Präsentation der dezentralen Ausstellungselemente im Rathaus Schöneberg

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
City River Twilight Lights  - wal_172619 / Pixabay
wal_172619 / Pixabay

Theodor Heuss, Martin Katz und Eduard Alexander gehörten zur ersten Generation von demokratisch gewählten Schöneberger Bezirkspolitiker_innen und wirkten als Angehörige der Bezirksversammlung im Rathaus Schöneberg. Nach 1933 waren sie, wie viele Mitglieder der Bezirksversammlung, der nationalsozialistischen Verfolgung ausgesetzt.

Im Rahmen des Ausstellungsprojektes werden ihre Biografien an verschiedenen Standorten im Rathaus Schöneberg gezeigt. Die Projektbeteiligten präsentieren das Projekt und die dezentralen Ausstellungsteile im Foyer des Rathauses und in den Ausstellungsräumen von „Wir waren Nachbarn“. Die Geschichte der Kommunalpolitik wird so verortet und die bezirkliche Erinnerungslandschaft erweitert.

Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft des Bezirksverordnetenvorstehers Stefan Böltes und ist eine Kooperation der Museen Tempelhof-Schöneberg mit dem Aktiven Museum Faschismus und Widerstand in Berlin e.V. und „Wir waren Nachbarn“.

Die zentrale Ausstellung im Gedenkort SA-Gefängnis Papestraße eröffnet am 18. April 2024 um 18:00 Uhr.

Mehr zur Ausstellung finden Sie auf der Internetseite des Gedenkorts SA-Gefängnis Papestraße und zum Begleitprogramm auf der Internetseite der Museen Tempelhof-Schöneberg.

Quelle : Berlin.de

Bilder: Titel Symbolbilder Berlin by Pixabay.com / Berlin.de

Faktencheck: Tauben sind keine Ratten der Lüfte!