Polizeiberichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald und Main-Tauber 22.11.2015

JuergenGER / Pixabay Archivbild Polizeihubschrauber im Einsatz

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Trunkenheitsfahrt verhindert Sonntagmorgen, gegen 04.00 Uhr, wurde der Polizei ein offensichtlich betrunkener Mann ge-meldet. Er stand in der Hafenstraße vor einer Gaststätte neben seinem Auto und war im Begriff gerade einzusteigen. Eine Streife des Polizeireviers Heilbronn nahm sich der Sache an. Sie konnte den 47-jährigen Mann aus Bad Wimpfen schwankend neben seinem Fahrzeug antref-fen. Er war stark alkoholisiert. Damit der Mann nicht betrunken wegfahren konnte, wurde sein Fahrzeugschlüssel einbehalten, den er in nüchternem Zustand wieder beim Polizeirevier Heil-bronn abholen konnte.

Heilbronn: Betrunken “Rotlicht” mißachtet In der Nacht von Samstag auf Sonntag, missachtete eine 45-jährige Autofahrerin aus Unter-gruppenbach das “Rotlicht ” der Ampel in der Stuttgarter Straße in Heilbronn stadtauswärts. Eine Streife des Polizeireviers Heilbronn, die zufällig in der Nähe unterwegs war, stoppte die Frau. Bei der Kontrolle war schnell klar, weshalb es zu dem Fehlverhalten gekommen war. Die Frau roch stark nach Alkohol und war deutlich betrunken. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte die Trunkenheit. Die Frau musste eine Blutprobe über sich ergehen lassen. Ihr Füh-rerschein wurde einbehalten.

Ilsfeld: Betrunken mit Auto auf Felge unterwegs Sonntagnacht, gegen 02.00 Uhr, befuhr ein 46-jähriger Mann aus Ilsfeld die BAB A 81 in Fahrtrichtung Stuttgart. Bei der Fahrt hatte er sich einen Reifenschaden zugezogen, was den Mann aber nicht zu stören schien. Er fuhr auf der Felge weiter. Er kam noch bis zur Tank- und Rastanlage Wunnenstein. Dort stellte er seinen PKW ab. Ein Zeuge war ihm hinterhergefahren und verständigte die Polizei. Die Beamten führten einen Atemalkoholtest bei dem Mann durch und mussten erstaunt feststellen, dass er mit etwa zwei Promille unterwegs war. Eine Blutprobe wurde entnommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Neckarsulm: Einbruch in Wohnhaus Samstagnacht, gegen 23.00 Uhr, stellte ein Hauseigentümer in der Leipziger Straße fest, dass in seiner Abwesenheit eingebrochen wurde. Er war nur wenige Stunden außer Haus. Das nutzten die Täter um einzubrechen. Zugang verschaffte sich ein Täter zunächst über das Kellerfenster, welches aufgehebelt wurde. Einem weiteren Täter wurde dann offensichtlich das Küchenfenster zum Einsteigen geöffnet. Der Wert des Diebesgutes kann noch nicht beziffert werden. Hinweise bitte an das Polizeirevier Heilbronn, Tel.Nr. 07132/93710

Oedheim: Zeugen nach Unfallflucht gesucht Freitag, gegen 17.20 Uhr , geriet der 42-jährige Fahrer eines PKW Audi A 4 auf der K 2140 zwischen Heuchlinger Höhe und Oedheim zu weit nach links und streifte einen entgegen- kommenden PKW. Der Verursacher setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Nach der Unfallaufnahme konnte das Verursacherfahrzeug in Oedheim geparkt festgestellt werden. Anwohner berichteten der Polizei, dass sich der Fahrer eines PKW Smart länger mit dem Mann halten hatte. Sie kannten sich offensichtlich nicht. Eventuell handelte es sich bei dem Fahrer um einen weiteren Geschädigten eines Unfalls. Bei der Besichtigung des PKW Audi A 4 durch die Beamten wurden weitere Beschädigungen , die nicht von dem bereits bekannten Unfall stammen konnten, festgestellt werden. Zeugen und eventuell weitere Geschädigte werden gebeten , sich mit dem Polizeirevier Neckarsulm unter Tel.Nr. 07132/93710 in Verbindung zu setzen.

Hohenlohekreis

Künzelsau: PKW während Beerdigung beschädigt und geflüchtet Freitagnachmittag, wurde auf dem Parkplatz Waldfriedhof ein PKW Mercedes, während einer Beerdigung,von unbekanntem Fahrzeuglenker beim Ausparken beschädigt. Der nahezu fabrikneue Mercedes wies am Kotflügel vorne links zwischen Radlauf und Fahrertüre Beschädigungen auf. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1.500,– Euro. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Künzelsau, Tel.Nr. 07940/9400

Main-Tauber-Kreis

Wertheim: Unfallflucht auf Parkplatz Bislang unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte Samstagvormittag, vermutlich beim Auspar-ken auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Bismarckstraße, einen PKW KIA. Vom vermutlichen Verursacherfahrzeug ist lediglich das Teilkennzeichen MSP- ?? bekannt. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Wertheim, Tel.Nr. 09342/91890

Rosenberg: Magdeburger Fußballfans mussten umkehren Samstagvormittag bat ein Busfahrer mit Magdeburger Fußballfans auf dem Parkplatz See-grund auf der BAB A 81 die Polizei um Hilfe. Der Bus war zum Auswärtsspiel nach Großaspach unterwegs. Es kam im Bus zu Streitigkeiten unter den Fans. Zwei Magdeburger im Alter von 46 und 54 Jahren hatten zu tief ins Glas geschaut und verhielten sich im Bus zunehmend aggressiv. Der Busfahrer weigerte sich, die beiden weiter zu befördern. Sie wurden von der Polizei aus dem Bus verwiesen und zum Bahnhof Osterburken verbracht.. Von dort aus fuhren mit dem Zug wieder nach Hause. Das Fußballspiel fand ohne sie als Zu-schauer statt.

Tauberbischofsheim: Fahrzeug beschädigt und geflüchtet Vermutlich im Laufe des Freitagnachts beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker einen geparkten PKW BMW in der Josef-Dürr-Straße. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf etwa 2.500,– Euro. Vom Verursacherfahrzeug ist nichts bekannt. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Tauberbischofsheim, Tel.Nr. 09341/810

Igersheim: Kuhstall mit Waffe beschossen Im Laufe der letzten Woche wurde die Scheibe eines Kuhstalls in der Kirchgasse beschädigt. Aufgrund der Beschädigung an der Scheibe geht die Polizei davon aus, dass der Kuhstall mit einer unbekannten Waffe beschossen wurde. Weitere Beschädigungen am Kuhstall waren nicht feststellbar. Hinweise bitte an das Polizeire-vier Bad Mergentheim, Tel.Nr. 07931/54990

Niederstetten: Einbruch in Schützenhaus Vermutlich in der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in das Schützenhaus in der Pfitzinger Steige eingebrochen. Die Täter hebelten zunächst ein Fenstergitter auf und anschließend das dahinterliegende Fenster. Im Schützenhaus konnten die Täter nur eine geringe Menge Bargeld erbeuten. Ein verschlossener Schrank mit Luftdruckwaffen wurde ebenfalls aufgebrochen. Die im Schrank befindlichen Waffen ließen die Täter allerdings unangetastet. Hinweise an das Polizeirevier Bad Mergentheim, Tel.Nr. 07931/54990

Igersheim: Jagdhund hielt Einbrecher ab Ihr Vorhaben, in ein Einfamilienhaus im Kirchbergring einzubrechen, gaben unbekannte Täter im Tatzeitraum Donnerstag bis Samstag auf. Die Balkontüre hatten sie bereits versucht aufzuhebeln. Vermutlich schlug der im Haus befindliche Jagdhund an, weshalb sie das Weite suchten. Die Einbruchspuren wurden erst am Samstag vom Hausbesitzer entdeckt. Hinweise bitte an das Polizeirevier Bad Mergentheim, Tel.Nr. 07931/54990

Neckar-Odenwald-Kreis

Haßmersheim: Unfallflucht Samstagmittag, gegen 13.00 Uhr, beschädigte ein unbekannter PKW-Lenker auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Götzstraße einen PKW Ford Kuga beim Ausparken. Der verursachte Schaden beläuft sich auf etwa 1.500,– Euro. Der Fahrer des PKW Ford war nur etwa 15 Minuten einkaufen und stellte den Schaden bei seiner Rückkehr fest. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Mosbach, Tel.Nr. 06261/ 8090

Billigheim-Sulzbach: Einbrecher hebelten Wintergartentüre auf Samstagnacht, gegen 23.30 Uhr, stellte der Hauseigentümer im Fernichweg bei seiner Heim-kehr fest, dass eingebrochen wurde. Er war nur wenige Stunden außer Haus. Die Abwesenheit nutzten die Einbrecher, um sich über den Wintergarten Zugang zum Haus zu verschaffen. Sämtliche Räumlichkeiten und Behältnisse wurde von den Tätern geöffnet und alles durchwühlt. Bekleidung wurde aus den Schränken geworfen. Die Täter konnten eine geringe Menge Bargeld , etwas Schmuck und ein älteres Handy erbeuten. Neben der Abgangstüre zum Keller, auf einem Schrank, hinterließ der Täter einen angebissenen Apfel. Hinweise an das Polizeirevier Mosbach, Tel.Nr. 06261/ 8090

 

PP Heilbronn