rbb: Anti-Terror-Fahnder des Berliner LKA lange vor Amri-Anschlag überlastet

FelixMittermeier / Pixabay


Berlin (ots) – Die Anti-Terror-Fahnder des Berliner Landeskriminalamtes waren lange vor dem Anschlag auf dem Breitscheidplatz im Dezember 2016 völlig überlastet.

Das geht aus behördeninternen Dokumenten hervor, die dem rbb und der Berliner Morgenpost vorliegen. So informierte ein Kommissariats-Leiter seine Vorgesetzten bereits im Oktober 2015, dass eine sachgerechte Bearbeitung der Vorgänge nicht mehr gewährleistet sei.

Wenige Monate später war dieses Kommissariat auch für die Ermittlungen gegen den späteren Attentäter Anis Amri zuständig. Nach rbb-Informationen wurde Polizeipräsident Kandt über den Personalmangel nicht informiert.

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion Investigatives und Hintergrund
Masurenallee 8 – 14
14057 Berlin
Tel.: (030) 97 99 3-30333
Fax: (030) 97 99 3-30309
Mail: koordination@rbb-online.de
Internet: www.rbb-online.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011