Polizeiberichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald 30.12.2015

Hans / Pixabay

Stadt- und Landkreis

Unterland: Erneut Wohnungseinbrüche

Einbrecher suchten am Montag und Dienstag mehrere Zuhause von Menschen in Gemeinden des Stadt- und Landkreises Heilbronn heim. Ein Unbekannter drang am Dienstag, zwischen 07.30 Uhr und 18.10 Uhr, in eine Obergeschosswohnung eines Hauses in der Böckinger „Ludwig-Essinger-Straße“ ein, indem er die Fensterscheibe der Balkontüre einschlug und diese so entriegeln konnte. Nach der Tat flüchtete der Dieb unerkannt. Ob und was gestohlen wurde ist noch unklar. Zwischen Montag, 16.30 Uhr und Dienstag, 09.00 Uhr verschaffte sich ein Einbrecher gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der in Böckingen gelegenen Martin-Niemöller-Straße. Er brach ein Fenster auf und stieg in das Gebäude ein. Nach bisherigem Ermittlungsstand verließ der Täter die Örtlichkeit ohne Beute. Vermutlich durch die Rückkehr der Bewohner gestört fühlte sich ein Langfinger am Montag, gegen 19.30 Uhr, in der Schwaigerner Schillerstraße. Er flüchtete unerkannt, nachdem er versuchte hatte ein Fenster aufzubrechen, wobei mehrere Hundert Euro Sachschaden entstanden. Brachiale Gewalt wendeten Täter an, als sie eine Türe zu einem Haus in der Kirchstraße in Neckarsulm-Obereisesheim aufbrachen. Im Gebäude suchten die Unbekannten nach Wertgegenständen, ob sie fündig wurden, ist noch unklar. Etwa 2.000 Euro Sachschaden entstanden am Montag, zwischen 16.45 Uhr und 21.00 Uhr, in Ilsfeld als ein Einbrecher versuchte die Terrassentüre eines Hauses in der Schozacherstraße aufzubrechen. Er gab aber aus noch unbekanntem Grund auf, ohne in das Haus zu gelangen.

Heilbronn-Neckargartach: Bei Rot in die Kreuzung gefahren

Ein 20-Jähriger fuhr am Dienstag, gegen 15.00 Uhr, mit seinem Audi A3 auf der Frankenbacher Straße in Neckargartach. Dabei war er in Richtung Frankenbach unterwegs und soll er an der Einmündung zur Römerstraße trotz Rotlicht weitergefahren sein. Im Einmündungsbereich kollidierte der Audi mit dem VW Kleinbus eines 52-Jährigen, der gerade dabei war von der Römerstraße aus nach links auf die Frankenbacher Straße abzubiegen. Personen wurden nicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von geschätzt 6.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls, insbesondere den Fahrer eines silberfarbenen Mercedes, der unmittelbar hinter dem Audilenker gefahren sein soll. Den Beamten des Polizeireviers Böckingen, die unter 07131-204060 zu erreichen sind, geht es vor allem um die Klärung der Frage, wer bei Rot über die Ampel fuhr.

Kirchardt/ Eppingen: Auto durch verlorenes Gerüstteil beschädigt

Ein 20-Jähriger fuhr am Dienstag, gegen 16.30 Uhr, auf der Landesstraße 1110 von Kirchardt-Berwangen in Richtung Eppingen-Richen. Im Bereich des Sandbrunnenweges prallte der Wagen gegen ein etwa 60 Zentimeter großes Gerüstteil, das zuvor vermutlich vom unbekannten Lahrer eines anderen Fahrzeugs verloren worden sein dürfte. Beim Unfall entstanden etwa 2.000 Euro Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt. Die Polizei Eppingen bittet unter 07262-60950 um Zeugenhinweise auf denjenigen, der das Gerüstteil verloren hat.

Heilbronn: Randaliererin in Obdachlosenunterkunft

Ein Zeuge verständigte am Dienstagabend die Heilbronner Polizei, weil sich eine 36-Jährige in einer Obdachlosenunterkunft, wo sie untergebracht war, daneben benahm. Die Frau soll unter anderem auf ihr Bett uriniert und deutlich unter Alkoholeinfluss stehend, nackt in ihrem Zimmer randaliert haben. Dem daraufhin ausgesprochenen Hausverbot durch den Zeugen kam sie nicht nach. Die hinzugerufenen Polizeibeamten beleidigte die Frau mit üblen Schimpfwörtern und verhielt sich sehr aggressiv. Auch dem Platzverweis der Polizisten leistete sie keine Folge, weshalb sie ihren Rausch in einer Zelle des Polizeireviers ausschlafen musste. Bei der Gewahrsamnahme trat sie einem der Beamten gegen das Schienbein, der dabei nicht verletzt wurde. Bei einem Alkoholtest auf der Dienststelle erreichte die Frau einen Wert von etwa vier Promille.

Neckarsulm: Auseinandersetzung in Flüchtlingsunterkunft

Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes riefen am Dienstagabend in Neckarsulm die Polizei zu Hilfe, weil sie sich von einer Gruppe bestehend aus etwa 50 Bewohnern einer Flüchtlingsunterkunft nach Streitigkeiten bedroht fühlten. Insgesamt neun Streifenwagenbesatzungen kamen vor Ort und zeigten sichtbar Präsenz. Etwa 50 syrische Staatsangehörige befanden sich in aufgebrachter Stimmung und konnten nach Ansprache des Einsatzleiters unter zu Hilfenahme eines Dolmetschers beruhigt werden. Hintergrund für die Auseinandersetzung der Bewohner mit dem Sicherheitsdienst waren vermutlich Konflikte wegen der Einhaltung der Hausordnung. Straftaten lagen nicht vor.

Neckarsulm: Gruppe junger Männer wirft Böller

Eine Gruppe von etwa sechs jungen Männern soll am Dienstag, gegen 22.30 Uhr, vor einem Neckarsulmer Gastronomiebetrieb in der Marktstraße Silvesterböller gezündet haben. Daraufhin kamen der Inhaber, ein Angestellter, sowie zwei Gäste des Betriebs nach draußen, um die Störenfriede zur Rede zu stellen. Als Reaktion auf die Bitte, den Betrieb nicht zu stören, soll eine Person aus der Gruppe die Zündschnur eines Böllers angezündet und in Richtung der Männer geworfen haben. Der Gegenstand verfehlte offenbar nur knapp den Kopf eines 41-Jährigen und explodierte auf dem Boden. Daraufhin rannten die jungen Männer davon. In der Schlossgasse sollen sie kurze Zeit später noch einen weiteren Silvesterkracher in Richtung eines Passanten geworfen haben. Dieser explodierte unter dem Auto des Mannes, das dabei wohl nicht beschädigt wurde. Die Polizei Neckarsulm ermittelt und bittet unter 07132-93710 um Zeugenhinweise.

Hohenlohekreis

Weißbach: Von der Fahrbahn abgekommen

Ein 82-Jähriger verlor am Dienstagmittag auf der Landesstraße 1045 in Weißbach die Kontrolle über seinen Pkw Mitsubishi. Er kam in einer langezogenen Linkskurve mit seinem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen kam etwa zwei Meter unterhalb der Landesstraße auf einem Feldweg zum Stehen. Beim Unfall entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Der Fahrer musste zur Untersuchung in ein Krankenhaus, welches er kurze Zeit später unverletzt verlassen konnte.

Künzelsau: Unfallflucht auf Parkplatz – Zeugen gesucht

Ein Unbekannter beschädigte am Dienstag zwischen 10.30 Uhr und 13.40 Uhr in Künzelsau einen schwarzen Ford Ka auf dem Parkplatz eines Elektronikgroßmarkts in der Würzburger Straße. Vermutlich schlug der Gesuchte die Türe seines Fahrzeugs beim Ein- oder Aussteigen gegen den daneben geparkten Ford. Dabei entstanden ein Kratzer an der Beifahretüre des Wagens und wohl mehrere Hundert Euro Sachschaden. Der Schadensverursacher meldete den Unfall nicht. Die Polizei Künzelsau bittet unter 07940-9400 um Zeugenhinweise.

Neuenstein: Einbruch in Bäckerei

Unbekannte verschafften sich in der Nacht auf Mittwoch gewaltsam Zugang zu einer in einem Supermarkt gelegenen Bäckereifiliale im Neuensteiner Salzweg. Sie wuchteten zwischen 22.00 Uhr und 04.30 Uhr eine Türe auf und suchten nach Bargeld. Mit einem dreistelligen Betrag gelang den Dieben hinterher die Flucht. Die Polizei Öhringen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter 07941 9300 um Zeugenhinweise.

Bretzfeld: Von Baum gestürzt – schwer verletzt

Ein 53-Jähriger erlitt am Dienstagnachmittag in Bretzfeld schwere Verletzungen, als er von einem Baum etwa drei Meter tief stürzte. Der Verunglückte führte Baumschneidearbeiten auf einem Grundstück im Gewann Kühkopf aus, als der Unfall passierte. Ein Rettungshubschrauber brachte den Verletzten in ein Krankenhaus.

Öhringen: Verkehrsunfall mit Leichtverletzter

Eine 44-Jährige erlitt am Dienstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall in Öhringen leichte Verletzungen. An den unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Ein 61-Jähriger fuhr mit seinem VW Transporter vom Parkplatz eines Einkaufsmarktes aus in die bevorrechtigte Haller Straße ein. Dabei übersah er vermutlich aus Unachtsamkeit die 44-Jährige, die die Haller Straße mit ihrem BMW befuhr. Die Fahrzeuge stießen im Einmündungsbereich zusammen.

Neuenstein/Öhringen: Nach Unfall mit Gegenverkehr geflüchtet

Ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug war am Dienstag, gegen 17.30 Uhr, an einem Unfall auf der Landesstraße 1036 zwischen Neuenstein und Öhringen beteiligt. Anschließend fuhr er weiter ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Gesuchte streifte auf Höhe von Untersöllbach mit dem linken Außenspiegel seines Fahrzeugs den linken Außenspiegel eines in Richtung Öhringen fahrenden VW Polos eines 61-Jährigen. Anschließend fuhr er weiter in Richtung Neuenstein. Am Polo entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Die Polizei Öhringen bittet unter 07941-9300 um Zeugenhinweise zur Ermittlung des Gesuchten.

Marlach / Weißbach : Unfälle auf glatten Straßen

Zum Glück bei Blechschäden blieb es bei zwei Unfällen auf glatten Straßen am Dienstag im Hohenlohekreis. Eine 19-Jährige befuhr mit einem Ford Fiesta den Gemeindeverbindungsweg von Sershof in Richtung Marlach. Auf glatter Straße verlor sie in einer scharfen Linkskurve die Kontrolle über ihren PKW, der nach rechts von der Fahrbahn kam und dort gegen eine Kurvenleittafel stieß. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.300 Euro.

Auch auf der Kocherbrücke in Weißbach war es am Dienstabend glatt. Ein 22-Jähriger war mit seinem BMW auf der Forchtenberger Straße in Weißbach unterwegs, als er wahrscheinlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit mit seinem Wagen auf der glatten Straße ins Rutschen geriet und gegen das Brückengeländer prallte. Der Sachschaden dürfte sich auf etwa 10.000 Euro belaufen.

Ingelfingen: Eisbrocken verursachen Sachschaden

Von der Plane eines Fahrzeuganhängers lösten sich am Dienstag in Ingelfingen Eisbrocken und schleuderten gegen einen PKW. Ein 78-Jähriger befuhr mit seinem VW Golf gegen 11.30 Uhr die Gemünderstraße in Richtung Lipfersberg. Wegen eines am rechten Fahrbahnrand geparkten Fahrzeugs musste er sein Auto auf Höhe der Einmündung zur Christian-Kraft-Straße anhalten. In diesem Moment kam ihm ein PKW mit Anhänger entgegen. Zu dieser Zeit lösten sich vom Dach des Anhängers Eisbrocken, die gegen den linken Scheinwerfer des VWs flogen und diesen beschädigten. Der Fahrer bekam den Vorfall womöglich nicht mit und setzte seine Fahrt fort. Zeugen des Vorfalls sowie der Fahrer des gesuchten Gespanns sollten sich bei der Künzelsauer Polizei unter Telefon 07940 940-0 melden.

Neckar-Odenwald-Kreis

 

Walldürn: Spielkasino überfallen

Bargeld in Höhe von zirka 1.000 Euro erbeuteten zwei unbekannte Täter bei einem Raubüberfall auf ein Spielkasino in Walldürn am Mittwochmorgen. Wie gewöhnlich öffnete eine Angestellte die Gaststätte in der Buchener Straße gegen 6 Uhr, als sich wenig später auch schon der erste Gast einfand. Die beiden hielten sich gerade am Tresen auf, als zwei mit Sturmhauben maskierte Männer das Lokal betraten. Einer der beiden forderte die Angestellte unter Vorhalt einer Schusswaffe auf, Bargeld auszuhändigen. Um sich in Sicherheit zu bringen, floh der Gast aus dem Kasino. Die Angestellte öffnete die Kasse und fing an Bargeld auszuhändigen, als der zweite Täter plötzlich selbst in die Kasse griff. Anschließend flohen die beiden aus dem Kasino und rannten vermutlich über die Buchener Straße in Richtung Ringstraße davon. Eine Fahndung mit insgesamt 13 Streifen, darunter auch Beamte der bayerischen Polizei, erbrachte keine neuen Erkenntnisse. Beide Täter sollen schlank und zirka 1,75 bis 1,80 Meter groß sein. Sie trugen zur Tatzeit dunkle Kleidung und hatten sich Sturmhauben über Kopf und Gesicht gezogen, um nicht erkannt zu werden. Weiterhin hatten beide die Kapuzen ihrer Oberbekleidung über den Kopf gezogen. Der bewaffnete Täter sprach deutsch ohne erkennbaren Akzent. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei Tauberbischofsheim hat die Ermittlungen übernommen und hofft unter Telefon 09341 81-0 auf Zeugenhinweise zur Aufklärung der Tat.

Höpfingen: In Bauhof eingebrochen Vermutlich ohne Beute mussten unbekannte Täter nach einem Einbruch in den Bauhof Höpfingen von Dannen ziehen. Zwischen Montag, 21. Dezember, und Dienstag, 29. Dezember brachen die Unbekannten die Metalltür des Gebäudes auf und gelangten so ins Innere. Dort stöberten sie in einen Umkleideraum nach möglicher Diebesbeute. Fündig wurden sie aber bisherigen Erkenntnissen zufolge nicht. Sie hinterließen jedoch Sachschaden. Hinweise auf die Täter hat die Polizei bislang nicht.

Aglasterhausen: Handyraub scheiterte Auf das Smartphone einer 18-Jährigen hatte es ein Unbekannter am Dienstag in Aglasterhausen abgesehen. Die junge Frau ging gegen 17.45 Uhr zu Fuß vom Bahnhof auf dem Fußweg in Richtung des Industriegebiets „Oberes Tal“. In einer Kurve in der Nähe eines Supermarkts wurde sie von einem Mann angesprochen, der sie nach der Uhrzeit fragte. Um Auskunft zu geben holte die 18-Jährige ihr Smartphone aus der Tasche, las der Unbekannte plötzlich nach dem Telefon griff und versuchte, es der Frau zu entreißen. Aufgrund der heftigen Gegenwehr misslang sein Vorhaben jedoch. Als ihr der Unbekannte noch ins Gesicht fasste, fing die Frau an laut zu schreien. Der Unbekannte ergriff daraufhin ohne Beute die Flucht und rannte in Richtung Bahnhof davon. Eine Fahndung nach dem Täter brachte keine weiteren Erkenntnisse. Bei dem Unbekannten soll es sich um einen etwa 20 bis 25 Jahre alten, schlanken Mann handeln. Er hat südländisches Aussehen und hatte einen schmalen Kinnbart. Zur Tatzeit trug er eine braune Jacke mit Kapuze und dunklen Ärmeln sowie eine dunkle Hose. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich bei der Polizei Mosbach unter Telefon 06261 809-0 melden.

Waldbrunn: Sachbeschädigung – Zeugen gesucht Mehrere hundert Euro Schaden richtete ein Unbekannter an einer Christbaumkultur in Waldbrunn-Oberdielbach an. Zwischen Sonntag und Dienstag beschädigte der Täter den Zaun des Geländes das im Gewann Inwendig der Lindacher Straße liegt und riss dabei auch mehrere Holzpfosten ab, an denen der Zaun angebracht war. Anschließend schlug er mit einem der Pfosten gegen die hölzerne Eingangstür des Holzhäuschens und beschädigte diese. Hinweise auf den Täter erhofft sich die Polizei Limbach unter Telefon 06274 92805-0.