Presse – Produktion im Juli 2019: -0,6 % saisonbereinigt zum Vormonat


Pressemitteilung Nr. 339 vom 6. September 2019

Juli 2019 (vorläufig): Produktion im Produzierenden Gewerbe
-0,6 % zum Vormonat (real, saison- und kalenderbereinigt)
-4,2 % zum Vorjahresmonat (real und kalenderbereinigt)

Juni 2019 (revidiert): Produktion im Produzierenden Gewerbe
-1,1 % zum Vormonat (real, saison- und kalenderbereinigt)
-4,7 % zum Vorjahresmonat (real und kalenderbereinigt)

WIESBADEN – Die reale (preisbereinigte) Produktion im Produzierenden Gewerbe war nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Juli 2019 saison- und kalenderbereinigt 0,6 % niedriger als im Vormonat. Für den Juni 2019 ergab sich nach Revision der vorläufigen Ergebnisse ein Rückgang von 1,1 % gegenüber Mai 2019 (vorläufiger Wert: -1,5 %). 

Diagramm kann nicht geladen werden

Die Industrieproduktion ist im Juli 2019 um 0,8 % gegenüber dem Vormonat gefallen. Innerhalb der Industrie nahmen die Produktion von Vorleistungsgütern um 0,7 % und die Produktion von Investitionsgütern um 1,2 % ab. Bei den Konsumgütern stieg die Produktion gegenüber dem Vormonat um 0,6 %. Außerhalb der Industrie lag die Energieerzeugung im Juli 2019 um 1,3 % niedriger als im Vormonat. Die Bauproduktion stieg um 0,2 %.

Methodische Hinweise:
Die Veränderungsraten basieren auf dem Produktionsindex für das Produzierende Gewerbe (2015 = 100). Die Saison- und Kalenderbereinigung erfolgte mit dem Verfahren X13 JDemetra+.

Basisdaten und lange Zeitreihen zum Produktionsindex im Produzierenden Gewerbe können über die Tabelle Indizes der Produktion (42153–0001) in der Datenbank GENESISOnline abgerufen werden.



Quelle : destatis.de

Bilder „Wertheim zeigt Flagge“ Demo gegen den Brandanschlag Lea Reinhardshof 20.09.2015