Radelndes Kind bei Unfall verletzt / Zigarettenautomat aufgebrochen – Zeugen gesucht / Unter Alkoholeinfluss am Steuer

TechLine / Pixabay

 

Berichte aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Eppingen: Radelndes Kind bei Unfall verletzt

Ein 8-Jähriger wurde am Montag in Eppingen bei einem Unfall leicht verletzt. Der Junge fuhr gegen 15 Uhr mit seinem Fahrrad im Kreisverkehr an der Mühlbacher Straße. Zeitgleich fuhr ein 65-Jähriger mit seinem VW in den Kreisverkehr ein und übersah dabei wohl das radelnde Kind. Das Auto touchierte das Fahrrad des Jungen, woraufhin dieser zu Fall kam. Die Besatzung eines Rettungswagens untersuchte den 8-Jährigen an der Unfallstelle, er konnte aber glücklicherweise mit nur leichten Verletzungen in die Obhut seiner Mutter entlassen werden.

Heilbronn: Radfahrerin nach Sturz im Krankenhaus

Weil sie an einer Betonsäule hängenblieb, stürzte am Sonntagnachmittag eine Radfahrerin in Heilbronn. Die Frau fuhr auf dem Radweg an der Horkheimer Straße in Richtung Sontheim, als sie an der Unterführung der Horkheimer Brücke mit ihrem Lenker an einer Betonsäule entlangstreifte. Die 61-Jährige verlor daraufhin das Gleichgeweicht und Stürzte zu Boden. Rettungskräfte brachten die leichtverletzte Frau in ein Krankenhaus.

Heilbronn: Autotür geöffnet ohne zu schauen

Weil ein 18-Jähriger am Montagabend die Türe an seinem BMW wohl öffnete ohne auf den vorbeifahrenden Verkehr zu achten, kam es in der Heilbronner Südstraße zum Unfall. Der junge Mann saß gegen 19.30 Uhr am Fahrbahnrand auf dem Fahrersitz eines BMWs und öffnete vermutlich genau in dem Moment die Tür, als eine Sattelzugmaschine mit Anhänger an ihm vorbeifuhr. Die Türe schlug gegen den hinteren Teil des Aufliegers und wurde dabei stark beschädigt. Die Schäden an der Türe des BMWs belaufen sich auf rund 12.000 Euro. Am Sattelauflieger entstand ein Schaden in Höhe von knapp 1.000 Euro.

Bad Friedrichshall-Untergriesheim: Zigarettenautomat aufgebrochen – Zeugen gesucht

Am frühen Dienstagmorgen brachen Unbekannte in Bad Friedrichshall-Untergriesheim einen Zigarettenautomaten auf und flüchteten mit dem Inhalt. Gegen 1.45 Uhr machten sich die Täter an dem Automaten zu schaffen, der in der Jagststraße auf Höhe einer Gaststätte hing. Die Unbekannten öffneten den Automaten mit brachialer Gewalt und stahlen Zigarettenschachteln und Bargeld daraus. Zeugen, die die Täter gesehen haben oder sonstige verdächtige Beobachtungen machen konnten, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Bad Friedrichshall, Telefon 07136 98030, zu melden.

Heilbronn: Unter Alkoholeinfluss am Steuer

Mit über 1,6 Promille wurde ein 36-Jähriger am frühen Montagmorgen in Heilbronn kontrolliert. Eine Streife wurde gegen 2.54 Uhr in der Oststraße auf den Wagen des Mannes aufmerksam. Dieser fuhr in Richtung der Stuttgarter Straße und hielt schließlich auf dem Parkplatz eines Fast-Food-Restaurants an. Der Fahrer wurde einer Kontrolle unterzogen, bei der den Beamten der Verdacht kam, dass der 36-Jährige unter dem Einfluss von Alkohol stehen könnte. Dies wurde von einem Atemtest bestätigt. Der Mann musste eine Blutprobe abgeben. Seinen Führerschein konnte er nicht herausgeben, da er keinen besaß. Auf ihn kommen nun nicht nur Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis zu, er und seine beiden Mitfahrer müssen auch mit Anzeigen wegen Verstößen gegen die Corona-Verordnung rechnen.

Neuenstadt am Kocher: Auto beschädigt und unerkannt geflüchtet

Ein Mercedes wurde am Wochenende in Neuenstadt am Kocher von einer unbekannten Person beschädigt, die den Schaden weder dem Halter noch der Polizei meldete. Der Wagen wurde am Freitag gegen 14 Uhr in der Liststraße auf Höhe der Hausnummer 13 abgestellt. Als der Besitzer am Montag gegen 11.30 wieder zu seinem Auto kam, bemerkte er Beschädigungen an der Beifahrertüre. Vermutlich hatte die unbekannte Person ordnungswidrig rechts neben dem Mercedes im Halteverbot geparkt und hatte beim Ein- oder Aussteigen die Türe des Mercedes beschädigt. Zeugenhinweise werden vom Polizeirevier Neckarsulm unter der Telefonnummer 07132 93710 entgegengenommen.

Heilbronn: Verkehrsteilnehmer bei waghalsigem Fahrmanöver gefährdet

Der Fahrer eines grauen Mercedes gefährdete am Samstagabend in Heilbronn mehrere Verkehrsteilnehmer, nun sucht die Polizei nach Zeugen. Der unbekannte am Steuer des Oberklassewagens fuhr gegen 20 Uhr zunächst auf der Karl-Wüst-Straße in Richtung Neckarsulm. Als die Ampel an der Einmündung zur Salzstraße auf Rot sprang, wechselte der Mercedes auf die Rechtsabbiegerspur und fuhr in die Salzstraße ein. Anstatt dort weiter geradeauszufahren wendete der Unbekannte sein Fahrzeug quer über alle Fahrspuren und bog dann seiner ursprünglichen Fahrtrichtung folgend wieder auf die Karl-Wüst-Straße ab. Die von der Karl-Wüst-Straße aus Richtung Neckarsulm kommenden Linksabbieger in die Salzstraße mussten ihre Fahrzeuge stark abbremsen um eine Kollision mit dem Mercedes zu verhindern. Auf seinem weiteren Weg in Richtung der B27 überholte der Mercedesfahrer mit hoher Geschwindigkeit mehrere Fahrzeuge. Ob diese dabei gefährdet wurden, ist Gegenstand der Ermittlungen. Zeugen, die von der Fahrweise des grauen Mercedes gefährdet wurden, oder die Hinweise zu dem Fahrzeug oder seinem Fahrer geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heilbronn unter der Telefonnummer 07131 104 2500 in Verbindung zu setzen.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*