Polizeiberichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , Main-Tauber 07.05.2016

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Flein: Elektrogrill in Brand geraten

Aus bislang noch unbekannten Gründen geriet am Freitag, dem 06.05.2016, gegen 15.30 Uhr, ein auf einer Terrasse in der Horkheimer Straße abgestellter Elektrogrill in Brand. Der Rauch drang in das Gebäude ein, wodurch ein 82Jähiger eine Rauchintoxikation erlitt und vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Die Feuerwehren Flein und Heilbronn waren mit 31 Einsatzkräften vor Ort.

Untergruppenbach-Oberheinriet: Rücksichtsloser Quad-Fahrer

Äußerst rücksichtlos verhielt sich am Donnerstag, dem 05.05.2016, gegen 16.00 Uhr, der Fahrer eines schwarzen Quad mit dem Teilkennzeichen HN-AF ??? auf einen Waldweg zwischen Ober- und Unterheinriet. Zu diesem Zeitpunkt war dort ein Pärchen, mit einem 10 Monate altem Kind im Kinderwagen und einem Hund, spazieren gegangen, als sich der ca. 25 jährige Quad-Fahrer, bekleidet mit einem schwarzem Moto-Cross-Helm und einem grau-weiß kariertem Hemd, von hinten mit einer überhöhten Geschwindigkeit näherte und ungebremst auf diese Personen zufuhr. Die 29jährige Geschädigte musste, um nicht von dem Fahrzeug erfasst zu werden, zur Seite springen. Hierbei wurde der Hund von dem Gefährt gestreift, jedoch nicht verletzt. Der an beiden Armen tätowierte Quad-Fahrer war bereits vor diesem Vorfall der Geschädigten und einem Zeugen aufgefallen, als er, ebenfalls mit unangepasster Geschwindigkeit, diesen entgegengekommen und von diesen mit Gesten zu einer langsameren, vorsichtigeren Fahrweise aufgefordert worden war.

Eppingen: Zeuge dringend gesucht

Das Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262/60950, ist dringend auf die Aussage eines noch unbekannten Zeugen angewiesen, welcher am Samstag, dem 07.05.2016, gegen 00.30 Uhr, zwei Jugendlichen in der Bismarkstraße geholfen hatte. Der 16jährige Geschädigte und sein 17jähriger Begleiter waren auf der Wache des Polizeireviers erschienen und hatten zu Protokoll gegeben, dass, als sie einen Zigarettenautomaten bedienten, sich dieser plötzlich nach vorne geneigt habe und auf den 16Jährigen gestürzt sei. Hierbei erlitt dieser leichtere Verletzungen.

Neckar-Odenwald-Kreis

Mosbach: Verkehrsunfallflucht

Am Freitag, dem 06.05.2016, gegen 22.15 Uhr, wendete der Fahrer eines silberfarbenen Daimler-Benz in der Eisenbahnstraße sein Fahrzeug und fuhr hierbei ein Verkehrszeichen komplett um. Anschließend setzte er seine Fahrt fort, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 100 Euro zu kümmern. Da sich zu diesem Zeitpunkt, auf Grund des Frühlingsfestes, viele Personen im Bereich des Bahnhofes aufhielten, hofft das Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261/8090, auf Zeugen, welche Angaben über das flüchtige Fahrzeug machen können.

Buchen: 15Jähriger mit dem Pkw seines Vaters unterwegs

Falschen Hoffnungen machte sich am Samstag, dem 07.05.2016, gegen 03.15 Uhr, ein 15Jähriger in Buchen, als er bei einer Verkehrskontrolle von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Buchen mit dem Pkw seines Vaters angehalten wurde. Da er weder einen Führerschein noch sonstige Ausweispapiere vorzeigen konnte und ein wenig glaubhaftes Geburtsdatum angab, veranlassten die Polizeibeamten einen Datenabgleich. Dieser ergab, dass er sich ihnen gegenüber um über drei Jahre älter gemacht hatte. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Er und sein ebenfalls 15Jahre alter Beifahrer wurden zum Polizeirevier verbracht und anschließend an ihre Väter übergeben.

Buchen: Verkehrsspiegel entwendet

Mit brachialer Gewalt riss in der Nacht vom Donnerstag, dem 05.05.2016, auf Freitag, dem 06.05.2016, ein unbekannter Täter an einem Gebäude in der Dekan-Blatz-Straße einen runden Verkehrsspiegel aus seiner Halterung und entwendete diesen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 300 Euro.

Main-Tauber-Kreis

Boxberg: Gefährliche Körperverletzung

Zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam es am Samstag, dem 07.05.2016, gegen 00.30 Uhr, auf dem Festplatzgelände des Maimarktes in Boxberg. Nach bisherigen polizeilichen Ermittlungen befand sich zu diesem Zeitpunkt eine etwa zehnköpfige Personengruppe, allesamt männliche Teilnehmer eines Junggesellenabschieds, im Bereich der Ballenberger Straße, als sich eine andere Gruppe, bestehend aus zehn bis fünfzehn männlichen Personen mit südländischem Aussehen, über die Verkleidungen der Teilnehmer lustig machten und diese unvermittelt angriffen. Hierbei wurden zwei 23Jährige mittelschwer verletzt, wobei die unbekannten Täter auch auf einen am Boden liegenden Geschädigten einschlugen. Bis zum Eintreffen der Polizeikräfte hatten sich die Schläger zu Fuß in verschiedene Himmelsrichtung entfernt. Das Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341/810, sucht hierzu Personen, die die Tat beobachtet oder Angaben über die Täter machen können.

Boxberg-Wölchingen: Einbruch ins Schulzentrum

In der Zeit zwischen Donnerstag, dem 05.05.2016, 20.30 Uhr, und Freitag, dem 06.05.2016, 01.00 Uhr, drangen unbekannte Täter in das Schulzentrum im Kirchweg ein, wuchteten zwei Getränkeautomaten auf und entwendeten das darin befindliche Münzgeld. Zudem drangen sie in einen Büroraum ein und brachen einen Schrank auf. Nach bisherigen Feststellungen wurde hier jedoch nichts entwendet. Der Sachschaden dürfte sich insgesamt auf etwa 2.000 Euro belaufen.

Tauberbischofsheim: Jagdwilderei

Nachdem am Freitag, dem 06.05.2016, gegen 18.30 Uhr, im Gewann Moosig Nordspitze die Kadaverreste von drei, unwaidmännisch aufgebrochenen, Rehen aufgefunden wurden, ermittelt das Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341/810, nunmehr wegen Jagdwilderei. Es besteht der konkrete Verdacht, dass die Kadaver zwischen 15.30 und 18.30 Uhr, in dem Waldstück südlich der L578, kurz vor dem Industriegebiet, abgelegt wurden.

Hohenlohekreis

Öhringen: Versuchter Wohnungseinbruchsdiebstahl

Am Freitag, dem 06.05.2016, in der Zeit zwischen 06.45 und 17.30 Uhr, versuchte ein unbekannter Täter an einem Haus in der Straße Im Rosengarten zunächst eine Türe aufzuwuchten und anschließend das Zylinderschloss herauszubrechen. Da dieses misslang, versuchte er über zwei Fenster und eine Schiebetüre in das Objekt zu gelangen, jedoch schlugen auch diese Versuche fehl. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Hinweise auf den oder die Täter liegen momentan nicht vor.

Öhringen-Cappel: Einbrecher gestört

Das Polizeirevier Öhringen geht nach bisherigen Ermittlungen davon aus, dass der Einbrecher durch den aufmerksamen Geschädigten gestört wurde und somit von einer weiteren Tatausführung abgesehen hatte. Am Donnerstag, dem 05.05.2016, gegen 04.00 Uhr, hörte ein Hausbesitzer in der Hornbergstraße Kratzgeräusche an der Haustüre und hatte die Hausbeleuchtung eingeschaltet, was dazu führte, dass der Täter unverrichteter Dinge floh. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Künzelsau: Pkw zerkratzt

Ein bislang unbekannter Täter zerkratzte in der Zeit zwischen Mittwoch, dem 04.05.2016, 20.00 Uhr, und Freitag, dem 06.05.2016, 09.30 Uhr, einen in einer Tiefgarage in der Taläckerallee abgestellten Pkw BMW auf der gesamten linken Fahrzeugseite. Der Schaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro.

 

PP Heilbronn