Polizeiberichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald und Main-Tauber 08.08.2015

Hans / Pixabay

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Ilsfeld: Zeugen nach Verkehrsunfallflucht gesucht

Ein bislang unbekannter LKW-Fahrer prallte am gestrigen Freitag in der Zeit zwischen 12.45 Uhr und 12.55 Uhr beim Vorbeifahren gegen einen in der Mühlstraße geparkten VW Tiguan und beschädigte hierbei dessen komplette linke Fahrzeugseite. Der LKW mit der Aufschrift „Cool Water“ oder „Blue Water“ flüchtete anschließend in Richtung Autobahnanschlussstelle. Am VW Tiguan entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 EURO. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer 07134/992-0 mit dem Polizeirevier Weinsberg in Verbindung zu setzen.

Eppingen: Zwei Personen bei Verkehrsunfall verletzt

Ein auf der Kreisstraße 2149 von Ochsenburg in Richtung Mühlbach fahrender 43-jähriger Lenker eines VW-Passat kam am vergangenen Freitag gegen 14.00 Uhr im Verlauf einer scharfen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, schleuderte eine Böschung hinauf und dann wieder hinunter bevor das Auto auf der Seite liegend auf der Fahrbahn liegen blieb. Der Fahrer wurde mit schweren Verletzungen mittels Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Sein 34-jähriger Beifahrer kam mit leichten Verletzungen davon; jedoch musste auch er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht werden. Angeblich sei dem 43-jährigen eine dunkle Limousine auf seiner Fahrbahn entgegen gekommen. Beim Versuch auszuweichen will der Lenker des VW-Passat dann von der Fahrbahn abgekommen sein.

Löwenstein: 81-jähriger Mann bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Ein auf dem landwirtschaftlichen Weg auf dem Wolfertsberg von Lichtenstern in Richtung Reisach fahrender 81-jähriger Fahrer eines Mercedes Sprinter geriet am vergangenen Freitag gegen 20.45 Uhr unmittelbar vor einer scharfen Kurve nach rechts auf den Grünstreifen. Hier-durch kippte das Fahrzeug um, schlitterte in der Rechtskurve geradeaus und blieb schließlich auf der linken Fahrzeuglängsseite links neben der Straße liegen. Der hierbei schwer verletzte Fahrer musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 3.000 EURO.

Heilbronn-Neckargartach: Einbrecher durch heimkehrende Wohnungsinhaber vertrieben

Bislang unbekannte Täter verschafften sich am vergangenen Freitag in der Zeit zwischen 19.45 Uhr und 21.45 Uhr durch Aufbrechen eines Fensters Zugang zu einem Einfamilienhaus im nördlichen Teil von Neckargartach. In der Wohnung durchwühlten die Einbrecher mehrere Zimmer. Hierbei fiel den Tätern Goldschmuck im Wert von mehreren tausend EURO in die Hände. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 800 EURO. Als gegen 21.45 Uhr die Wohnungsinhaber nach Hause kamen hörten sie verdächtige Geräusche, ausgehend von der Gartentüre des Nachbarn. Bei der anschließenden Nachschau konnten diese drei flüchtende Personen feststellen. Eine nähere Beschreibung der Einbrecher war den Geschädigten nicht möglich. Eine daraufhin eingeleitete Fahndung mit zahlreichen Streifen verlief erfolglos.

Hohenlohekreis

Öhringen: Dachantenne von Auto abgeschraubt und entwendet

Ein bislang unbekannter Täter schraubte in der Zeit zwischen vergangenem Donnerstag, 18.30 Uhr und Freitag, 08.30 Uhr an einem im Starenweg geparkten schwarzen Mazda die Dachantenne im Wert von etwa 30 EURO ab und entwendete diese. Sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Straftat erbittet das Polizeirevier Öhringen unter der Rufnummer 07941/9300.

Brand auf Reiterhof Aus bislang unbekannter Ursache kam es am Samstagmorgen, gegen 07.00 Uhr zum Ausbruch eines Brandes auf einem Reiterhof in Neuenstein-Großhirschbach im Reutweg. Ein Übergreifen des Brandes auf eine Scheune mit gelagertem Stroh konnte durch den schnellen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Neuenstein verhindert werden. Betroffen von dem Brand war ein zweigeschossiges kleineres Gebäude mit Büro und einem Matratzenlager. Der Schaden der durch das Feuer entstanden war, beläuft sich auf etwa 10.000,– Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Neuenstein war mit 7 Fahrzeugen und 65 Mann zur Brandbekämpfung im Einsatz.

 

Neckar-Odenwald-Kreis

Neckarzimmern: Einbruch in Möbelverkaufshalle

Bislang unbekannter Täter verschaffte sich in der Nacht zum vergangenen Freitag durch Aufbrechen der Eingangstüre Zugang zu einer Möbelverkaufshalle in der Heilbronner Straße. Im Rahmen der Durchsuchung von Verkaufsraum und Büro fiel dem Täter lediglich ein zweistelliger Bargeldbetrag in die Hände. Personen, welche im Bereich des Tatortes verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich unter der Rufnummer 06261/6757-0 mit dem Polizeiposten Mosbach-Diedesheim in Verbindung zu setzen.

Buchen: Zeugen nach Straßenverkehrsgefährdung gesucht

Eine 46-jährige Lenkerin eines grauen Chrysler Jeep überholte am vergangenen Freitag gegen 13.30 Uhr auf der Landesstraße 582 zwischen Eberstadt und Buchen auf einer Gefällstrecke unmittelbar vor einer Linkskurve trotz Gegenverkehr einen Skoda. Sowohl die überholte PKW-lenkerin als auch der entgegenkommende PKW-Lenker mussten sehr stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Die 46-jährige lenkte ihren PKW unterdessen stark nach rechts, kam hierdurch leicht ins Schleudern und anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. Sie kam außerhalb der Fahrbahn mit zwei platten Reifen zum Stillstand. Der gefährdete, entgegenkommende PKW-Lenker sowie mögliche weitere Zeugen werden gebeten sich unter der Rufnummer 06281/904-0 mit dem Polizeirevier Buchen in Verbindung zu setzen.

Mosbach-Neckarelz: Apothekeneinbruch

Ein bislang unbekannter Täter verschaffte sich in der Zeit zwischen vergangenem Donnerstag, 18.30 Uhr und Freitag, 08.25 Uhr durch Einschlagen einer Fensterscheibe Zugang zu einer Apotheke in der Stadtmitte von Neckarelz. Im Rahmen der Durchsuchung von Verkaufsraum und Büro erbeutete der Täter soweit bislang bekannt neben einem Handy, einer Kette und zwei Armbanduhren etwa 150 EURO Bargeld.

Main-Tauber-Kreis

Königheim: Flächenbrand Aus bislang unbekannter Ursache gerieten am vergangenen Freitag gegen 15.50 Uhr nördlich der Kreisstraße 2893 und etwa 200 Meter von dieser entfernt unweit von Gissigheim eine Wiese mit Hecken- und Baumbestand in Brand. Das Feuer weitete sich auf einer Fläche von etwa 200 Quadratmetern aus und beschädigte bzw. zerstörte ausschließlich die genannte Vegetation. Der Brand wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Königheim gelöscht.

 

PP Heilbronn