Polizeiberichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , Main-Tauber 10.10.2015

Stadtkreis Heilbronn

Heilbronn: Zusammengeschlagen und ausgeraubt

Wie die bisherigen polizeilichen Ermittlungen ergaben, wurde am Samstag, dem 10.10.2015, gegen 02.00 Uhr, ein 36Jähriger in die Schuchmannstraße zusammengeschlagen und ausgeraubt. Eine unbekannte männliche Person hatte auf den Geschädigten so lange eingeschlagen, bis dieser zu Boden ging. Danach entwendete er dessen Geldbörse mit einem niedrigen dreistelligen Betrag und das Handy. Der 36Jährige wurde zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Sachdienliche Angaben erbittet das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131/104-2500.

Heilbronn: Zwei Autos gerammt und davon gefahren

Am Freitag, dem 09.10.2015, gegen 21.55 Uhr, befuhr ein unbekannter Fahrzeuglenker die Schillerstraße aus Richtung Kunzestraße kommend. Aus bislang nicht geklärter Ursache rammt er zunächst einen ordnungsgemäß geparkten Pkw Audi A4 und anschließend einen Pkw VW Polo. Der Sachschaden, welcher der Unfallflüchtige hinterließ, wird auf etwa 4.000 Euro geschätzt. Sachdienliche Angaben nimmt das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131/104-2500, entgegen.

Hohenlohekreis

Öhringen: Einbruch in Wohnhaus

Ein bislang unbekannter Täter bracht am Freitag, dem 09.10.2015, in der Zeit zwischen 10.30 und 22.15 Uhr, an einem Gebäude in der Hohenstaufenstraße eine Terrassentür auf und gelangte so in das Objekt. Er durchsuchte alle Räumlichkeiten und Behältnisse. Nach bisherigen Ermittlungen entwendete er hierbei ein Tablet, ein IPad, ein Smartphone sowie ein Mac Book im Wert von mehreren hundert Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941/9300, entgegen.

Pfedelbach: Verkehrsunfallflucht auf einem Gemeindeverbindungsweg

Am Freitag, dem 09.10.2015, gegen 19.30 Uhr, befuhr eine 22Jährige mit ihrem Pkw Ford Fiesta den Gemeindeverbindungsweg von Obersteinbach in Richtung Mittelsteinbach. Kurz vor dem Ortseingang kam ihr ein Fahrzeug entgegen, weshalb sie nach rechts auswich. Der zu diesem Zeitpunkt vor ihr fahrende unbekannte Fahrer eines Pkw Daimler mit dem amtlichen Kennzeichen KÜN-BR ??? hielt ebenfalls an, jedoch wich er nicht nach rechts aus. Um nach rechts auszuweichen und den entgegenkommenden Fahrzeugverkehr passieren zu lassen, setzt der Daimler-Fahrer zurück und beschädigt hierbei die vordere Stoßstange der Ford-Fahrerin. Nachdem das entgegenkommende Fahrzeug vorbeigefahren war, setzt der Daimler-Fahrer seine Fahrt fort, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 200 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941/9300, entgegen.

Öhringen: Verkehrsunfallflucht bei der Kultura

Eine unliebsame Überraschung erlebte der 32jährige Fahrer eines weißen Pkw Fiat Seat. Am Freitag, dem 09.10.2015, gegen 08.20 Uhr, stellte er sein Fahrzeug ordnungsgemäß auf dem Parkplatz des Kultur- und Tagungshauses Kultura ab. Als er gegen 17.50 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkam, stellte er fest, dass die vordere Stoßstange seines Fahrzeugs erheblich beschädigt war. Der Unfallverursacher, welcher einen Schaden von etwa 500 Euro hinterließ, hat sich bis jetzt nicht gemeldet. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941/9300, entgegen.

Neckar-Odenwald-Kreis

Hardheim: Spiegelstreifer mit Verkehrsunfallflucht

Zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Lkw kam es am Freitag, dem 09.10.2015, gegen 10.18 Uhr, auf der Walldürner Straße in Hardheim. Nach bisherigen polizeilichen Ermittlungen befuhr der 43jährige Lenker eines 7,5-Tonnen-Lkw die Walldürner Straße in Richtung Walldürn, als ihm bei der Unterführung ein Sattelzug mit Anhänger auf seiner Fahrbahnseite entgegen kam. Der 43Jährige versuchte noch nach rechts auszuweichen und sein Fahrzeug abzubremsen. Kurz vor dem Stillstand kam es zur Kollision, wobei die jeweils linken Außenspiegel der Fahrzeuge gegeneinander prallten und beschädigt wurden. Der Sachschaden am geschädigten Lkw beträgt rund 300 Euro. Von der flüchtigen Sattelzugmaschine ist bekannt, dass es sich um eine braune Zugmaschine mit einem braunen Sattelauflieger handelte. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Buchen, Telefon 06281/9040, entgegen.

Haßmersheim: Ladendiebstahl – Zeugin gesucht

Das Polizeirevier Mosbach sucht eine Frau, welche am Freitag, dem 09.10.2015, in der Zeit zwischen 16.00 und 16.15 Uhr, als Zeugin einen Ladendiebstahl bei einem Discounter in der Götzstraße beobachtet und dies einer Kassiererin mitgeteilt hatte. Nach bisherigen Feststellungen hat eine bislang unbekannte Täterin in dem Geschäft mehrere Packungen Pulverkaffee und Getränkedosen entwendet.

Mosbach: Ladendieb festgenommen

Durch die Aufmerksamkeit einer Zeugin konnte am Freitag, dem 09.10.2015, gegen 18.30 Uhr, in Tatortnähe ein 25jähriger Ladendieb festgenommen werden, welcher zuvor in einem Einkaufszentrum in der Hauptstraße zwei Getränkeflaschen und 24 Päckchen Tabak entwendet hatte.

Landkreis Heilbronn

Bad Rappenau: Wohnungseinbruch

Am Freitag, dem 09.10.2015, in der Zeit zwischen 11.15 und 12.05 Uhr, gelangten zwei unbekannte Täterinnen auf noch nicht geklärter Art und Weise in ein Mehrfamilienhaus in der Rosenstraße. Im 2. Obergeschoss brachen sie eine Wohnungstüre auf, gelangten so in die Wohnung und durchsuchten alle Räume und fast alle Schränke. Nach bisherigen Feststellungen entwendeten sie Bargeld sowie Schmuck. Einem Nachbarn waren zum Tatzeitpunkt zwei Frauen aufgefallen. Beide hatten dunkle lange Haare, waren dunkel gekleidet und schlank, hatten ein gepflegtes Äußeres und etwa 165 cm groß. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262/60950, oder der Polizeiposten Bad Rappenau, Telefon 07264/95900, entgegen.

Neckarsulm: Versuchter Wohnungseinbruch, Einbrecherinnen überrascht

Am Freitag, dem 09.10.2015, um 15.30 Uhr, kehrten die Wohnungseigentümer in einem Mehrfamilienhaus in der Carmauxstraße gerade vom Einkauf zurück, als ihnen auf der Treppe zwei unbekannte Frauen begegneten, wovon eine sogar grüßte. Vor ihrer Wohnung angekommen stellten sie fest, dass wohl gerade versucht worden war, die Türe aufzuhebeln, was jedoch nicht gelang. Es besteht somit der dringende Verdacht, dass es sich bei den beiden Frauen um die Täterinnen handeln könnte. Beide wurden als ca. 160 cm groß mit dunklen Haaren beschrieben. Sie trugen dunkle Kleidung, eine hatte einen Pferdeschwanz und die andere ein rundes Gesicht. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132/93710, entgegen.

Main-Tauber-Kreis

Niederstetten: Hoher Sachschaden und geringes Diebesgut

In der Nacht von Donnerstag, dem 08.10.2015, und Freitag, dem 09.10.2015, brach ein bislang unbekannter Täter in eine Firma in der Austraße ein. Im Gebäudeinnern hebelte er mehrere Schranktüren und Schubläden von Rollcontainern und Schreibtischen auf. Nach bisherigen Feststellungen entwendete er einen mittleren zweistelligen Geldbetrag, der Sachschaden dürfte jedoch rund 5.000 Euro betragen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931/54990, entgegen.

 

PP Heilbronn