rbb exklusiv: Wowereit wirbt für politische Bezirksämter

tvjoern / Pixabay


Berlin (ots) – Der frühere Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit (SPD), fordert eine Reform der Bezirksverwaltungen in der Stadt.

Der bisherige Zustand sei kontraproduktiv, wonach jede Partei entsprechend ihrem Stimmenanteil Stadträte stellt. Stattdessen sollte es politische Bezirksämter geben, in denen Parteien Koalitionen schließen. Wörtlich sagte Wowereit am Donnerstag im Inforadio vom rbb:

„Also misch‘ Du Dich mal nicht in mein Ressort ein, dann misch‘ ich mich auch nicht in Dein Ressort ein. Also jeder lässt den anderen da so in Frieden und jeder wurschtelt da vor sich hin .. Das ist kontraproduktiv. Da lieber ein politisches Bezirksamt, wie man das denn nennt, so dass da, wie auf der Senatsebene, … Parteien sich zusammentun und das gesamte Bezirksamt abbilden und dann auch Verantwortung übernehmen. Das fände ich besser.“

Berlin verfügt über zwölf Bezirksverwaltungen. Sie sind vorrangig für Angelegenheiten vor Ort zuständig, wie Grünflächen und Schulen.

Inforadio sendet das Interview mit Klaus Wowereit am Donnerstag, 3.5., um 10.45 Uhr.

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg
INFOradio
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011