Polizeiberichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , Main-Tauber 17.04.2016

Landkreis Heilbronn

Neuenstadt: Eine Schwerverletzte bei Verkehrsunfall

Eine Schwerverletzte, ein Leichtverletzter und ein Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Samstag, dem 16.04.2016, gegen 13.20 Uhr, in Neuenstadt. Ein aus Richtung Cleversulzbach kommender 38jähriger VW-Passat-Fahrer wollte, ohne anzuhalten und auf den Gegenverkehr zu achten, nach links in die Hofgartenstraße abbiegen. Hierbei übersah er den entgegenkommenden 35jährigen VW-Caddy-Fahrer und kollidierte mit diesem. Hierbei wurde die Beifahrerin des Passats schwer, der Caddy-Fahrer leicht verletzt.

B293 Leingarten: Starkes Abbremsen führte zu einem Verkehrsunfall

Ein unvermitteltes scharfes Abbremsen eines bislang unbekannten Fahrzeuglenkers führte am Samstag, dem 16.04.2016, gegen 13.25 Uhr, zu einem Verkehrsunfall auf der B293 in Höhe Leingarten, in dessen Verlauf sich ein Pkw überschlug. Nach den bisherigen Ermittlungen fuhren mehrere Fahrzeuge hintereinander in Richtung Eppingen, als diesen ein mit Sondersignal fahrender Rettungswagen entgegenkam. Als er die Höhe des ersten Pkw erreicht hatte, bei dem es sich vermutlich um einen dunklen VW-Passat oder Seat Octavia Kombi mit Teilkennzeichen HN-Y ???? handelte, stieg bremste dieser ohne Grund stark ab. Während die nachfolgende 43jährige Nissan-Fahrerin noch rechtzeitig reagieren und ihr Fahrzeug ebenfalls stark abbremsen konnte, gelang dies der nachfolgenden 43jährigen Seat-Fahrerin nicht mehr. Sie fuhr auf das Heck des Nissan auf, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich hierbei. Die Nissan- und Seat-Fahrerin wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt; der Sachschaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. Die Verkehrspolizeidirektion Weinsberg, Telefon 07134/5130, sucht Personen, die Angaben über den unbekannten Fahrzeugführer machen können, wobei dessen Rolle bei dem Verkehrsunfall, als Zeuge oder Beschuldigter, noch nicht abschließend geklärt werden konnte.

Kirchardt: Bei Flucht vor Polizei Fußgänger angefahren

Beim Erkennen eines zufällig vorbeifahrenden Streifenwagens flüchteten am Samstag, dem 16.04.2016, gegen 20.25 Uhr, in der Salinenstraße, die Fahrer von zwei Motorrollern und eines Leichtkraftrades. Die Fahrer dieses 125 ccm Leichtkraftrades der Marke Honda, Typ CBR, ohne Frontverkleidung, mit orangefarbenem Repsoltank, befuhr bei seiner Flucht eine Grünfläche vor der Kirche und streifte, vermutlich mit seinem Lenker, beim Vorbeifahren einen an der Bushaltestelle stehenden 22jährigen Fußgänger im Bereich des Oberkörpers. Dieser zog sich hierbei verschiedene Prellungen zu. Der Leichtkraftradfahrer entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262/60950, entgegen.

Untergruppenbach: Zeugen gesucht

Das Polizeirevier Weinsberg, Telefon 07134/9920, sucht Zeugen, welche Angaben über das Fahrverhalten zweier Audi-Fahrer am Samstag, dem 16.04.2016, gegen 20.55 Uhr, im Bereich der L1111, auf Höhe Untergruppenbach machen können. Nach bisherigen polizeilichen Ermittlungen überholte, im zweispurigen Bereich nach der Einmündung Untergruppenbach, der Fahrer eines weißen Audis eine auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Heilbronn fahrende Fahrzeugkolonne. Dies entsprach wohl nicht den Vorstellungen des Fahrers eines blauen Audis, welcher als erstes Fahrzeug die Kolonne anführte. Dieser scherte aus und überholte wiederum den wieder auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden weißen Audi. In Folge des Überholvorgangs reduzierten die dahinter fahrenden Fahrzeuge ihre Geschwindigkeit und es kam innerhalb der Fahrzeugkolonne zu einem Verkehrsunfall, bei welchem eine Person leicht verletzt wurde. Bei den Audis soll es sich um Fahrzeuge des Typs A2 oder A3 gehandelt haben.

Bad Friedrichshall: Abgedrängt

Am Samstag, dem 16.04.2016, gegen 18.10 Uhr, befuhr der 18jährige Fahrer einer Mercedes C-Klasse den rechten Fahrstreifen der an dieser Stelle zweispurigen B27 in Richtung Neckarsulm. Kurz vor der Überleitung in den wieder einspurigen Bereich wurde er von einem hinter ihm fahrenden silberfarbenen Pkw Ford Mondeo Limousine, neueres Modell, überholt, welcher hierbei die Sperrfläche überfuhr und den Mercedes-Fahrer beim Wiedereinscheren schnitt. Dieser lenkte, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, nach rechts und prallte in die Leitplanke, wurde von dieser abgewiesen, driftete nach links, prallte dort auf die Leitplanke und kam schließlich zum Stillstand. Der Sachschaden beträgt rund 5.000 Euro, verletzt wurde niemand. Das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132/93710, sucht Zeugen, welche Angaben über den flüchtigen Ford Mondeo machen können.

Stadtkreis Heilbronn

Heilbronn-Neckargartach: Beim Linksabbiegen Gegenverkehr übersehen

Zwei Schwerverletzte und ein Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro waren die Folgen eines Verkehrsunfalles, welcher sich am Freitag, dem 16.04.2016, gegen 06.35 Uhr, an der Einmündung K9560/Wannenäckerstraße ereignete. Ein in Richtung Biberach fahrender 23jähriger Sprinter-Fahrer übersah beim Abbiegevorgang den Vorrang des aus Richtung Biberach herannahenden Pkw BMW 3, welcher von einer 45Jährigen gelenkt wurde.

Neckar-Odenwald-Kreis

Buchen: Einbruch in Sportheim

Hainstadt In der Nacht vom Freitag, dem 15.04.2016, auf Samstag, dem 16.04.2016, verschafften sich mindestens zwei unbekannte Täter unberechtigten Zugang zu der Vereinsgaststätte der SpVgg Hainstadt, indem sie ein Fenster aufhebelten und anschließend den gesamten Fensterflügel nach innen drückten oder eintraten. Im Gebäudeinneren durchsuchten sie dort befindlichen Behältnisse und entwendeten aus einer Schublade der Vereinsgaststätte einen mittleren zweistelligen Geldbetrag. Der Sachschaden am Gebäude dürfte die Höhe des Diebesgutes bei weitem übersteigen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Buchen, Telefon 06281/9040, entgegen.

Buchen: Kradfahrer schwer verunglückt

Schwere Verletzungen erlitt am Samstag, dem 16.04.2016, ein 41jähriger Motorradfahrer im Bereich des Nelkenweges. Nach bisherigen polizeilichen Ermittlungen verlor der Kradfahrer auf gerade Strecke aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über seine nicht zugelassene Honda SC5 und stürzte. Der Kradfahrer, welcher zum Unfallzeitpunkt ohne Helm und ohne Schutzbekleidung unterwegs war, wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden beträgt rund 15.000 Euro.

Aglasterhausen: In den Gegenverkehr geschleudert

Am Samstag, dem 16.04.2016, gegen 14.20 Uhr, befuhr ein 64Jähriger mit seinem Pkw Skoda Oktavia die K3933 von Michelbach kommend in Richtung der Einmündung L532. In einer Linkskurve verlor der Skoda-Fahrer, vermutlich infolge unangebrachter Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn, die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses drehte sich um 180 Grad nach links und schleuderte auf die Gegenfahrspur. Hierbei kollidierte der Skoda mit seinem Heckbereich mit der Front des ordnungsgemäß entgegenkommenden Pkw VW Tiguan, welcher zum Unfallzeitpunkt von einem 66Jährigen gelenkt wurde. Die Fahrer des Tiguan und des Skoda wurden hierbei leicht verletzt, ebenso eine 35jährige Mitfahrerin im Skoda. Ein 24jähriger Mitfahrer im Skoda wurde schwer verletzt. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf etwa 18.000 Euro.

Strümpfelbrunn: Unter Alkoholeinwirkung Verkehrsunfall verursacht

Zwei Schwerverletzte, ein Sachschaden von rund 25.000 Euro, eine Blutentnahme und eine Führerscheinbeschlagnahme waren das Ergebnis eines Verkehrsunfalles, welcher sich am Samstag, dem 16.04.2016, gegen 06.40 Uhr, auf der L524 bei Strümpfelbrunn ereignete. Ein 20Jähriger befuhr mit seinem Pkw Ford die Landesstraße in Richtung Wagenschwend. Infolge alkoholischer Beeinflussung sowie unangebrachter Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn kam er nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam, mit der Fahrerseite, an einem Baum zum Stehen. Glück im Unglück hatten die beiden schwer verletzten weiteren Fahrzeuginsassen, eine 19Jährige und ein 20Jähriger, dass zufällig zwei Notärzte am Unfallort vorbeikamen und sie sofort versorgten. Der Fahrer wurde nicht verletzt.

 

PP Heilbronn