Staatssekretärin Klement als „CIO des Jahres“ ausgezeichnet

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
Architecture Monument Landmark  - Morgengry / Pixabay
Morgengry / Pixabay

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Martina Klement, Staatssekretärin für Digitalisierung und Verwaltungsmodernisierung sowie Chief Digital Officer des Landes Berlin, ist vom Fachmagazin „eGovernment“ als „CIO des Jahres“ ausgezeichnet worden. Die Ehrung wurde ihr am Donnerstagabend am Rande des „eGovernment Summits 2024“ verliehen

Martina Klement: „Ich freue mich sehr über die Wahl zum CIO des Jahres. Wir haben seit meinem Amtsantritt vor einem Jahr in Berlin bereits einiges erreicht – und das wird offensichtlich auch wahrgenommen. Unser Fokus gilt der benutzerfreundlichen Digitalisierung von Behördendienstleistungen. Darin steckt ein riesiges Potenzial: sowohl für die Beziehung zwischen Bürgern und Ämtern als auch für die Arbeit der Behörden selbst. Außerdem bringen wir die Verwaltungsreform voran, mit der wir die Voraussetzungen dafür schaffen, dass die Zuständigkeiten in Berlin klar geregelt werden und unsere Behörden für die Zukunft gewappnet sind. Ich empfinde die Auszeichnung auch als Anerkennung dafür, was wir in Berlin bereits für die Gleichstellung von Frauen in Führungspositionen der Verwaltungsdigitalisierung erreicht haben.“

Laut einer Anfang Juni veröffentlichten Studie des Centre for Digital Governance der Hertie School haben in keinem anderen Bundesland so viele Frauen Führungspositionen in der Verwaltungsdigitalisierung inne wie in Berlin: Insgesamt 48 Prozent dieser Jobs sind in Berlin weiblich besetzt. Außerdem ist Berlin nur eines von fünf Bundesländern, in denen Frauen einen größeren Anteil an den digitalen Führungsjobs haben als im Rest der Verwaltung.

Quelle : Berlin.de

Bilder: Titel Symbolbilder Berlin by Pixabay.com / Berlin.de

Faktencheck: Tauben sind keine Ratten der Lüfte!