Reh durch Hund grausam getötet – Zeugen gesucht

Bundespolizeidirektion München: Widerstand mit fast 4 Promille: 49-Jähriger will S-Bahn nicht verlassen

 

Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Königheim: Reh durch Hund grausam getötet

Einen grausigen Fund von einem gerissenen Reh, machte ein Jäger am Sonntag, 06.12.20 gegen 09.00 Uhr im Jagdbogen Königheim 2 in Königheim. Das Reh wurde im Gewann Pülfringer Steige tot und „angeschnitten“ aufgefunden. Es wies einen Kehlbiss auf, wodurch es vermutlich zu Tode kam. Der Hinterlauf sowie der Spiegel wurde angefressen und Därme teilweise herausgerissen. Der bislang Unbekannte Hund muss sich länger an dem Reh vergangen haben und eindeutige Schweisspuren an seinem Fell aufweisen. Hundebesitzer werden in diesem Zusammenhang gebeten, ihre Hunde lediglich in ihrem Einwirkungsbereich von der Leine zu lassen. Die Polizei bittet darum, dass sich Zeugen oder der Besitzer des wildernden Hundes, unter 09341/81-0 melden sollen.

Bad Mergentheim: Sachbeschädigung an Fahrzeug auf Parkplatz

Ein VW wurde am Montag zwischen 14 Uhr und 19.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Baumarkts in der Max-Eyth-Straße in Bad Mergentheim, von einem Unbekannten beschädigt. Die 40-jährige Besitzerin hatte den Wagen gegen 14 Uhr abgestellt und stellte bei ihrer Rückkehr gegen 19.30 Uhr fest, dass alle vier Reifen zerstochen worden waren. Außerdem hatte der unbekannte Täter das Auto ringsum zerkratzt. Es entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 2.500 Euro. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07931 54990 bei der Polizei Bad Mergentheim zu melden.

Tauberbischofsheim: Erfolgreiche Kontrollaktion der Verkehrspolizei

Eine erfolgreiche Verkehrskontrolle gelang der Verkehrspolizei Tauberbischofsheim am Montag auf der Autobahn 81 bei Tauberbischofsheim. Während der Kontrollmaßnahmen konnten zahlreiche Fahrzeuge und Personen überprüft werden. Ein Autofahrer fiel hierbei durch eine Drogenbeeinflussung auf, er muss nun mit einer entsprechenden Anzeige rechnen. Zudem konnten die Einsatzkräfte der Polizei einen Verstoß gegen das Waffengesetz feststellen und einen möglicherweise gestohlenen Ausweis sicherstellen.

Tauberbischofsheim: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Ein bislang Unbekannter hat zwischen Sonntag und Montag einen Verkehrsunfall in der Hauptstraße in Tauberbischofsheim verursacht und ist anschließend geflüchtet. Der Unbekannte streife den geparkten VW eines 47-Jährigen, welcher in der Hauptstraße abgestellt war. Anschließend flüchtete er, ohne den Besitzer oder die Polizei zu informieren. Durch den Unfall entstand Sachschaden von circa 3.000 Euro. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09341 810 bei der Polizei Tauberbischofsheim zu melden.

 

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016