Polizeiberichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , Main-Tauber 13.06.2016

robertlischka / Pixabay

Main-Tauber-Kreis

Igersheim: Nach Unfall geflüchtet

Den Verursacher eines Unfalls in Igersheim am Samstagvormittag sucht die Polizei. Eine 64-Jährige stellte ihren Suzuki in der Zeit zwischen 11 und 12 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Hermann-von-Mittnacht-Straße ab. Bei ihrer Rückkehr sah sie, dass ein Unbekannter vermutlich beim Ein-. Oder Ausparken mit seinem Wagen gegen den ihren gefahren war. Trotz des angerichteten Schadens von fast 1.000 Euro fuhr er weg, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Am Suzuki fand die Polizei weiße Lackantragungen des Verursacherfahrzeugs. Hinweise auf dieses Auto oder den Fahrer gehen an das Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990.

Igersheim: Bei Unfall verletzt

Zum Glück nur leichte Verletzungen erlitt eine Beifahrerin bei einem Unfall am Sonntagvormittag in Igersheim. Kurz nach 10 Uhr fuhr ein 57-Jähriger mit seinem VW Touran auf der Harthäuser Straße in Richtung Ortsmitte. An einer auf Grün geschalteten Ampel bog direkt vor ihm ein entgegen kommender 57-Jähriger mit seinem PKW nach links ab. Beim Zusammenstoß der beiden Autos erlitt die Beifahrerin im Touran leichte Verletzungen.

Igersheim: Feuerwehr rettet Frau

Eine hilflose 81-Jährige wurde am Sonntagvormittag aus einem Igersheimer Pflegeheim vermisst. Nachdem das Heim im Laufe des Mittags zwei Mal vom Personal und der Polizei durchsucht worden war, wurden die Rettungshundestaffel und die Feuerwehr Igersheim alarmiert. Letztere suchte die Umgebung des Pflegeheims ab und fand die Seniorin kurz vor 14.30 Uhr nicht weit entfernt in einer Wiese liegend auf. Sie war bei Bewusstsein und offensichtlich war ihr nichts weiter geschehen.

 

Neckar-Odenwald-Kreis

Buchen: Schlägerei vor Diskothek

In einer Buchener Diskothek in der Straße „Am Hohen Markstein“ begann am frühen Sonntagmorgen eine Schlägerei. Aus unbekannten Gründen kam es zwischen zwei Männern zum Streit, in dessen Verlauf einer von beiden einen Schlagstock zückte, zuschlug und den anderen dabei verletzte. Zwei weitere Männer wurden bei dem Versuch dazwischen zu gehen ebenfalls verletzt. Der Streit verlagerte sich mit der Zeit vor das Gebäude. Zu diesem Zeitpunkt kam ein weiterer Mann hinzu, der laut Zeugenaussagen eine Waffe zog und die anwesenden Personen damit bedrohte. Als die Polizei an der Örtlichkeit eintraf, hatte sich die Situation bereits aufgelöst. Die beiden Männer, die Waffen bei sich hatten, waren zuvor geflüchtet.

Bretzfeld / Siebeneich: Einbruch in Betrieb

In eine Siebeneicher Firma in der Wengertstraße brachen zwischen Samstag und Sonntag Unbekannte ein und nahmen Bargeld an sich. Zeugen, denen Verdächtiges aufgefallen ist, werden gebeten sich bei der Polizei Öhringen unter der Telefonnummer 07941 9300 zu melden.

 

Hohenlohekreis

 

Forchtenberg-Ernsbach: Von der Sonne geblendet – Verkehrsinsel überfahren

Einen Kreisverkehr in der Forchtenberger Straße in Ernsbach überfahren und dadurch einen Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro verursacht, hat am Sonntag gegen 13.30 Uhr ein 88-Jähriger mit seinem Mercedes. Der Mann wurde anscheinend so stark durch die Sonne geblendet, dass er nichts mehr sah und mit seinem Fahrzeug über die Verkehrsinsel fuhr. Er beschädigte hierbei ein Verkehrszeichen. Er selbst blieb bei dem Unfall unverletzt.

Hohenlohekreis: Public-Viewing-Veranstaltungen ohne besondere Vorkommnisse

Ein durchweg positives Fazit kann nach den ersten Public-Viewing-Veranstaltungen im Hohenlohekreis gezogen werden. Sowohl beim Spiel der Türkei gegen Kroatien, als auch beim Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen die Ukraine, verhielten sich die Fans vorbildlich. Die Polizei hatte keinerlei Straftaten oder Ordnungsstörungen zu verfolgen. Auch der in Öhringen stattgefundene Autokorso mit etwa 25 Fahrzeugen verlief geordnet und ohne Unfälle. Nach Schätzung der Polizei nahmen an den vielerorts stattgefundenen Public-Viewings insgesamt zirka 750 Personen teil.

Bretzfeld-Siebeneich: Einbrecher unterwegs

Einen noch nicht genau bezifferbaren Geldbetrag erbeuteten in der Nacht von Samstag auf Sonntag Einbrecher aus einer Metzgerei in der Wengertstraße in Siebeneich. Die Täter verschafften sich Zutritt zum Büro- und Verkaufsgebäude und entwendeten von dort die Kassette mit dem Geld. Hinweise auf die Einbrecher nimmt das Polizeirevier Öhringen unter der Telefonnummer 07941 9300 entgegen.

 

Stadt- und Landkreis Heilbronn

A81 / Untergruppenbach: Unfall am Stauende – Holzanhänger kippt um

Sachschaden in Höhe von etwa 80.000 Euro und Verkehrsbehinderungen über mehrere Stunden waren das Ergebnis eines Unfalls gegen 10 Uhr auf der A 81. Ein 40-Jähriger war mit seinem Lkw-Gespann – auf dem 23 Tonnen Holz geladen waren – in Richtung Stuttgart unterwegs, als er kurz vor der Anschlussstelle Untergruppenbach bei stockendem Verkehr auf einen vorausfahrenden Lkw auffuhr. Durch den Zusammenstoß kippte der Holzanhänger um und verteilte seine Ladung auf der Fahrbahn. Die rechte und mittlere Fahrspur waren aufgrund der Bergungsmaßnahmen bis 14.30 Uhr voll gesperrt. Nur auf dem linken Fahrstreifen konnte der Verkehr die Unfallstelle passieren, sodass sich zeitweise ein Stau mit über zehn Kilometer Länge bildete. Glücklicherweise blieb es beim Sachschaden, beide Lkw-Fahrer wurden nicht verletzt. Da durch den Unfall zudem Betriebsstoffe aus den Fahrzeugen ausliefen, wurde die Feuerwehr Weinsberg alarmiert, welche mit drei Fahrzeugen und neun Mann vor Ort war.

Gemmingen: Unfallflucht auf Freibadparkplatz

Mehrere Hundert Euro Schaden richtete ein Unbekannter mit seinem Auto am vergangenen Wochenende in Gemmingen an. Auf dem Freibadparkplatz stellte eine 33-Jährige ihren schwarzen Ford Focus am Freitag, gegen 19.45 Uhr, ab. Als sie am Sonntag, gegen 14.30 Uhr, zurückkam, stellte sie einen Unfallschaden fest. Ein anderer Autofahrer war vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen den Ford gefahren und dabei dessen Heckstoßstange beschädigt. Bei der Unfallaufnahme entdeckten die Polizeibeamten weiße Lacksplitter, die vermutlich vom Fahrzeug des Verursachers stammen. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich bei der Polizei Eppingen, Telefon 07262 6095-0, melden.

Heilbronn: Mit Spielzeugpistole hantiert

Zum Glück nur mit einer Spielzeugpistole hantierte eine junge Frau im Rahmen eines Autokorsos nach einem EM-Spiel am Samstag in Heilbronn. Gegen 19 Uhr fiel den Beamten in der Bahnhofstraße ein BMW auf, da eine Mitfahrerin eine Pistole aus dem geöffneten Fenster hielt und Jubelschreie von sich gab. Der PKW wurde wenig später gestoppt und die Insassen kontrolliert. Dabei stellten die Polizisten fest, dass es sich bei der Pistole um ein Spielzeug handelte. Um weiteren Missverständnissen vorzubeugen, wurde diese einbehalten. Nach einem Gespräch sah die Jugendliche ihr Fehlverhalten ein und übergab die Pistole den Beamten.

Heilbronn: Betrunken Frau geschlagen – in Zelle ausgenüchtert

In Gewahrsam musste ein Mann am Sonntagmorgen nach einem tätlichen Angriff auf seine Lebensgefährtin genommen werden. Kurz nach 6 Uhr wurde die Polizei verständigt, da es in einer Wohnung in Heilbronn offenbar zu häuslicher Gewalt gekommen war. Bei den ersten Ermittlungen konnten die Beamten in Erfahrung bringen, dass der stark alkoholisierte 41-Jährige seine Freundin mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben soll und ihr dadurch eine leichte Verletzung zufügte. Da die beiden auch während des Polizeieinsatzes immer wieder aneinandergerieten und der 41-Jährige androhte zurückzukommen, nachdem ihm ein Platzverweis ausgesprochen worden war, wurde er in Gewahrsam genommen. In einer Zelle des Reviers musste er schließlich seinen Rausch ausschlafen.

Schwaigern: 1.000 Euro Schaden verursacht und davon gefahren

Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro richtete ein Unbekannter an einem in Schwaigern geparkten Auto an. In der Steinhäldenstraße stellte ein 37-Jähriger seinen blauen Fiat Punto am Samstag, gegen 23 Uhr, ab. Als er den Wagen am Tag darauf gegen 16 Uhr abholte, sah er einen Schaden an der vorderen Stoßstange sowie an der Motorhaube des Fahrzeugs. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken beschädigte ein Unbekannter mit der Anhängerkupplung seines Fahrzeugs den Fiat und fuhr weg, anstatt den Unfall der Polizei zu melden. Da mehrere Besucher des Weinfestes ihre Fahrzeuge in derselben Straße geparkt hatten, hofft die Polizei auf Zeugenhinweise unter Telefon 07133 209-0.

Güglingen: 59-Jähriger bei Überschlag leicht verletzt

Mit leichten Verletzungen wurde ein Autofahrer nach einem Überschlag mit seinem Fahrzeug am Samstag in Güglingen ins Krankenhaus gebracht. Der Mann fuhr gegen 13 Uhr mit seinem Opel Astra die Heilbronner Straße entlang und geriet Höhe Hausnummer 55 nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte dort gegen einen Gartenzaun, worauf sich der PKW überschlug und auf dem Dach auf der Straße zum Liegen kam. Der 59-jährige Fahrer konnte sich aus seinem Fahrzeug befreien und im Anschluss mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Durch den Unfall entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Frauenzimmern war mit acht Mann im Einsatz.

Schwaigern: Auto-Aufbrecher am Werk

Mindestens vier Fahrzeuge brach ein Unbekannter am Samstagnachmittag auf dem Parkplatz der Golfanlage in Schwaigern-Stetten auf. Zwischen 14.15 Uhr und 14.45 Uhr schlug der Täter jeweils eine Seitenscheibe der auf dem Platz in der Straße Pfullingerhof abgetstellten Fahrzeuge ein und konnte diese entriegeln. Anschließend durchstöberte er die Innenräume nach möglicher Diebesbeute und fand dabei diverse Stehlenswerte Gegenstände, die er mitnahm. Der angerichtete Schaden sowie der Wert der gestohlenen Sachen ist noch nicht bezifferbar. Zeugen, die im Zusammenhang mit den Diebstählen verdächtige Beobachtungen gemacht haben sollten sich bei der Polizei Leintal, Telefon 07138 810630, melden.

Möckmühl: Einbruch in Einfamilienhaus

Ungebetenen Besuch erhielten Bewohner eines Einfamilienhauses in der Nacht auf Montag in Möckmühl. Zwischen Mitternacht und 1 Uhr verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt in die Räumlichkeiten im Laubenweg, nachdem sie ein Fenster aufgebrochen hatten. Die Bewohner schliefen zu dieser Zeit im Obergeschoss des Hauses und wurden durch ein Geräusch geweckt, dem sie zunächst keine größere Bedeutung zugemessen hatten. Die Täter durchstöberten sämtliche Zimmer im Erdgeschoss und fanden dabei etwas Bargeld sowie Schmuck, den sie mitnahmen. Nur wenige Stunden darauf entdeckten die Bewohner den Einbruch und alarmierten die Polizei. Personen, die in der Nacht etwas Verdächtiges beobachtet haben, sollten sich bei der Polizei Möckmühl, Telefon 06298 92000, melden.

Neudenau: Auseinandersetzung in Asylunterkunft – Mädchen im Krankenhaus

Leichte Verletzungen erlitt ein Mädchen bei einem tätlichen Angriff am späten Sonntagabend in einer Asylunterkunft in Neudenau-Herbolzheim. Aus noch unbekannten Gründen kam es zunächst zu Streitigkeiten zwischen einer 27-jährigen Frau und einem zehnjährigen Mädchen, die beide die Asylunterkunft in Neudenau-Herbolzheim bewohnen. Im weiteren Verlauf soll die Erwachsene das Mädchen einen Schlag auf den Arm versetzt haben, sodass es im Krankenhaus behandelt werden musste. Aufgrund sprachlicher Barrieren konnten die Polizisten bislang nicht in Erfahrung bringen, was der Grund des Streits war. Die Ermittlungen dauern an.

Eberstadt: Einbruch in Sportheim

Auf Bargeld, eine Flasche Hochprozentiges sowie ein Softgetränk hatten es unbekannte Täter bei einem Einbruch in ein Sportheim in Eberstadt abgesehen. Die Einbrecher verschafften sich in der Nacht zum Sonntag Zutritt zum Gebäude, indem sie ein Fenster aufbrachen. Anschließend stöberten sie im Inneren des Schankraumes nach möglicher Diebesbeute. Hierbei fiel ihnen etwas Bargeld in die Hände. Ferner nahmen sie noch Getränke mit und entkamen unerkannt. Personen, die verdächtige Beobachtungen in diesem Zusammenhang gemacht haben, sollten sich bei der Polizei Weinsberg, Telefon 07134 992-0, melden.

Beilstein: Zwei Einbrüche und enormer Schaden

Mit der Aufklärung zweier Einbrüche in der Nacht zum Sonntag in Beilstein sind die Beamten des Polizeipostens Ilsfeld beschäftigt. Zunächst verschafften sich unbekannte Einbrecher gewaltsam Zutritt in das Gebäude das städtischen Bauhofs. Dort wuchteten sie zwischen 0.30 Uhr und 3.30 Uhr mit brachialer Gewalt mehrere Türen auf und entwendeten weitere Werkzeuge. Mit diesen schlugen sie die Glasfront sowie eine Holzwand eines angenzenden Spielkasinos in der Talstraße ein und drangen ins Gebäude. Dort brachen sie vier Geldspielautomaten auf und entwendeten Bargeld in unbekannter Höhe. Zeugen, die in der Nacht verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Ilsfeld, Telefon 07062 915550, in Verbindung zu setzen.

Beilstein: Heckenbrand löst Feuerwehreinsatz aus

Zu einer brennenden Hecke eilten am Samstagnachmittag zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr. Mit einem Bunsenbrenner bekämpfte ein Bewohner des Lisztwegs das Unkraut in seinem Garten. Dabei geriet jedoch unabsichtlich eine Hecke in Brand, die wenig später von der Feuerwehr gelöscht werden konnte. Die Beilsteiner Wehr war mit 15 Mann angerückt. Der Sachschaden blieb überschaubar.

 

PP Heilbronn