Polizeiberichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , 30.03.2016

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Stadtkreis Heilbronn: Tödlicher Verkehrsunfall

Am 29.03.2016, gegen 20.35 Uhr, ereignete sich auf Landesstraße L1111, zwischen Untergruppenbach und Heilbronn, ein Unfall mit schwerwiegenden Folgen. Zum Unfallzeitpunkt fuhr ein 42-jähriger mit seinem Pkw Daimler-Benz von Untergruppenbach in Richtung Heilbronn. In einer langgezogen Rechtskurve kam er, aus bisher nicht bekannter Ursache, nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte er frontal mit einem entgegenkommenden Daimler-Benz Viano zusammen, welcher den rechten Fahrstreifen in Richtung Untergruppenbach befuhr. Der 43-jährige Viano-Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Ebenso sein 35-jähriger Beifahrer. Der 42-jährige Pkw-Lenker wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er noch an der Un-fallstelle verstarb. Die L 1111 musste zur Unfallaufnahme, anschließender Bergung der Fahrzeuge und Reini-gung der Unfallstelle bis ca. 23.00 Uhr gesperrt werden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 28.000 Euro.

Kirchardt: Wilder Westen mit Promille

Ohne Versicherung, dafür aber mit Promille fiel ein Mofafahrer in der Nacht zu Mittwoch in Kirchardt auf, als er mit seinem Fahrzeug mehrfach gegen die verschlossene Eingangstür eines Supermarkts fuhr und diese beschädigte, ehe er seine Fahrt fortsetzte. Wie bisherige Ermittlungen ergaben, setzte sich der 19-Jährige zunächst gegen 21 Uhr auf seinen nicht zugelassenen Mofaroller und fuhr zu einem nahegelegenen Supermarkt. Dort kaufte er sich eine Flasche Spirituose, trank diese aus und fuhr nach Heilbronn-Kirchhausen, um einen Bekannten zu besuchen. Auch dort trank er Alkohol, ehe er zurück nach Kirchardt fuhr. Um erneut Alkohol zu erwerben, steuerte er den Supermarkt in der Daimlerstraße an. Die Tatsache, dass bereits mittlerweile Mitternacht war und das Geschäft geschlossen hatte, erzürnte den betrunkenen Mann so, dass er sich auf seinen Roller setzte und mehrfach gegen die Glaseingangstür fuhr und dadurch einen Schaden verursachte. Anschließend fuhr er Richtung Ortsmitte davon. Ein Zeuge verständigte die Polizei, die den 19-Jährigen im Bereich der Zeppelinstraße kontrollierte. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von etwa zwei Promille. Eine Blutprobe war obligatorisch. Eine Anzeige folgt.

Gemmingen: Zigaretten und Bargeld gestohlen

Erneut waren Zigaretten und Bargeld das begehrte Ziel bislang unbekannter Diebe. In der Nacht zum Dienstag flexten die Täter einen Automaten in der Streichenberger Straße sowie der Eppinger Straße auf und entwendeten den Inhalt. Die Höhe des Sach- und Diebstahlsschaden ist bislang noch nicht bekannt. Hinweise auf die Täter hat die Polizei bislang nicht. Zeugen, die etwas Verdächtiges wahrgenommen haben, sollten sich bei der Eppinger Polizei, Telefon 07262 6095-0, melden.

Heilbronn / Schwaigern: Ärger in Asylunterkünften

Wegen Körperverletzungsdelikten in Asylunterkünften in Heilbronn und Schwaigern wurde die Polizei in der Nacht zu Mittwoch alarmiert. Gegen 1 Uhr verständigte ein Bediensteter eines Sicherheitesdienstes die Polizei, da sich etwa zehn Personen vor der Unterkunft in der Austraße mit Stöcken und Stühlen bewaffnet hätten und aufeinander losgehen würden. Sechs Streifen der Polizeireviere Heilbronn und Böckingen sowie die Polizeihundeführer waren wenig später vor Ort. Die Beamten konnten feststellen, dass zumindest ein 22-Jähriger bei einer tätlichen Auseinandersetzung von mindestens drei Bewohnern leicht verletzt worden war. Allerdings konnten weder Grund der Auseinandersetzung noch wer daran beteiligt gewesen war in Erfahrung gebracht werden, da eine sprachliche Verständigung nicht möglich war. Die Lage konnte weitgehend entschärft und die Ruhe hergestellt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Auch nach Schwaigern mussten die Beamten des Lauffener Polizeireviers in der Frühe ausrücken, da es gegen 3.30 Uhr in einer Sammelunterkunft in der Neipperger Straße zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen war. Die Polizeibeamten trafen zwei 28-jährige Männer an, die beide leichte Verletzungen hatten. Wie in Erfahrung gebracht werden konnte, waren sie in Streit geraten und gingen dann aufeinander los. Der Grund des Zwists ist nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

Neuenstadt: Bergab – Betrunken am Steuer

Eine Blutprobe sowie seinen Führerschein musste ein Autofahrer nach einem Unfall am Dienstag in Neuenstadt bei der Polizei abgeben. Der Mann setzte sich gegen 14.40 Uhr ans Steuer seines Mazdas und wollte vom Parkplatz eines Discounters in der Neckarsulmer Straße fahren. Aufgrund seines vorherigen, übermäßigen Alkoholkonsums verlor er jedoch die Kontrolle über den PKW, fuhr über einen Bordstein und anschließend eine Böschung zur Brettach hinab. Dort kam der Wagen zum Stehen. Zeugen beobachteten das Geschehen und verständigten die Polizei. Beim Eintreffen der Polizei musste der 45-Jährige ins Alkoholmessgerät pusten. Dieses zeigte über 2,6 Promille an. Eine Anzeige folgt.

Bad Friedrichshall: Kiosk aufgebrochen

Auf Zigaretten, Schnupftabak sowie mehrere Schlüsselanhänger hatte es ein unbekannter Einbrecher in Bad Friedrichshall abgesehen. Zwischen Montag, 12 Uhr, und Dienstag, 8 Uhr, verschaffte sich der Täter gewaltsam Zutritt in einen Kiosk in der Bergrat-Bilfinger-Straße. Aus dem Inneren entwendete er die begehrten Gegenstände. Auffallend war, dass der Dieb zahlreiche Schlüsselanhänger mit Motiven der Stadt Bad Friedrichshall mitnahm. Der Wert des Diebesguts ist, wie so oft, deutlich unter dem angerichteten Schaden in Höhe von etwa 500 Euro. Hinweise auf den Dieb hat die Polizei bislang nicht. Zeugen mögen sich unter Telefon 07136 9803-0 melden.

Flein: Wartehäuschen beschädigt

Die Glasscheibe eines Buswartehäuschens beschädigten Unbekannte Dienstagabend in Flein. Ein Anwohner wurde gegen 22.20 Uhr durch Geräusche aufmerksam und stellte fest, dass eine Gruppe von etwa fünf Jugendlichen an der Bushaltestelle in der Heilbronner Straße standen und eine Glasscheibe des Unterstandes beschädigten. Noch vor Eintreffen der Polizei stiegen die Personen offenbar in einen Bus in Richtung Heilbronn ein. Eine Fahndung im Stadtgebiet, wo die Gruppe den Bus verließ, verlief ohne Erfolg. Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei Untergruppenbach, Telefon 07131 64463-0, entgegen.

Heilbronn: Unfall mit Zivilfahrzeug – zwei Verletzte

Bei einem Zusammenstoß mit einem Zivilfahrzeug der Polizei wurde eine Person am Dienstagabend leicht verletzt. Mit einem Mercedes fuhr der Polizeibeamte gegen 18.45 Uhr auf der B27 von Neckarsulm in Richtung Heilbronn und bog an der Karl-Wüst-Brücke nach rechts in Richtung Neckargartach ab. Er befuhr den rechten Fahrstreifen und wollte seinen Wagen wenige Meter weiter wenden, um zurückzufahren. Dabei übersah er den auf der linken Spur fahrenden VW einer 30-Jährigen. Die Fahrerin konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und fuhr seitlich in den Mercedes. Der 34-jährige Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen und wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die VW-Lenkerin blieb bisherigen Erkenntnissen nach unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von knapp 8.000 Euro.

Neuenstadt/Kocher: Vergewaltigung in Asylbewerberunterkunft – Tatverdächtige in Untersuchungshaft

Am vergangenen Donnerstagabend soll es in der Asylbewerberunterkunft Neuenstadt zur Vergewaltigung eines 24-jährigen pakistanischen Asylbewerbers gekommen sein. Beim mutmaßlichen Täter handelt es sich um einen 22-jährigen Landsmann des Geschädigten. Er und ein weiterer 20-Jahre alter Pakistani, der die Tat beobachtet hatte, nicht einschritt und im Verdacht steht, für den Haupttäter Schmiere gestanden zu haben, wurden am Wochenende auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter beim Amtsgericht Heilbronn vorgeführt. Dieser erließ die beantragten Haftbefehle und wies beide Beschuldigte in Untersuchungshaft ein. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Hohenlohekreis

Künzelsau: Digitalkamera gestohlen

Eine Digitalkamera DMC-TZ61EG im Wert von rund 300 Euro entwendete ein Unbekannter am Samstagmittag auf einer Baustelle in Amrichshausen. Die Kamera, die offen auf einem Treppenaufgang eines Neubaus abgelegt war, wurde in der Zeit zwischen 11.45 und 12.30 Uhr gestohlen. Die Beamten des Polizeipostens Niedernhall, Telefon 07940 8294, nehmen Zeugenhinweise entgegen.

Kupferzell: Übler Scherz?

Noch unklar ist der Hintergrund eines Vorfalles am Gründonnerstagabend in Kupferzell. Gegen 20.30 Uhr stand ein Ehepaar vor der Flüchtlingsunterkunft in der Schloßstraße. In unmittelbarer Nähe stand eine Person, die mit ihrem Handy offensichtlich die Containerunterkünfte und das Ehepaar fotografierte. Danach zeigte der Mann mit dem Zeigefinger auf die Beiden und gab dabei noch irgendwelche Geräusche von sich. Hierdurch wurden die Eheleute verängstigt. Der zirka 1,80 cm große und schlanke Mann, der mit dunkler Kapuzenjacke und Blue-Jeans bekleidet war, fuhr anschließend mit seinem Fahrrad auf die gegenüberliegende Straßenseite. Dort standen drei oder vier weitere Personen, die dann zusammen mit ihren Rädern wegfuhren. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder zu der beschriebenen Person Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Künzelsau, Telefon 07940 9400, zu melden.

Neckar-Odenwald-Kreis

Buchen: Gemarkungsstein umgedrückt und geflüchtet

Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstag in Hettingen. Gegen 16 Uhr stieß ein Lkw mit Anhänger, beide mit ausländischen Kennzeichen, beim Rückwärtsfahren im Einmündungsbereich Alte Buchener Straße / Amorbacher Straße gegen einen Gemarkungsstein. Dieser wurde dadurch umgedrückt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Zeugen, die den Unfall beobachtet oder Hinweise auf den Flüchtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Buchen, Telefon 06281 9040.

Buchen: Einbrüche – Zeugen gesucht

Bei zwei Einbrüchen in der Nacht von Montag auf Dienstag in Buchen entwendeten die Täter jeweils geringere Bargeldbeträge. Bei einem Einbruch in einen Haus- und Gartenmarkt in der Eisenbahnstraße gelangten die Täter ins Gebäude, nachdem sie ein Bürofenster mit einer vorgefundenen Schaufel eingeschlagen hatten. Bei dem zweiten Einbruch in ein Sonnenstudio in der Hettinger Straße stiegen sie über ein Oberlichtfenster ein. Die Polizei Buchen sucht Zeugen, die in der Tatnacht verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte unter Telefon 06281 904-0.

Buchen: Radklau

Ein schwarz-weißes Jugendfahrrad, Marke WINORA, Typ Freak, im Wert von rund 300 Euro entwendete ein Unbekannter bereits in der Zeit zwischen Gründonnerstag, 19.30 Uhr, und Karfreitag, 7.30 Uhr, in Hainstadt. Das 26-Zoll-Rad mit 21 Gängen war in einem Schuppen in der Talstraße abgestellt. Hinweise zum Diebstahl oder Verbleib des Rades nimmt die Polizei Buchen, Telefon 06281 904-0, entgegen.

Schwarzach: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro hinterließ ein bislang Unbekannter bei einem Verkehrsunfall am Dienstagvormittag in Schwarzach. Der Fahrer eines roten Kleinwagens, vermutlich amtliche Kennzeichen MOS-DC ?, fuhr rückwärts aus einer Hofeinfahrt in der Hauptstraße heraus und stieß dabei mit seinem Fahrzeugheck gegen einen auf der Straße geparkten Skoda. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher anschließend von der Unfallstelle. Die Mosbacher Polizei, Telefon 06261 809-0, sucht Zeugen. Wer Angaben zum Unfallhergang oder zum gesuchten Fahrzeug machen kann, wird gebeten, sich zu melden.

Obrigheim: Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Dienstagvormittag auf der B 292, Höhe des Parkplatzes Hohberg, kontrollierten Beamte der Verkehrsüberwachung Mosbach einen Lkw mit ausländischer Zulassung. Im Fahrzeug saßen drei Männer. Der Fahrer, ein 23-Jahre alter polnischer Staatsangehöriger, war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Gegen einen 27-jährigen litauischen Staatsangehörigen bestanden zwei Haftbefehle. Letztlich waren Lkw und Anhänger ohne gültigen Versicherungsschutz unterwegs. Der 27-Jährige wurde in eine Haftanstalt eingewiesen, gegen den Fahrer und Halter werden entsprechende Strafanzeigen gefertigt.

PP Heilbronn