Presse – Handwerk im 2. Quartal 2019: 3,3 % mehr Umsatz als im Vorjahresquartal


Pressemitteilung Nr. 343 vom 9. September 2019

WIESBADEN – Im 2. Quartal 2019 stieg der Umsatz im zulassungspflichtigen Handwerk in Deutschland gegenüber dem 2. Quartal 2018 um 3,3 %. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, war die Zahl der Beschäftigten im zulassungspflichtigen Handwerk Ende Juni 2019 um 0,2 % höher als Ende Juni 2018.

Diagramm kann nicht geladen werden

In allen sieben Gewerbe­gruppen des zulassungspflichtigen Handwerks wurden im 2. Quartal 2019 höhere Umsätze als im 2. Quartal 2018 erwirtschaftet. Die größten Umsatzsteigerungen erzielte das Bauhauptgewerbe (+6,4 %). In den Handwerken für den gewerblichen Bedarf stiegen die Umsätze am geringsten (+0,4 %). 

In fünf der sieben Gewerbegruppen waren Ende Juni 2019 mehr Personen beschäftigt als Ende Juni 2018. Im Gesundheitsgewerbe nahm die Beschäftigung mit +1,1 % am stärksten zu. Demgegenüber nahm die Zahl der Beschäftigten im Lebensmittelgewerbe (-2,0 %) und in den Handwerken für den privaten Bedarf (-2,3 %) ab.

Umsatz und Beschäftigte im zulassungspflichtigen Handwerk nach Gewerbegruppen 

Gewerbegruppe

Veränderung gegenüber dem Vorjahr
in %
Umsatz
im 2. Quartal 2019
Beschäftigte
am 30. Juni 2019
Zulassungspflichtiges Handwerk insgesamt 3,3 0,2
davon: 
Bauhauptgewerbe 6,4 0,3
Ausbaugewerbe 4,0 0,9
Handwerke für den gewerblichen Bedarf 0,4 0,8
Kraftfahrzeuggewerbe 2,3 0,6
Lebensmittelgewerbe 3,2 -2,0
Gesundheitsgewerbe 4,0 1,1
Handwerke für den privaten Bedarf 3,8 -2,3

Detaillierte Ergebnisse über die konjunkturelle Entwicklung des Handwerks enthalten die Tabellen der Handwerksberichterstattung (53211) in der Datenbank GENESISOnline abgerufen werden.

Zusätzlich sind die Informationen in der Fachserie 4, Reihe 7.1 „Beschäftigte und Umsatz im Handwerk“ veröffentlicht.



Quelle : destatis.de

Bilder „Wertheim zeigt Flagge“ Demo gegen den Brandanschlag Lea Reinhardshof 20.09.2015