Polizeiberichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , Main-Tauber 02.04.2016

Hans / Pixabay

Hohenlohekreis

Öhringen: Geldbörse entwendet

Am Freitag, dem 01.04.2016, entwendete ein unbekannter Täter in einem unbemerkten Augenblick im Bahnhofsgebäude Öhringen einer 77Jährigen eine schwarze Geldbörse aus ihrer Handtasche. Darin befanden sich ein niedriger dreistelliger Geldbetrag sowie diverse Ausweispapiere.

Neuenstein: Verkehrsunfall im Kreisverkehr

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Freitag, dem 01.04.2016, gegen 22.45 Uhr, im Kreisverkehr L1051/Robert-Bosch-Straße. Ein 44jähriger Ford-Fiesta-Fahrer befuhr die L1051, aus Richtung BAB-Anschlussstelle kommend, und übersah eine bereits im Kreisverkehr befindliche 33jährige Fahrerin eines Peugeot 206. Bei der Kollision entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 4.500 Euro; Verletzte gab es nicht.

Ingelfingen: Betrunkener Mofafahrer

Deutlich unter alkoholischer Beeinflussung stand am Freitag, dem 01.04.2016, gegen 11.30 Uhr, ein 64jähriger Mofa-Fahrer. Er wurde im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle auf der K2382, kurz vor Ingelfingen, angehalten und überprüft. Die Entnahme einer Blutprobe war unabdingbar.

Main-Tauber-Kreis

Tauberbischofsheim: Verkehrsunfallflucht

Ein unbekannter Fahrzeuglenker, vermutlich ein Lkw-Fahrer, beschädigte am Freitag, dem 01.04.2016, in der Zeit zwischen 08.00 und 11.15 Uhr, beim Vorbeifahren den linken Außenspiegel eines ordnungsgemäß in der Kapellenstraße am rechten Fahrbahnrand geparkten silberfarbenen Peugeot 307 und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 300 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341/810, entgegen.

Lauda-Königshofen und Grünsfeld: Unbelehrbar

In Gewahrsam genommen werden musste in den frühen Morgenstunden des 02.04.2016 in 20Jähriger aus Grünsfeld. Nachdem der stark alkoholisierte junge Mann bereits am Vorabend bei einer Verwandten in Königshofen randalierte, wurde er von einer Polizeistreife zu seinen Eltern nach Hause gebracht. Ein von ihm mitgeführtes Messer wurde sichergestellt und dem Vater übergeben. Zwei Stunden später machte er zu Hause Stress, so dass die Polizei erneut eingreifen musste. Da er auch gegenüber den vor Ort befindlichen Polizeibeamten keine Einsicht zeigte, sollte er geschlossen und in Gewahrsam genommen werden. Um diese Maßnahme zu verhindern griff er nach einem Tafelmesser, konnte jedoch unmittelbar darauf fixiert werden. Hierbei zog er sich eine Schnittwunde an einem Finger zu. Nachdem er geschlossen worden war, wurde er zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Auf der Fahrt dorthin trat er nach einem Polizeibeamten und bespuckte diesen. Nach der Wundversorgung wurde er zur Ausnüchterung in eine Zelle des Polizeireviers Tauberbischofsheim verbracht.

Bad Mergentheim: In volltrunkenem Zustand Pkw beschädigt

Pech hatte ein 28Jähriger am Samstag, dem 02.04.2016, gegen 06.10 Uhr, dass seine Tat von einem Polizeibeamten beobachtet wurde. Dieser erwischte den Volltrunkenen (über 5 Promille), als er auf dem Parkplatz des Schlosses gegen den Kühlergrill eines dort geparkten Pkw VW Golf trat und diesen beschädigte. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 100 Euro. Der Beschuldigte wurde zur ärztlichen Behandlung ins dortige Krankenhaus verbracht.

Bad Mergentheim: Vorfahrt missachtet

Am Donnerstag, dem 31.03.2016, gegen 10.55 Uhr, kam es an der Kreuzung Schillerstraße/Eichendorffstraße zu einem Verkehrsunfall, als ein 51jähriger Renault-Fahrer die Vorfahrt eines 64jährigen Tiguan-Fahrers missachtete. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 7.000 Euro, verletzt wurde niemand.

Creglingen: Pkw in Brand gesetzt

Geistesgegenwärtig reagierte ein 19Jähriger am Donnerstag, dem 31.03.2016, gegen 22.20 Uhr, in der Klingener Straße. Ein bislang unbekannter Täter hatte einen unmittelbar neben einem Gebäude abgestellten, unverschlossenen und abgemeldeten Pkw VW Golf, vermutlich mittels eines Brandbeschleunigers angezündet. Um ein Übergreifen auf das angrenzende Gebäude zu verhindern, griff der 19Jährige ins Fahrzeuginnere, löste die Handbremse und lies das Fahrzeug auf die Klingener Straße rollen. Trotz sofortigem Einsatz der Feuerwehr Creglingen, welche mit 2 Fahrzeugen und 12 Einsatzkräften vor Ort war, brannte der Pkw komplett aus. Der Sachschaden an dem, bereits älteren, Fahrzeug beträgt etwa 400 Euro. Das Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931/54990, sucht Personen, welche hierzu Beobachtungen gemacht haben.

Landkreis Heilbronn

Güglingen: Bankeinbruch gescheitert

Am Samstag, dem 02.04.2016, gegen 01.30 Uhr, wuchteten unbekannter Täter an einer Bankfiliale in der Marktstraße ein Fenster auf und drangen in die Räumlichkeiten ein. Mit einem Vorschlaghammer versuchten sie eine Wand zum Tresorraum einzuschlagen, was jedoch misslang. Die Täter ließen daraufhin von ihrem weiteren Vorhaben ab und flüchteten unerkannt, sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei erbrachten kein Ergebnis.

B293 Schwaigern: Straßenverkehrsgefährdung

Grob verkehrswidrig und rücksichtslos verhielt sich am Freitag, dem 01.04.2016 der Fahrer eines Peugeot 407 auf der B293. Gegen 13.30 Uhr befuhr dieser die B293 in Fahrtrichtung Heilbronn. Auf Höhe des Friedwaldes überholte er einen vor ihm fahrenden Motorradfahrer und gefährdete ihn derart, dass er zu einer Gefahrenbremsung gezwungen wurde und beinahe gestürzt wäre. Im weiteren Fahrtverlauf überholte er an zwei verschiedenen Kreuzungen jeweils eine größere Fahrzeugschlange über den Linksabbiegestreifen und drängte sich dann vor die Fahrzeug. Ein so überholter Pkw-Fahrer musste, um eine Kollision des Überholenden mit dem Gegenverkehr zu verhindern, mit einer Vollbremsung sein Fahrzeug zum Stillstand bringen. Das Polizeirevier Lauffen, Telefon 07133/2090, sucht hierzu dringend Fahrzeugführer, die durch das Verhalten des Peugeot-Fahrers gefährdet wurden sowie Personen, welche als Zeugen Angaben machen können.

Stadtkreis Heilbronn

Heilbronn: Leergut entwendet

Am Samstag, dem 02.04.2016, gegen 04.00 Uhr, zerschnitt ein bislang unbekannter Täter mit einem Werkzeug einen Gitterzaun und gelangte somit auf das Betriebsgelände eines Getränkehandels in der Hans-Seyfer-Straße. Nach bisherigen Feststellungen entwendete er ein bis zwei gelbe Säcke mit Pfandflaschen. Der genaue Wert des Diebesgutes steht noch nicht fest. Die polizeilichen Fahndungsmaßnahmen verliefen negativ.

 

PP Heilbronn