rbb-Inforadio: Berliner SPD-Abgeordneter Buchner fordert schonungslose Analyse auch auf Landesebene

clareich / Pixabay


Berlin (ots) – In der Debatte um eine Neuausrichtung der SPD hat der Berliner Abgeordnete Dennis Buchner eine schonungslose Analyse innerhalb der Partei auch auf Landesebene gefordert.

Buchner sagte am Freitag im rbb-Inforadio, nach dem schlechtesten Wahlergebnis aller Zeiten auf Berliner Landesebene und in Berlin auf Bundesebene sei es an der Zeit sich Gedanken zu machen, ob die Strukturen der Partei so stimmten:

“Ich glaube, dass es nicht gut gewesen ist, die SPD seit zwei Jahren nahezu ausschließlich auf Michael Müller zu konzentrieren. Ich glaube, dass in der Tat eine faire Arbeitsteilung und auch eine Teilung zwischen Fraktion, Partei und Regierungsamt der sinnvollere Weg wäre.”

Buchner äußerte sich im Inforadio auch zu dem von ihm mitverfassten offenen Brief. Darin heißt es, der Regierende Bürgermeister Michael Müller sei leider ein Beispiel für Politiker, die nach Wahlniederlagen die eigenen Verluste schönredeten:

“Das Papier ist eine Aufforderung für jeden, darüber nachzudenken, wo die eigene Verantwortung ist und keine Aufforderung zum Rücktritt oder zum sofortigen Handeln. Aber es ist die Aufforderung für die SPD in Berlin und darüber hinaus, sich neu und klarer aufzustellen, um wieder Ergebnisse zu holen, die über 17 Prozent liegen.”

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin- Brandenburg
Inforadio
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011