Saarland – Aktuelle Meldungen – L 276 – Straßenbauarbeiten zwischen Karlsbrunn und Dorf im Warndt

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
Saar Loop Cloef Photographer Fall  - GuentherDillingen / Pixabay
GuentherDillingen / Pixabay



| Landesbetrieb für Straßenbau
| Verkehr, Straße

Am Montag, den 30. Mai 2022, wird der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) mit Straßenbauarbeiten an der Fahrbahn der L 276 / L 278 zwischen Karlsbrunn und Dorf im Warndt (Gemeinde Großrosseln/ Regionalverband Saarbrücken) beginnen.

Baumaßnahme:

Am Montag, den 30. Mai 2022, wird der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) mit Straßenbauarbeiten an der Fahrbahn der L 276 / L 278 zwischen Karlsbrunn und Dorf im Warndt (Gemeinde Großrosseln/ Regionalverband Saarbrücken) beginnen. Bei den Arbeiten handelt es sich um die Instandsetzung der L 276 „Schloßstraße“ ab der Einmündung „Lauterbacher Straße“ in Karlsbrunn bis zur Einmündung L 278 auf einer Länge von ca. 1.550 Metern, sowie der L 278 „Ziegelei“ ab der Einmündung L 276 bis zur Einmündung „Bertholdstraße“ auf einer Länge von ca. 430 Metern.

Die gesamte Baumaßnahme muss aufgrund einer geringen Fahrbahnbreite unter Vollsperrung umgesetzt werden.

  1. Bauabschnitt: Einmündung „Lauterbacher Straße“ bis Einmündung „Zum Tiefen Graben“
  2. Bauabschnitt: Einmündung „Zum Tiefen Graben“ bis Einmündung „Zum Meisenberg“
  3. Bauabschnitt: Einmündung „Zum Meisenberg“ bis Einmündung Kläranlage Dorf im Warndt
  4. Bauabschnitt: Einmündung Kläranlage Dorf im Warndt bis Einmündung „Zum alten Bergwerk“
  5. Bauabschnitt: Einmündung „Zum Alten Bergwerk“ bis Einmündung L 278 „Ziegelei“
  6. Bauabschnitt: Einmündung L 278 „Ziegelei“ bis Einmündung „Bertholdstraße“

Der erste Bauabschnitt beginnt am Montag, den 30. Mai 2022 und dauert, vorbehaltlich geeigneter Witterung, bis zum 6. Juni an. Ab dem 7. Juni werden dann die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt ausgeführt und voraussichtlich bis zum 28. Juni 2022 abgeschlossen sein. Die gesamte Baumaßnahme wird voraussichtlich zum 23. August 2022 abgeschlossen sein.

Die Erreichbarkeit der Anliegergrundstücke im Baufeld wird nach Absprache zwischen der örtlichen Bauüberwachung und den Anliegern nach Möglichkeit sichergestellt. Die Information der Anlieger erfolgt rechtzeitig vor Baubeginn mit Handzettel.

Umleitung:

Die Umleitung erfolgt jeweils über die L 276, L 164 und L 278.

Verkehrsstörungen:

Auf den Umleitungsstrecken ist mit erhöhtem Verkehrsaufkommen zu rechen. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, auf die Verkehrsmeldungen im Rundfunk zu achten, etwaige Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und eine angemessene Fahrzeit für die Umleitungsstrecke einzuplanen.

In der Gesamtmaßnahme investiert der LfS für das Land rund 1,70 Mio. Euro.

Medienansprechpartner

Jana Görgen
Baukoordination und Öffentlichkeitsarbeit

Peter-Neuber-Allee 1
66538 Neunkirchen

Quelle : Saarland.de

Titel Bilder: Symbolbilder Saarland by Pixabay.com