SPD-Fraktionsvorsitzende Nahles sieht Union vor Gesprächen um Regierungsbildung geschwächt

clareich / Pixabay


Bonn (ots) – Die Vorsitzende der SPD-Fraktion im Bundestag, Andrea Nahles, sieht die Union bei den bevorstehenden Gesprächen über eine mögliche Regierungsbildung geschwächt. “Mir fehlt ein bisschen das Zutrauen in die Verhandlungsführung auf der anderen Seite. Seehofer hat jetzt Söder im Rücken, Frau Merkel hat eine Menge an Unterströmungen in ihrer eigenen Partei, die sie auch in Frage stellen”, sagte Nahles im Interview mit dem Fernsehsender phoenix am Rande des SPD-Bundesparteitages in Berlin.

Auch könne sie bei der Union keine klare Linie erkennen. “Ich bin nicht ganz sicher, was wollen die denn eigentlich”, sagte Nahles. Die SPD hingegen habe beim Parteitag “lange diskutiert und Punkte festgelegt, die für uns wichtig und essenziell sind”, so Nahles. Die Ausgangslage unterscheide sich von der Situation nach der Bundestagswahl 2013. “Wir haben die gescheiterten Regierungsbildungsversuche von Frau Merkel auf der einen Seite, auf der anderen Seite hat die große Koalition, haben beide Parteien, verloren bei der Wahl. Das heißt, es kann kein ‘Weiter so’ geben.”

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder “Wir sind Wertheim” , am Marktplatz ,11.September.2011