rbb exklusiv: UNHCR-Sprecherin für gesamteuropäische Lösung des Flüchtlingsproblems

FelixMittermeier / Pixabay


Berlin (ots) – Die leitende Pressesprecherin des UN-Hochkommissars für Flüchtlinge (UNHCR), Melissa Fleming, hat angesichts wachsender Flüchtlingszahlen mehr internationale Solidarität gefordert.

Angesichts von Kriegen oder Konflikten hätten viel Menschen keine andere Wahl, als zu fliehen, sagte Fleming am Dienstag im Inforadio vom rbb. Fleming betonte, „85 Prozent der Flüchtlinge weltweit sind nicht in Europa, nicht in den USA, nicht in Australien, sondern in Entwicklungsländern, armen Ländern, Nachbarländern der Kriege – da müssen wir hinschauen, diese Länder brauchen am meisten Solidarität.“

Fleming sagte weiter, Europa sei sich bereits einig, dass vor Ort geholfen werden muss. Uneinigkeit gebe es allerdings noch darüber, „dass jedes europäische Land eine Verantwortung hat, Flüchtlinge aufzunehmen.“ Nach Flemings Worten dürfen nicht die Länder allein die Last tragen, die zufällig am Mittelmeer liegen. „Wir brauchen einfach eine gesamteuropäische Lösung.“

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg
INFOradio
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011