Radfahrer verletzt – Berlin.de

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
The Schloss Sanssouci Segmented  - BernardoUPloud / Pixabay
BernardoUPloud / Pixabay

Nr. 1056
In Mitte wurde heute Morgen ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall verletzt. Nach den bisherigen Ermittlungen und Aussagen befuhr ein 29-jähriger Mann mit einem Pkw gegen 8.45 Uhr den Michaelkirchplatz vom Heinrich-Heine-Platz kommend, um nach links auf den Platz abzubiegen. Dabei fuhr der Autofahrer den ihm vom Engelbecken entgegenkommenden Radfahrer an. Der 29-Jährige stürzte. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Zweiradfahrer mit Verletzungen am Rumpf, an den Beinen und an den Armen in ein Krankenhaus, in welchem er stationär aufgenommen wurde. Der Autofahrer blieb unverletzt. Bei der Überprüfung seines Führerscheins stellten die Einsatzkräfte an dem vorgezeigten Dokument Veränderungen fest, die den Verdacht einer Urkundenfälschung begründeten. Der 29-Jährige wurde zu einer Polizeidienststelle gebracht. Nach seiner erkennungsdienstlichen Behandlung konnte er diese wieder verlassen. Die Ermittlungen zum Unfallhergang und dem Verdacht der Urkundenfälschung dauern
an und wurden von einem Fachkommissariat der Direktion 5 (City) übernommen.

Quelle : Berlin.de

Bilder: Titel Symbolbilder Berlin by Pixabay.com / Berlin.de

Faktencheck: Tauben sind keine Ratten der Lüfte!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*