Polizeiberichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , Main-Tauber 16.04.2016

robertlischka / Pixabay

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Eppingen-Elsenz: Engeltrick-Versuch gescheitert

Zum Glück der Polizei anvertraut hatte sich am Freitagnachmittag eine 84-jährige Seniorin aus Eppingen-Elsenz. Ein Unbekannter hatte sich bei ihr telefonisch gemeldet und sich als angeblicher Enkel ausgegeben, der sich in einer finanziellen Klemme befinden würde. Er bat um die Überweisung eines größeren vierstelligen Betrages. Zum Glück fiel die Dame nicht auf den Betrüger herein sondern verständigte die Polizei. Die Ermittlungen nach dem Betrüger sind im Gange.

Eppingen: Zwei Mal zu weit links – Unfall

Zwei Schwer- und einen Leichtverletzten forderte ein Verkehrsunfall am Freitagabend, gegen 21 Uhr, auf der Landesstraße 552 bei Eppingen. Ein 34-jähriger BMW-Fahrer befuhr die Landessstraße, aus Richtung Elsenz kommend, in Richtung Eppingen. Da er zu weit links fuhr, kam es zum Zusammenstoß mit dem VW Passat eines entgegenkommenden 63-jährigen VW-Lenkers, der ebenfalls zu weit links fuhr. Bei dem Unfall wurden der BMW-Fahrer und sein 30-jähriger Beifahrer schwer- und der VW-Lenker leicht verletzt. An den beiden Autos entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 8 000 Euro.

Heilbronn: Fußgängerin bei Unfall verletzt

Schwer verletzt wurde eine 18-Jährige bei einem Verkehrsunfall am Freitagnachmittag auf der Weinsberger Straße, Höhe Allee, in Heilbronn. Ein 62-jähriger Daimler-Fahrer fuhr bei “Grün” an der Ampel Weinsberger Straße / Allee in nördliche Fahrtrichtung los. Zu diesem Zeitpunkt überquerte die 18-Jährige, angeblich noch bei “Grün”, die Fußgängerfurt Weinsberger Straße von der Allee in Richtung Nordbergstraße. Auf der Fußgängerfurt erfasste der Daimler die junge Frau trotz Vollbremsung. Diese wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. An dem Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Die Ermittlungen hinsichtlich der Unfallursache sind noch im Gange.

Heilbronn: Nach Einbruch festgenommen

Einen schnellen Erfolg konnten Beamte des Polizeireviers Heilbronn am frühen Samstag, gegen 01.30 Uhr, in der Austraße in Heilbronn verbuchen. Nach dem Auslösen einer Alarmanlage in einer Autovermietung waren die Beamten schnell zur Stelle und stellten fest, dass die Eingangstüre mit einem Stein eingeworfen worden war. Bei der Suche nach dem Einbrecher hörten die Polizisten in einer benachbarten Firma Glas splittern. Die Beamten waren nun sofort zur Stelle und konnten einen 28-Jährigen Deutschen festnehmen, der in die benachbarte Firma ebenfalls eingebrochen war. Bei seiner Durchsuchung konnten 3 Digitalkameras gefunden werden, die er zuvor bei der Autovermietung gestohlen hatte. Der 28-Jährige wurde festgenommen und wird im Laufe des Samstags dem Haftrichter vorgeführt. Bei seinem Transport zum Polizeirevier Heilbronn beleidigte der Einbrecher die eingesetzten Beamten. Hier erwartet ihn nun noch eine weitere Anzeige.

Ilsfeld: Einbruchsversuch in Wohnhaus

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag hebelte ein Unbekannter die Eingangstüre zu einem Wintergarten Im Mühlrain in Ilsfeld-Auenstein auf, wobei ein Schaden in Höhe von ca. 1 000 Euro entstand. Der Einbrecher ließ dann von seinem Vorhaben ab und flüchtete. Hinweise an dem Unbekannten an den Polizeiposten Ilsfeld, Tel. 07062 915550

Leingarten-Schluchtern: In Wohnhaus eingebrochen

Am Freitag, in der Zeit von 12 Uhr bis 20 Uhr, brachen Unbekannte auf noch nicht bekannte Weise in ein Wohnhaus in der Eppinger Straße in Leingarten-Schluchtern ein. Es wurde Schmuck im Wert von ca. 2 000 Euro gestohlen. Zeugenhinweise an das Polizeirevier Lauffen, Tel. 07133 2090

Gemmingen: Mehrere Kanister Öl gestohlen

In der Zeit von Donnerstag, 21 Uhr, bis Freitag, 17 Uhr schlug ein Unbekannter die Scheibe zu einem Lager in der Gottlieb-Daimler-Straße in Gemmingen ein. Es wurde eine noch nicht bekannte Anzahl von 5-Liter-Kanistern Motorenöl gestohlen. Hinweise zu dem Einbrecher an das Polizeirevier Eppingen, Tel. 07262 60950

Ittlingen: Straßenlaterne beschädigt – geflüchtet

Am Freitag, gegen 10.45 Uhr, fuhr in Ittllingen, Höhe Hauptstraße 90, ein VW, vermutlich Touran, Farbe blau, Kennzeichen HN-BO ???, vor einem Lebensmittelgeschäft rückwärts gegen eine dortige Laterne. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, setzte der Fahrzeug-Lenker seine Fahrt über die Mühlgasse fort. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt. Hinweise zu dem Unfallflüchtigen an das Polizeirevier Eppingen, Tel. 07262 60950

Neckar-Odenwald-Kreis

Haßmersheim: Mit Betrugsversuch gescheitert

Am Freitagvormittag erhielt eine 78-Jährige aus Haßmersheim einen Anruf von einem angeblichen Cousin, der einen Besuch ankündigte. Er versprach auch, einen Kuchen mitzubringen. Gleichzeitig wies er darauf hin, dass er gerade finanzielle Probleme habe und deshalb einen vierstelligen Betrage benötige. Die Seniorin fiel auf diesen Trick nicht herein und verständigte richtigerweise sofort die Polizei, die nun die Ermittlungen durchführt.

Aglasterhausen: Jugendliche zündelten an Schule

Zum Glück glimpflich ging eine Zündelei von mehreren Jugendlichen an der Grundschule in Aglasterhausen aus. Im überdachten Eingangsbereich der Schule zündeten sie am Freitagabend, gegen 21.45 Uhr, auf einer Holzbank mehrere Kartons an. Dies führte dazu, dass sowohl der Boden als auch die Bank in Mitleidenschaft gezogen wurden. Hinzukommende Passanten löschten letztendlich das Feuer, so dass die gerufene Feuerwehr aus Aglasterhausen nicht mehr eingreifen musste. Die Polizei ermittelt nun gegen mehrere Jugendliche, die als Brandstifter in Frage kommen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Elztal-Dallau: Pkw beschädigt – Unfallflucht

Am Freitag, zwischen 11 Und 13 Uhr, wurde auf dem Parkplatz der Raiffeisenbank in Elztal-Dallau die Frontstoßstange eines silbernen BMW von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt. An der Stoßstange konnten blaue Farbantragungen festgestellt werden. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 1 000 Euro. Zeugenhinweise an das Polizeirevier Mosbach, Tel. 06261 8090

Main-Tauber-Kreis

Wertheim-Bestenheid: Audi zerkratzt

Ein Sachschaden in Höhe von ca. 3 000 Euro entstand in der Nacht von Donnerstag auf Freitag an einem Audi Q7. Das Auto war auf einem Parkplatz vor einem Wohnhaus in der Gleiwitzer Straße in Wertheim-Bestenheid abgestellt und wurde von einem Unbekannten zerkratzt. Beschädigt wurden die Fahrerseite sowie der Kofferraumdeckel. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wertheim, Tel. 09342 91890, zu melden

Wertheim: Verkehrszeichen umgefahren

In der Zeit von Donnerstag, 18 Uhr, bis Freitag, 16.30 Uhr, wurden auf der Landesstraße 617, von Homburg in Richtung Bettingen, ein Verkehrszeichen sowie ein Leitpfosten umgefahren. Am Ende einer langen Geraden kam ein noch Unbekannter mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr sowohl den Leitpfosten als auch das Verkehrszeichen. Der Verursacher entfernte sich, ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern, vom Unfallort. Hinweise zu dem Unfallflüchtigen an das Polizeirevier Wertheim, Tel. 09342 91890.

Tauberbischofsheim: Trotz Drogeneinfluss mit Auto gefahren.

Am späten Samstagabend stellte eine Streife des Polizeireviers Tauberbischofsheim im Bereich der Garten- und Schmiedstraße einen 18-jährigen Fiesta-Fahrer fest, der offensichtlich nicht mehr in der Lage war, sein Auto sicher zu lenken. Zuvor hatte er der Polizeistreife auch die Vorfahrt genommen. Bei der Überprüfung des jungen Mannes stellte sich schnell der Grund für das unsichere Fahren heraus: Er hatte vor Fahrtantritt diverse illegale Drogen geraucht, was ihm dann in der Folge den Blick vernebelte. Eine Blutprobe sowie die Wegnahme seines Führerscheines waren die Folge für sein Tun.

Boxberg: Verkehrswidrig überholt – Unfall

Zum Glück nur Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 292 zwischen Schweigern und Unterschüpf. Eine 18-jährige Fiesta-Lenkerin war am Freitagmittag in Richtung Unterschüpf unterwegs. Kurz nach einer Kurve setzte sie verkehrswidrig zum Überholen des vorausfahrenden Lkw an, obwohl die übersehbare Strecke nicht ausreichend war. Zu diesem Zeitpunkt kam der 18-Jährigen eine 47-jährige Suzuki-Fahrerin entgegen. Als diese den überholenden Ford erkannte, bremste sie ihren Pkw bis zum Stillstand ab. Die 18-Jährige lenkte ihren Ford gleichzeitig nach rechts und streifte dabei den Lkw. An dem Ford entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Tauberbischofsheim: Ladung verloren – Zeugen gesucht

Möglicherweise hat ein Lkw am Freitag, kurz vor Mitternacht, Teile seiner Ladung verloren und dabei für einen Reifenschaden gesorgt. Auf der Bundesstraße 27, zwischen Tauberbischofsheim und Königheim, gelangten 1 cm dicke Glasscherben auf die Straße. Dies führte dazu, dass am Audi einer 33-Jährigen ein Reifen aufgeschlitzt wurde. Hinweise zu dem Verlierer der Ladung an das Polizeirevier Tauberbischofsheim, Tel. 09341 810.

Niederstetten: Betrunken Verkehrsunfall verursacht

Am frühen Samstagmorgen war ein 29-Jähriger auf der Bundesstraße 290 von Bad Mergentheim in Richtung Blaufelden unterwegs. Im Bereich einer leichten Rechtskurve geriet er mit seinem VW nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort kam zu diesem Zeitpunkt ein 21-jähriger BMW-Fahrer entgegen. Dieser versuchte noch, eine Kollision zu vermeiden, was jedoch nicht gelang. Beim Ausweichen schleuderte der 21-Jährige auf der Fahrbahn und kam anschließend in einem Graben zum Stehen. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 29-Jährige betrunken war. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 10 000 Euro.

Bad Mergentheim: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Ein Unbekannter befuhr am Freitagmorgen, gegen 07.45 Uhr, die Üttingshöfer Steige in Richtung Althausen. An der Einmündung zur Bobstadter Straße hielt er zunächst an, fuhr aber dann im nächsten Moment in die Bobstadter Straße ein. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines von rechts kommenden 53-jährigen Daimler-Fahrers. Dieser versuchte noch, durch eine Vollbremsung und eine Ausweichbewegung nach rechts, einen Zusammenstoß zu vermeiden. Er prallte hierbei jedoch gegen den Bordstein am rechten Fahrbahnrand. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. Der Unbekannte, der mit einem weißen Pkw Kombi unterwegs war, fuhr ohne anzuhalten weiter. Hinweise zu dem Verursacher an das Polizeirevier Bad Mergentheim, Tel. 07931 54990

Hohenlohekreis

Kupferzell: Brandstifter unterwegs

Ein Brandstifter löste am frühen Samstagmorgen, gegen 03.15 Uhr, einen Einsatz der Feuerwehr in Kupferzell aus. Durch deren schnelles Eingreifen konnte ein größerer Schaden verhindert werden. Zunächst zündete der Unbekannte auf einem Gartengrundstück zwischen der Kupfer und der Straße “Krautgärten” Baumaterial für ein Gartenhaus an. Eine Mülltonne ging dabei ebenfalls in Flammen auf. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr wurde ein in der Nähe stehendes Gartenhaus zum Glück nicht in Mitleidenschaft gezogen. Kurz danach wurde von den Polizeibeamten des Polizeireviers Künzelsau, ganz in der Nähe in den Kirchhofgärten, ein weiterer Brand festgestellt. Hier hatte der Unbekannte gelagertes Holz in einem Folienhaus in Brand gesetzt. Die bereits im Einsatz befindliche Feuerwehr konnte den Brand ebenfalls schnell löschen, so dass ein benachbarter Carport mit Wohnhaus nicht in Gefahr gerieten. Gesucht wird nun ein Mann, der von einem Zeugen in der Nähe des zweiten Brandortes gesehen wurde. Der Unbekannte trug einen dunkelblauen Kapuzenpulli. Die Kapuze hatte er tief in das Gesicht gezogen. Der Mann war ca. 170 bis 180 cm groß hat eine normale Statur. Zeugenhinweise zu dem Mann an das Polizeirevier Künzelsau, Tel. 07940 9400.

Bretzfeld: Nach Unfall geflüchtet

Am vergangenen Donnerstag oder Freitag wurde in der Bretzfeld, Höhe Haus Nr. 11, ein Verkehrszeichen, das auf einer Verkehrsinsel angebracht war, vermutlich von einem ausparkenden Fahrzeug beschädigt. Hinweise bezüglich des unbekannten Verursachers an das Polizeirevier Öhringen, Tel. 07941 9300

Öhringen: Radfahrer bei Unfall leicht verletzt

Leicht verletzt wurde ein 66-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am Freitagnachmittag in der Hindenburgstraße in Öhringen. Eine 52-jährige VW-Lenkerin fuhr von einem Parkplatz in die Hindenburgstraße ein und übersah dabei den von rechts kommenden Radfahrer. Dieser stürzte und zog sich zum Glück nur leichte Verletzungen zu. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 150 Euro.

Pfedelbach-Windischenbach: Einbruch in Praxis

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brach ein Unbekannter in eine Physiopraxis in der Meisenstraße in Windischenbach ein. Nachdem er über eine Fensteröffnung in das Gebäude gelangt war, wuchtete er im Innenbereich mehrere Türen auf. Er konnte in verschiedenen Schließfächern Bargeld in einem niederen vierstelligen Bereich finden. Der angerichtete Sachschaden beträgt mindestens 2 000 Euro. Zeugenhinweise an das Polizeirevier Öhringen, Tel. 07941/9300

 

PP Heilbronn