegenstände. Die Polizei Heilbronn bittet unter der Telefonnummer 07131 20406- 0 um Hinweise.

Heilbronn/Neckargartach: Auto beschädigt

Auf dem Parkplatz eines Neckargartacher Einkaufsmarktes in der Römerstraße wurde zwischen Montag, 22.30 Uhr, und Dienstag, 13.30 Uhr, ein Audi A3 beschädigt, dessen Fahrer ihn dort auf dem Parkplatz abstellte. Am nächsten Tag musste er feststellen, dass der Stoßfänger hinten links von einem Unbekannten beschädigt wurde. Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt. Hinweise auf den Verursacher gehen an die Polizei Heilbronn unter der Telefonnummer 07131 20406-0.

Bad Rappenau: Seat beschädigt Vermutlich beim Ein- oder Ausparken beschädigte ein Unbekannter einen auf einem Bad Rappenauer Fast-Food-Restaurant in der Wilhem-Hauf-Straße geparkten Seat Cordoba und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der Schaden an der linken Fahrzeugseite wird auf zirka 1.000 Euro geschätzt. Die Polizei Eppingen bittet unter der Telefonnummer 07262 60950 um Hinweise.

Eppingen: Am Steuer eingeschlafen Zu einem Frontalzusammenstoß kam es am Dienstag, gegen 14.15 Uhr, bei Eppingen. Der 45-Jährige Fahrer eines VWs war auf der Waldstraße in Richtung Eppingen unterwegs, als ihm ein Volvo auf seiner Fahrbahnseite entgegen kam. Aus bislang unbekannten Gründen geriet der Volvo des 54-Jährigen auf die Gegenfahrbahn, wo beide Fahrzeuge zusammenstießen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 25.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Heilbronn: Einbruch in Getränkelogistikfirma Unbekannte gelangten am Mittwoch, gegen 01.50 Uhr, in das Gelände einer Heilbronner Getränkelogistik Firma in der Hans-Seyfer-Straße und entwendeten eine nicht bekannte Menge an Leergut. Die Täter verschafften sich Zugang zum Gelände der Firma und begaben sich dort zu den im Außenbereich gelagerten Leergutsäcken. Hinweise gehen an die Polizei Heilbronn unter der Telefonnummer 07131 1042500.

Heilbronn: Auto vor Wohnhaus zerkratzt Vor einem Wohnhaus in der Heilbronner Salzgrundstraße wurde am Dienstag, in der Zeit zwischen 15.30 Uhr und 15:45 Uhr, ein VW-Jetta beschädigt. Ein Unbekannter zerkratzte den hinteren rechten Kotflügel und die hintere rechte Türe. Der Sachschaden wird auf 300 Euro geschätzt. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 1042500 zu melden.

Lauffen am Neckar: Pizza-Auto gestohlen Das Auto eines Pizzaboten stahlen Unbekannte am Dienstag, in der Zeit zwischen 17.10 Uhr und 17.25 Uhr, in der Lauffener Bahnhofstraße. Der 51-Jährige Fahrer wollte Ware zur Auslieferung abholen und stellte den silbernen VW Passat vor der Pizzeria ab. Als er nach zirka 15 Minuten wieder ans Fahrzeug zurückkam, war es weg. Das Fahrzeug hat die amtlichen Kennzeichen HN-PP 978. Hinweise gehen an die Polizei Lauffen unter der Telefonnummer 07133 2090.

Brackenheim: Fahrrad aus Carport gestohlen Unbekannte schlichen sich offensichtlich am Samstag, zwischen 06:00 Uhr und 08:15 Uhr, in einen Carport im Brackenheimer Veilchenweg. Von dort stahlen die Diebe ein Mountainbike der Marke Bulls/KingCobra im Wert von zirka 800 Euro. Zeugen, denen Verdächtiges aufgefallen ist, werden gebeten, sich bei der Polizei Brackenheim unter der Telefonnummer 07135 6096 zu melden.

Weinsberg: Einbrüche in Kleingartenkolonie Zwischen Freitag, 16.00 Uhr, und Montag 13.00 Uhr, brachen Unbekannte gewaltsam nahezu alle Türen einer Kleingartenkolonie im Gewann Eisenhut auf. Dabei wurden die Türen und Schlösser beschädigt. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde jedoch nichts entwendet. Täterhinweise hat die Polizei Weinsberg bislang nicht und hofft deshalb unter der 07134 99220 auf Hinweise.

Neuenstadt: Kupferdiebstahl Bislang Unbekannte brachen am Donnerstag, zwischen 08.00 Uhr und 09.30 Uhr, in eine Firma in der Daimlerstraße in Neuenstadt ein und entwendeten eine erhebliche Menge Kupferstangen. Eine aufmerksame Zeugin beobachtete, wie danach einige Kisten des Diebesgutes auf einem Feldweg bei der Eberstädter Hohle abgestellt wurden. Weitere Zeugen, denen Verdächtiges aufgefallen ist, werden gebeten, sich bei der Polizei Neuenstadt unter der Telefonnummer 07139 47100 zu melden.

Bad Friedrichshall: Reifen aufgestochen Ein Unbekannter stach am Montag, zwischen 13.30 Uhr und 18.00 Uhr, den Reifen eines auf dem Parkplatz des Bad Friedrichshaller Hauptbahnhofes geparkten Fiat Lancias auf. Der Sachschaden beträgt zirka 120 Euro. Auch in der Bad Friedrichshaller Semmelweißstraße zerstach ein Unbekannter am Sonntag, zwischen 16.00 Uhr und 17.00 Uhr, einen Reifen eines Opel Vectras. Die Besitzerin des Fahrzeugs hatte diesen neben der Tiefgarage “Palisadenring” auf einem Anwohnerparkplatz abgestellt. Zeugen der Vorfälle, sollten sich an das Polizeirevier Neckarsulm unter der Telefonnummer 01732 93710 wenden.

Bad Wimpfen: 18.000 Euro Sachschaden an LED-Werbetafel Hohen Sachschaden verursachten Unbekannte in der Nacht von Sonntag, 21 Uhr, auf Montag, 7 Uhr, an einer LED-Werbetafel einer Tankstelle in der Carl-Ulrich-Straße. Nachdem das Öffnen der 190 x 110 Zentimeter großen Werbetafel misslang, wurde das Stromkabel abgeschnitten und die Scheibe der Vorderseite eingeschlagen. Hinweise zum Täter nimmt der Polizeiposten Bad Wimpfen unter der Telefonnummer 07063 93340 entgegen.

Bad Friedrichshall: Mann durch Hundeangriff leicht verletzt Bei einer Baustellenbesichtigung mit drei Arbeitskollegen wurde am Dienstagmittag ein 36-jähriger Mann von einem Schäferhund angegriffen und leicht am Oberschenkel verletzt. Der Hund lief unmittelbar von der anderen Straßenseite auf den Geschädigten zu und biss ihm ins Bein. Die Gruppe konnte sich zum Glück hinter die dortigen Leitplanken retten. Dem Hundehalter droht eine Strafanzeige. Der Polizeiposten Bad Friedrichshall hat die Ermittlungen zu dem Vorfall aufgenommen.

Untereisesheim: Einbruch in Gartenhaus In der Zeit von Samtag, 20 Uhr, bis Sonntag, 09 Uhr, brachen Unbekannte das Türschloss eines Gartenhauses auf Gemarkung “Neckaraue/Gänswasen” auf und entwendeten im Anschluss einen Vorschlaghammer, einen Zimmermannshammer und ein defektes Luftgewehr. Am Tatort ließen die Einbrecher ihrerseits mehrere Getränkeflaschen – überwiegend jedoch leer – und einen lilafarbenen Trolley zurück. Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07063 93340 beim Polizeiposten Bad Wimpfen zu melden.

Bad Wimpfen: VW Bus mit Axt beschädigt Vermutlich mit einer kleinen Axt wurde die Heckscheibe eines auf dem Parkplatz hinter dem Rathaus geparkten VW Bus beschädigt. Die Tatzeit lag zwischen dem 18. und 21. April. Der entstandene Sachschaden wird auf zirka 300 Euro geschätzt. Hinweise auf die Täter nimmt der Polizeiposten Bad Wimpfen entgegen, Telefonnummer 07063 93340.

Neudenau: Trotz schließender Schranke Bahnübergang mit Pkw überquert Leichtsinnig hat am Montagmittag eine VW-Fahrerin am beschrankten Bahnübergang in Siglingen die Bahngleise überquert. Trotz sich bereits schließender Schranke und blinkendem Andreaskreuz passierte sie den Bahnübergang. Mit ihrem Pkw blieb sie hierbei an der Schranke hängen und verursachte so einen Fremdschaden von zirka 1.000 Euro. An ihrem eigenen Fahrzeug beläuft sich der Sachschaden auf etwa 3.000 Euro. Da durch die Berührung mit der Schranke eine Störung der Bahnanlage angezeigt wurde, musste der Fahrdienstleiter eine Notbremsung des heranfahrenden Zuges veranlassen. Die Wiederinbetriebnahme des Bahnübergangs nahm weitere drei Stunden in Anspruch. Augenzeugen zu diesem Vorfall sollten sich beim Polizeirevier Neckarsulm unter der Telefonnummer 07132 93710 melden.

 

Heilbronn: Radler schwer verletzt

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Radfahrer und dem Auto einer 28-Jährigen kam es am Dienstag, gegen 15.20 Uhr, in Heilbronn. Die Honda-Fahrerin war auf der Cäcilienstraße in Richtung Rosenbergstraße unterwegs, als ein 14-Jähriger mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg der Bergstraße in Richtung Rollwagstraße angefahren kam. Der Jugendliche beachtete dabei offenbar nicht die Rechts-vor-Links-Regelung und die Autofahrerin konnte ihrerseits augenscheinlich nicht mehr rechtzeitig bremsen. Ihr Honda kollidierte frontal mit dem jungen Radler, welcher hierbei schwere Verletzungen erlitt. Er wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von über 1.000 Euro.

Neckarsulm – Autobahn 6: Bei Auffahrunfall leicht verletzt

Ein Leichtverletzter sowie Sachschaden in Höhe von 11.000 Euro sind das Ergebnis eines Auffahrunfalles am Dienstagabend auf der Autobahn 6 bei Neckarsulm. Kurz nach 17 Uhr hatte ein 26-jähriger, in Richtung Mannheim fahrend, offenbar nicht aufgepasst, als ein vor ihm befindlicher VW-Fahrer aufgrund stockenden Verkehrs anhalten musste. Der junge Mann konnte augenscheinlich nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr mit seinem VW Passat auf das Fahrzeug des 52-Jährigen vor ihm auf. Während der mutmaßliche Unfallverursacher sowie sein 21-jähriger, mitfahrender Bruder unverletzt blieben, zog sich der ältere Fahrzeugführer durch den Aufprall leichte Verletzungen zu.

Weinsberg – Autobahn 6: Lkw touchiert Pkw – Trucker fuhr davon

Eine unsanfte Begegnung zwischen einem Sattelschlepper und dem BMW eines 56-Jährigen fand am Dienstag, gegen 13.15 Uhr, auf der Autobahn 6 bei Weinsberg statt. Der BMW-Fahrer war in Fahrtrichtung Weinsberg unterwegs, als ein zunächst unbekannter Lkw-Fahrer an ihm vorbeifuhr und dabei mit seinem Lastzug die linke Seite seines Pkw streifte. Obwohl Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro entstanden war, fuhr der Trucker weiter. Anhand des Logos der Speditionsfirma auf dessen Anhänger konnte der Unfallverursacher jedoch schnell ermittelt werden. Auf ihn kommt nun eine Anzeige wegen Fahrerflucht zu.

 

PP Heilbronn