Region Bayerische Polizei – Bei Verkehrskontrolle 5 Kilogramm Amphetamin aufgefunden

Symbolbild: Polizei im Einsatz

18.05.2021, PP Unterfranken


Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg vom 18.05.2021

WÜRZBURG. Bei einer Fahrzeugkontrolle auf der Rastanlage Würzburg-Süd konnte eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried am 05.05.2021 rund 5 Kilogramm Amphetamin sicherstellen. Die beiden Fahrzeuginsassen wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg vorgeführt und befinden sich in Haft.

Am Vormittag des 05.05.2021, gegen 11:15 Uhr, geriet ein Mazda aus dem Raum Duisburg auf der A3 ins Visier einer Streife der Würzburger Verkehrspolizei. An der Rastanlage Würzburg-Süd erfolgte schließlich die Kontrolle des Pkws sowie der beiden Fahrzeuginsassen. Hierbei konnten versteckt im Kofferraum rund 5 Kilogramm Amphetamin aufgefunden und sichergestellt werden. Zudem befanden sich griffbereit im Handschuhfach ein Einhandmesser sowie neben dem Fahrersitz ein Baseballschlager.

Die beiden Tatverdächtigen im Alter von 22 und 45 Jahren wurden noch vor Ort vorläufig festgenommen. Die weiteren Ermittlungen hat noch am gleichen Tag die Kriminalpolizei Würzburg übernommen. In Folge dessen führte die Duisburger Polizei an den Wohnanwesen der beiden Festgenommen Durchsuchungen durch.

Einen Tag später erfolgte auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg die Vorführung der beiden Männer bei einem Ermittlungsrichter. Dieser ordnete auf Grund des dringenden Tatverdachts des unerlaubten, bewaffneten Handeltreibens mit Amphetamin in nicht geringer Menge die Untersuchungshaft an. Die beiden Tatverdächtigen sitzen nun in verschiedenen Justizvollzugsanstalten.


 

 

 

Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*