Polizeiberichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , Main-Tauber 21.02.2016

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Unterstütze Wertheim24.de mit einer Spende

Heilbronn – Verkehrszeichen umgefahren / schwarzer Pkw gesucht

Ein unbekannter Pkw-Lenker überfuhr am Samstagmittag gegen 12.45 Uhr die Verkehrsinsel auf Höhe der Einmündung der „Rahmer Mühle“. Dort beschädigte der Pkw das Standrohr eines Verkehrszeichens. Der Fahrer, der sich auf der Neckartalstraße aus Richtung Lauffen dem Unfallort näherte, entfernte sich von dort unerlaubt. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei handelt es sich bei dem Fahrzeug um einen schwarzen Pkw, vermutlich Toyota, der an der rechten Seite im Bereich des Stoßfängers erheblich beschädigt sein dürfte. Der Sachschaden am Verkehrszeichen beträgt ca. 200 Euro. Personen, die Beobachtungen zum Hergang machten, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heilbronn, 07131-104-250-0, in Verbindung zu setzen.

Lauffen a. Neckar – Wer beobachtete roten Pkw Mazda?

Unfallbeschädigungen an der Fahrertüre, ein beschädigtes, luftleeres linkes Hinterrad sowie Schmutz- und Grasspuren an der linken Vorderfront eines roten Pkw Mazda, mit SLS-Kennzeichen, beschäftigt Ermittlungsbeamte des Polizeireviers Lauffen. Diese wurden am Samstagmittag gegen 13.45 Uhr in die Bergstraße gerufen, nachdem ein offensichtlich unter Alkoholeinwirkung stehender 33jähriger Mann in den beschädigten Pkw eingestiegen und die Bergstraße abwärts gefahren war. Bei Eintreffen der Polizei wurde das Fahrzeug auf dem Parkareal am Kiesplatz aufgefunden. Der Fahrer konnte von den Beamten im Zuge der weiteren Ermittlungen angetroffen und zur Durchführung einer Blutentnahme vorläufig festgenommen werden. Aufgrund des Schadensmusters am Pkw dürfte dieser vermutlich im Laufe der vergangenen Nacht an einer bislang noch unbekannter Örtlichkeit von der Fahrbahn abgekommen sein. Es ist nicht auszuschließen, dass hierbei auch Fremdschaden entstand. Das Polizeirevier sucht Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem roten Mazda machten, und bittet diese, sich unter Tel. 07133-209-0, zu melden.

Abstatt – Altkleiderdiebe erwischt

Durch den Hinweis eines aufmerksamen Beobachters gelang es Beamten des Polizeireviers Weinsberg, am Samstagabend zwei Personen im Bereich des Friedhofsparkplatzes festzunehmen. Um 23.05 Uhr wurde mitgeteilt, dass Verdächtige den dort aufgestellten Altkleidercontainer aufbrechen und daraus Kleidungsstücke entnehmen. Den unverzüglich am Tatort eintreffenden Beamten gelang es, einen 35jährigen Rumänen sowie seine 43jährige Begleiterin vor Ort vorläufig festzunehmen. In dem im Anschluss durchsuchten Fahrzeug, mit welchem die beiden unterwegs waren, konnte ein weiteres Kleidungsstück aufgefunden werden, welches ebenfalls gestohlen wurde. Nach Feststellung ihrer Personalien wurden die Frau und der Mann wieder auf freien Fuß gesetzt. Sie werden wegen Diebstahls zur Anzeige gebracht.

Main-Tauber-Kreis

Grünsfeld – Außenspiegel von Pkw mutwillig beschädigt Von einem Unbekannten wurde der linke Außenspiegel an einem Pkw Skoda Octavia mutwillig beschädigt. Der Pkw war im Zeitraum zwischen vergangenem Donnerstag, 16.00 Uhr, und Samstag, 12.15 Uhr, in der Rieneckstraße, im Bereich der Einmündung der „Lange Gasse“ ordnungsgemäß abgestellt. Der Schaden beträgt ca. 1.000 Euro. Das Polizeirevier Tauberbischofsheim erbittet sachdienliche Hinweise unter Tel. 09341-81-0.

Bad Mergentheim – Unerlaubte Müllablagerung

Mehrere Säcke verbotswidrig entsorgten Hausmülls sind am Samstagmittag im Uferbereich der Tauber, entlang der Wilhelm-Frank-Straße, zwischen Bad Mergentheim und Edelfingen durch Angehörige des örtlichen Fischereivereins im Zuge der Flussreinigung aufgefunden worden. Das Polizeirevier Bad Mergentheim erbittet Hinweise auf die Verursacher unter Tel. 07931-5499-0.

Neckar-Odenwaldkreis

Ravenstein – Blockierte Fahrbahn durch entwurzelten Baum

Infolge des Sturmes in der Nacht zum Sonntag wurde in einem Waldgebiet zwischen den Ortsteilen Oberwittstadt und Hüngheim eine mächtige Fichte entwurzelt. Diese fiel quer über die Fahrbahn der K 3958 und blockierte die Straße. Das Hindernis wurde gegen 04.30 durch einen Autofahrer bemerkt, der rechtzeitig anhalten konnte und die Polizei verständigte. Die Räumarbeiten, die von der Straßenmeisterei Osterburken vorgenommen wurden, mussten aufgrund der Stärke des Baumes durch die freiwillige Feuerwehr Hüngheim unterstützt werden. Diese war mit einem Einsatzfahrzeug und 5 Wehrleuten vor Ort. Gegen 07.00 Uhr war das Hindernis letztlich beseitigt und die K 3958 wieder frei.

Mosbach – Verkehrszeichen beschädigt / Verursacher gesucht

Am Samstagabend ereignete sich zwischen 19.50 und 21.20 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Neckarburkener Straße, in dessen Verlauf ein silberfarbener Pkw Audi stadtauswärts, Richtung Elztal unterwegs war und auf Höhe der Golfanlage „Input“ eine Verkehrsinsel überfuhr. Dabei stieß das Fahrzeug gegen die Befestigung eines dort aufgestellten Verkehrszeichens, wobei ein Sachschaden i.H.v. 100 Euro entstand. Der Verursacher setzte seinen Weg fort, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei dürfte es sich um einen Audi des Typs A6 gehandelt haben. Das Polizeirevier Mosbach erbittet Hinweise unter Tel. 06261-809-0.

Elztal – Vier Verletzte nach Verkehrsunfall

Vier Verletzte und ein Gesamtschaden von ca. 16.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Samstagmittag auf der B 292, gegen 12.10 Uhr ereignete. Ein 20jähriger Fahrer eines VW Polo fuhr, von Schefflenz kommend, in Richtung Auerbach. Infolge einer der Witterung nicht angepassten Geschwindigkeit geriet der Polo-Fahrer im Scheitel einer langgezogenen Linkskurve ins Schleudern. Dabei kollidierte er frontal mit einem ordnungsgemäß entgegenkommenden Pkw Peugeot, der mit zwei Insassen besetzt war. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Motor des VW Polo herausgerissen und ca. 30 Meter weit in den angrenzenden Wald katapultiert. Der Fahrer des Polo sowie sein 22jähriger Mitfahrer hatten ebenso wie der 26jährige Fahrer des Peugeot und dessen gleichaltrige Begleiterin großes Glück. Nachdem sie zunächst von Rettungskräften in die Krankenhäuser Buchen und Mosbach eingeliefert worden waren, konnten alle vier nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden.

Hohenlohekreis

Neuenstein – Einbruch in Wohnhaus

Im Zeitraum zwischen vergangenem Freitag, 10.00 Uhr, und Samstagabend, 19.30 Uhr, drangen bislang Unbekannte über die Kellertüre in ein Wohnhaus in der Lindiger Straße, im Ortsteil Kesselfeld. Aus der Wohnung wurden Schmuck sowie Dokumente mit PINs verschiedener Kreditkarten entwendet. Bewohner des Straßenzugs, die möglicherweise verdächtige Beobachtungen im genannten Zeitraum machten, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Öhringen, 07941-930-0, zu melden.