Sexueller Missbrauch von Kindern im Schwimmbad – 56-Jähriger in Untersuchungshaft

PublicDomainPictures / Pixabay

VEITSHÖCHHEIM, LKR. WÜRZBURG. Wegen des Verdachts des Sexuellen Missbrauchs von Kindern sitzt seit gestern ein 56-Jähriger in Untersuchungshaft. Der Mann steht im dringenden Verdacht, am Dienstag im Veitshöchheimer Freibad sexuelle Handlungen an zwei Minderjährigen vorgenommen zu haben. Die Ermittlungen führt die Kripo Würzburg in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Würzburg.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen haben sich die beiden Taten gegen 15:30 Uhr am Dienstagnachmittag während des regulären Badebetriebs ereignet. Bei den Opfern handelt es sich um zwei Mädchen im Alter von fünf und sechs Jahren. Kurz nach Eingang der Mitteilung bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken konnte der dringend Tatverdächtige durch Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Land noch vor Ort festgenommen werden.

Im Laufe des Mittwochs wurde der Mann dann auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Würzburg vorgeführt. Es erging Haftbefehl und der 56-jährige Landkreisbewohner sitzt seitdem in U-Haft.

PP Unterfranken