Speedmarathon / Unfug mit Feuerlöscher / Einbruch auf Baustelle / Brand in Firmengebäude

Firefighter Training Firefighters
fish96 / Pixabay Symbolbild

 

Berichte aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Lkw-Fahrer nach Unfall geflüchtet?

Die komplette Fahrerseite eines Daimler-Benz ist nach einer Unfallflucht in Heilbronn verkratzt und eingedellt. Im Zeitraum von Montagmorgen bis Mittwochabend stand das Auto am Fahrbahnrand der Maulbronner Straße. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer verursachte durch einen Unfall einen Sachschaden in Höhe von circa 3.000 Euro. Vermutlich handelte es sich bei dem Fahrzeug um einen kleinen oder großen LKW. Zeugenhinweise gehen an das Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, Telefonnummer 07131 204060.

Heilbronn-Neckargartach: Brand in Firmengebäude

In einer Firma in Heilbronn-Neckargartach hat es Mittwochfrüh gebrannt. Gegen 5.15 Uhr hatten Funken einer Maschine einen Filter in Brand gesetzt, wodurch es zu einer Rauchentwicklung im zweiten Obergeschoss des Gebäudes in der Wannenäckerstraße kam. Zu Beginn der Rauchentwicklung waren noch drei Personen im Gebäude. Diese blieben unverletzt. Neben der Feuerwehr, die den Brand löschte, waren vorsorglich zwei Rettungswagenbesatzungen und die Polizei vor Ort. Es entstand ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro.

Heilbronn: Brückengeländer beim Wenden beschädigt

Vermutlich bei einem Wendemanöver hat eine unbekannte Person mit ihrem Fahrzeug das Brückengeländer der Neckargartacher Brücke in Heilbronn beschädigt. Der Unfall muss sich bereits am vergangenen Wochenende zugetragen haben. Neben dem Geländer weist auch ein Verkehrsschild Beschädigungen auf. Der Sachschaden beträgt circa 6.000 Euro. Zeugen, die Hinweise zu dem Verursachenden geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 204060 beim Polizeirevier Heilbronn-Böckingen zu melden.

Eppingen: Unfug mit Feuerlöscher

Mit einem gestohlenen Feuerlöscher haben sich Unbekannte in Eppingen ihre Zeit vertrieben. Zunächst hebelten sie im Zeitraum von Dienstag, 11 Uhr, bis Mittwoch, 16.45 Uhr, mit einem nicht bekannten Gegenstand die Eingangstür eines Gebäudes im Landshäuser Weg auf. Aus der Mehrzweckhalle entwendeten sie einen Pulverfeuerlöscher. Nach dem Einbruch entleerten sie diesem auf dem umliegenden Gelände und warfen ihn anschließend in den Landshäuser See. Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. Zeugenhinweise gehen an das Polizeirevier Eppingen, Telefonnummer 07262 60950.

Ilsfeld: Einbruch auf Baustelle

Auf einer Baustelle in Ilsfeld haben Diebe zugeschlagen. Im Zeitraum von Montagabend bis Dienstagmorgen entwendeten sie aus einem Lagerraum in der Straße Bustadt einen Betonmischer und mehrere Elektroverteilerkästen. Insgesamt beträgt der Gesamtwert des entwendeten Diebesgutes circa 2.500 Euro. Zeugenhinweise gehen an den Polizeiposten Ilsfeld, Telefonnummer 07062 915550.

Neckarsulm-Obereisesheim: Fahrzeug bei Unfall überschlagen

In Neckarsulm-Obereisesheim hat sich am Donnerstagmorgen ein Fahrzeug nach einem Unfall überschlagen. Ein 59-Jähriger fuhr um kurz nach 6 Uhr mit seinem Seat auf der Herrengasse. Aus unbekannten Gründen geriet der Mann mit seinem Fahrzeug in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit dem Mercedes eines 50-Jährigen. Der Seat dreht sich durch den Zusammenstoß um 180 Grad und blieb dann auf der Fahrbahn stehen. Der Mercedes wurde abgewiesen und prallte zunächst gegen eine Straßenlaterne. Diese diente als Rampe für den Wagen, der sich daraufhin nach hinten überschlug und schließlich auf dem Dach liegen blieb. Der Mercedes Fahrer wurde bei dem Unfall schwer, der Fahrer des Seats leicht verletzt. Beide wurden von Rettungskräften in Krankenhäuser gebracht. An den Fahrzeugen entstanden Schäden in Höhe von rund 21.000 Euro. Beide wurden abgeschleppt.

Heilbronn: Über 35.000 Fahrzeuge bei Speedmarathon kontrolliert

Kräfte des Polizeipräsidiums Heilbronn kontrollierten am Mittwoch im Rahmen des europaweiten Speedmarathons im gesamten Präsidiumsbereich bei über 35.000 Fahrzeugen die Geschwindigkeit. Dabei stellten die Beamten über 1.300 Geschwindigkeitsverstöße fest. 41 Fahrzeugführer waren so schnell unterwegs, dass sie nun nicht nur mit Busgeldern und Punkten im Fahreignungsregister rechnen, sondern auch Ihre Führerscheine abgeben müssen. Die Spitzenreiter waren dabei drei Autofahrer, die mit jeweils über 70 km/h zu viel auf dem Tacho unterwegs waren. Neben den Geschwindigkeitsverstößen ahndeten die Polizisten auch zwei Fahrten unter Drogeneinfluss sowie 18 Verstöße gegen das Handy-Verbot und 15 gegen die Gurtpflicht.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*