rbb exklusiv: Bayerische SPD-Landeschefin Kohnen fordert Klartext von Schulz

tvjoern / Pixabay


Berlin (ots) – Die bayerische SPD-Landesvorsitzende Natascha Kohnen hat sich skeptisch über die Chancen für eine Neuauflage der Großen Koalition geäußert.

Kohnen sagte am Donnerstag im rbb-Inforadio, die SPD dürfe die vergangenen vier Jahre nicht schönreden.

“In einer Großen Koalition muss man ja immer Kompromisse schließen und da ist die SPD eigentlich zu oft auch in die Knie gegangen.”

Die SPD sei immer sehr sachorientiert gewesen, das sei auch richtig. Am Ende sei aber vieles “verwässert” worden. “Es war nicht mehr klar erkennbar, wer hier eigentlich was nach vorne gebracht hat.”

Kohnen forderte SPD-Chef Martin Schulz auf, heute auf dem Bundesparteitag in Berlin klare Worte zu finden:

“Martin Schulz muss deutlich machen, dass es keinen Automatismus gibt für eine Große Koalition, sondern dass die Entscheidung heute auf den Inhalten basierend alle Gespräche mit allen Möglichkeiten offen lässt.”

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin- Brandenburg
INFOradio
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder “Wir sind Wertheim” , am Marktplatz ,11.September.2011