Polizeiberichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , Main-Tauber 03.04.2016

robertlischka / Pixabay

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Mofafahrer bei Unfall leicht verletzt

Leicht verletzt wurde am Samstagnachmittag ein 52-jähriger Mofafahrer. Ein 24-jähriger BMW-Lenker fuhr von einem Grundstück auf die Feyerabendstraße und beachtete dabei nicht den Mofafahrer, der in Richtung Burenstraße unterwegs war. Beim Ausweichen stürzte der Mofafahrer und zog sich Schürfwunden zu. An seinem Mofa entstand ein Schaden in Höhe von ca. 150 EUR

Heilbronn: Einbruch

Am Sonntag, gegen 01 Uhr, brachen Unbekannte in eine Behörde in der Austraße in Heilbronn ein. Nach dem Aufwuchten einer Türe gelangten die Einbrecher in das Gebäude. Dort brachen sie weitere Türen auf und schlugen Scheiben ein. Aufgrund vorhandener Sicherungseinrichtungen mussten die Unbekannten ihr Vorhaben jedoch aufgeben und verließen das Gebäude wieder. Sie hinterließen einen nicht unerheblichen Sachschaden. Hinweise zu den Einbrechern werden an das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 1042500, erbeten

Heilbronn: Bei Unfall durch Glassplitter verletzt

Am Samstagnachmittag befuhr ein 38-jähriger Skodafahrer, aus Neckarsulm kommend, den Europaplatz auf dem rechten Fahrstreifen. Als er wieder zurück auf die Weipertstraße fahren wollte, kam es zu einem Zusammenstoß mit dem Range Rover einer 28-Jährigen, die ordnungsgemäß in die Mannheimer Straße einfahren wollte. Durch den Zusammenstoß zerbrach die Scheibe der linken hinteren Fahrzeugtüre des Skoda. Eine dort sitzende 32-jährige Mitfahrerin erlitt durch die splitternde Scheibe eine Augenverletzung. An den Autos entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 6 000 EUR

Brackenheim-Hausen: Auto beschädigt, Zeugen gesucht

Von Freitagnacht bis Samstagmittag wurde im Mühlhäldenweg in Brackenheim-Hausen ein Ford Focus beschädigt. Es wurden die beiden Außenspiegel des Autos abgetreten. Der Sachschaden beträgt insgesamt ca. 2 500 EUR. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Lauffen, Telefon 07133 2090 oder beim Polizeiposten Brackenheim, Telefon 07135 6096, zu melden

Neckarsulm: Mit Bierglas verletzt

Ein 26-Jähriger verletzte am frühen Sonntagmorgen mehrere Gäste in einem Lokal in Neckarsulm. Nach Streitigkeiten war der 26-Jährige so aufgebracht, dass er unter anderem einem Gast mit einem zerbrochenen Bierglas ins Gesicht schlug und verletzte. Im Verlauf der Streitigkeiten wurden auch Einrichtungsgegenstände des Lokals beschädigt.

Bad Friedrichshall: Einbruch in Geschäft

Zwei Unbekannte warfen am Sonntag, gegen 3 Uhr, die Glastüre eines Geschäftes am Friedrichsplatz in Bad Friedrichshall mit Pflastersteinen ein. In dem Laden wuchteten sie die Kasse auf. Neben einem dreistelligen Bargeldbetrag wurden auch Zigaretten gestohlen. Hinweise an das Polizeireiver Neckarsulm, Telefon 07132 93710

Neckarsulm: Zweimal Unfallflucht

Zwei Unfallfluchten ereigneten sich am vergangenen Freitag/Samstag in Neckarsulm. In der Wimpfener Straße wurde in der Zeit von Freitag, 19 Uhr, bis Samstag, 10 Uhr, ein geparkter VW Golf von einem vorbeifahrenden Fahrzeug an der hinteren linken Türe beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Von Freitag, 21 Uhr, bis Samstag, 8 Uhr, wurde in der Kolpingstraße, im Parkhaus Kolpingdeck, ein Renault Twingo von einem Unbekannten beim Ein- oder Ausparken beschädigt. Auch hier entstand ein Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Bei beiden Verkehrsunfällen begingen die Verursacher Unfallflucht. Zeugen der Unfälle werden gebeten, sich beim Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, zu melden.

Untergruppenbach: Mit Motorrad schwer verunglückt

Schwer verletzt wurde ein 25-jähriger Yamaha Lenker am Samstagnachmittag, gegen 17.50 Uhr, bei einem Unfall auf der L 1111 zwischen Vorhof und Unterheinriet. Der 25-Jährige fuhr als zweites Krad in einer Gruppe von 5 Motorrädern. In einer Rechtskurve fuhr der junge Mann in einem Waldstück geradeaus und stürze eine steile Böschung hinab. Nach ca. 40 Meter kamen Motorrad und Lenker zum Stillstand. Der Lenker erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in einer Klinik geflogen. Am Krad entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 10 000 EUR. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Strecke Vorhof – Unterheinriet bis ca. 18:30 Uhr voll gesperrt. Die Feuerwehr Unterheinriet war mit 25 Mann und 5 Fahrzeugen am Unfallort.

Weinsberg: Einbruch in Bäckerei

In der Nacht von Samstag auf Sonntag brachen Unbekannte in einer Bäckerei in der Heilbronner Straße in Weinsberg ein. Unter anderem wurden Zigaretten, Rubbellose und Bargeld sowie 2 Tresore gestohlen. Die Höhe des Diebesgutes ist noch nicht bekannt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 EUR. Zeugenhinweise an das Polizeirevier Weinsberg, Telefon 07134 9920

Neckar-Odenwald-Kreis

Limbach: Krad Lenker bei Unfall schwer verletzt

Am Samstagnachmittag wurde ein 37-jähriger Motorrad Lenker schwer verletzt. Der 37-Jährige fuhr auf der Landesstraße 524 von Strümpfelbrunn in Richtung Wagenschwend. Auf Höhe des Sportplatzes bremsten weitere Motorrad Lenker, die vor dem 37-Jährigen fuhren, ab. Dies erkannte der 37-Jährige zu spät. Er bremste so stark ab, dass er mit dem Krad stürzte und nach ca. 80 Meter zum Liegen kam. Er wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. An dem Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 7 000 EUR

Schefflenz: Auto ausgebrannt

Am Freitag, gegen 23.00 Uhr, brannte in der Augusta-Bender-Straße in Schefflenz-Oberschefflenz ein Pkw VW Golf. Der entstandene Schaden beträgt ca. 20 000 EUR. Die Ursache des Brandes ist noch unbekannt. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeiposten Schefflenz, Telefon 06293 233.

Main-Tauber-Kreis

Ravenstein: Auto überschlägt sich, Hubschrauber im Einsatz

Lebensgefährlich verletzt wurde eine 23-jährige Beifahrerin am Samstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall an der Ausfahrt Osterburken auf der Bundesautobahn 81. Ein 38-jähriger Mazda Fahrer, in Richtung Würzburg unterwegs, befuhr die Ausfahrt zu schnell. Er kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich zweimal. Anschließend blieb das Auto auf dem Dach liegen. Während die 23-Jährige wegen ihrer lebensgefährlichen Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste, wurden der 38-Jährige sowie eine 22-jährige Mitfahrerin, die ebenfalls verletzt wurden, in die Krankenhäuser in Mosbach und Bad Mergentheim eingeliefert. An dem Mazda entstand ein Schaden in Höhe von 2 000 EUR. Auch Einrichtungen der Autobahn wurden beschädigt. Hier beträgt die Schadenshöhe ca. 500 EUR. Die Polizei stellte bei der Unfallaufnahme fest, dass der Mazda nicht versichert war. So kommt auf den 38-jährigen Fahrer eine weitere Anzeige zu. Aufgrund der Ermittlungs- und Bergungsmaßnahmen sowie der Landung des Rettungshubschraubers war die Ausfahrt der Anschlussstelle Osterburken in Fahrtrichtung Würzburg zeitweise gesperrt

Werbach: Frontalzusammenstoß

Glimpflich ging ein Frontalzusammenstoß am Samstag, gegen 11.30 Uhr, auf der Landesstraße 506 bei Werbach aus. Der 65-jährige Fahrer eines VW Sharan fuhr von Impfingen in Richtung Werbach und überholte trotz Gegenverkehr einen Traktor mit Anhänger. Da zu diesem Zeitpunkt ein 59-jähriger Fiesta Fahrer entgegen kam, war ein Frontalzusammenstoß die Folge. Zum Glück wurde nur in dem Fiesta eine 58-jäjhrige Mitfahrerin leicht verletzt, da der Fiesta Fahrer vor dem Zusammenstoß noch abbremsen konnte. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 6 000 EUR. Die Landesstraße musste für fast 30 Minuten voll gesperrt werden.

Lauda-Königshofen: Betrunkener Auto Fahrer mit Plattfuß

Am Samstagnachmittag fiel einer Streife des Polizeireviers Tauberbischofsheim in Lauda-Königshofen ein geparkter Renault mit einem platten Reifen auf. Als sie den 56-jährigen Fahrer überprüften, waren auch die Beamten fast „platt“: Bei dem Renault Fahrer wurde ein Alkoholwert von über 2,4 Promille festgestellt.

Wertheim-Bestenheid: Opel zerkratzt

Am Freitagvormittag wurde in Wertheim-Besteinheid, auf dem Parkplatz eines Baumarktes „Am Ried“, ein Opel Insigna von einem Unbekannten zerkratzt. An der Fahrzeugfront entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2 000 EUR. Hinweise zu dem Verursacher an das Polizeirevier Wertheim, Telefon 09342 91890

Wertheim: Lkw-Rad gestohlen

In der Nacht von Freitag auf Samstag war auf dem Autohof bei Wertheim ein Lkw mit zwei aufgeladen Lkw geparkt. Unbekannte Diebe nutzten die Gelegenheit und stahlen von einem der geladenen Lkw den Ersatzreifen Michelin X-Line, Größe 315/70 R22.5, im Wert von ca. 800 EUR. Hinweise zu den Dieben an das Polizeirevier Wertheim, Telefon 09342 91890

Wertheim: Unfall zwischen Pkw und Krad

Zum Glück nur Sachschaden entstand bei einem Unfall am Samstagnachmittag bei einem Unfall in Wertheim. Ein 45-jähriger Ford Fahrer wollte von der Vaitsgasse nach links auf die Landesstraße 2310 einbiegen. Da an einem von links kommenden Krad der rechte Blinker eingeschalten war, wollte der 45-Jährige auf die Landesstraße einbiegen. Der 50-jährige Krad Lenker hatte den Blinker jedoch versehentlich noch eingeschalten und wollte überhaupt nicht abbiegen. Beim Abbremsen seines Krades zur Vermeidung eines Unfalls kam der 50-Jährige zum Sturz und schlitterte unter den Ford. Zum Glück wurde der Krad Lenker nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1 500 EUR

Creglingen: Einbruch in Imbiss

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 3 Uhr, brach ein Unbekannter in einen Kiosk in der Rothenburger Straße ein. Nach dem Aufhebeln eines Fensters gelangte er in den Kiosk und wurde offensichtlich gestört. Eine Zeugin konnte einen jüngeren Mann, klein und schlank, Jacke mit Kapuze sowie in der Hand einen Stock tragend, aus dem Fenster steigen sehen. Gestohlen wurde vermutlich nichts. Weitere Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990

Bad Mergentheim: Auto beschädigt – Unfallflucht

Vom Donnerstag, 31.03.16, 17 Uhr, bis zum Samstag, 02.04.16, 16 Uhr, wurde in der Bismarckstraße in Bad Mergentheim der linke Außenspiegel eines geparkten Mercedes Benz von einem Unbekannten beschädigt. Hinweise zu dem Verursacher an das Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990

Weikersheim: Verkehrsrowdy unterwegs

Am Samstagnachmittag, gegen 13.15 Uhr, war ein 48-Jähriger mit einem Pkw BMW auf der Landesstraße 2251 von Igersheim in Richtung Weikersheim unterwegs. Auf Höhe der Einmündung nach Elpersheim musste er an der dortigen Ampel anhalten. Zu dieser Zeit kam ebenfalls aus Richtung Igersheim der BMW eines jüngeren Mannes mit einer hohen Geschwindigkeit angefahren. Dieser hielt knapp hinter dem Fahrzeug des 48-Jährigen. Während der „Rotphase“ betätigte der jüngere BMW Lenker grundlos die Hupe über eine längere Zeit. Bei „Grün“ verhielt sich der junge BMW Lenker nicht verkehrsgerecht, überholte den 48-Jährigen gefährlich und beleidigte ihn. Anschließend fuhr er Richtung Weikersheim weiter. Zeugen des Vorfalles sollen sich beim Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, melden.

Hohenlohekreis

Bretzfeld-Bitzfeld: Mockick ohne gültige Versicherung

Eine Streife des Polizeireviers Öhringen stellte am Samstagnachmittag in Bretzfeld-Bitzfeld bei der Kontrolle eines 25-Jährigen fest, dass an dessen Mockick ein ungültiges Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2014 angebracht war. Der junge Mann war laut seinen Angaben von Würzburg nach Stuttgart unterwegs. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige

Mulfingen: Motorradfahrer bei Wildunfall verletzt

Ein 49-Jähriger war am Samstagnachmittag mit seiner KTM auf der Landesstraße 1022 bei Mulfingen unterwegs. Als plötzlich ein Reh die Fahrbahn überquerte, konnte er nicht mehr rechtzeitig ausweichen und stieß mit dem Reh zusammen. Das Reh verendete noch am Unfallort. Der 49-Jährige, der bei dem Zusammenstoß stürzte, musste ins Krankenhaus nach Bad Mergentheim eingeliefert werden. An dem Motorrad entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1 000 EUR

Neuenstein: Mit Motorrad verunglückt

Schwer verletzt wurde ein 25-jähriger Yamaha Lenker am Samstagnachmittag bei einem Unfall zwischen Kesselfeld und Eschelbach. Der 25-Jährige befuhr die K 2355 von Kesselfeld in Richtung Eschelbach. Ausgangs einer Linkskurve geriet er in den Grünstreifen und verlor die Kontrolle über sein Krad. Er stürzte und überschlug sich mit dem Krad mehrfach. Der 25-Jährige musste mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus in Öhringen eingeliefert werden. An der Yamaha entstand ein Totalschaden.

 

PP Heilbronn