Stadt Wertheim : Aktuelle Informationen zur LEA Wertheim 09.11.2015

Archivbild mit Susanne Löffler an der LEA Wertheim-Reinhardshof

Informationen zur LEA Wertheim bei Facebook  09.11.2015

Lösungen auf Knopfdruck wird es nicht geben. Aber alle tun was sie können, um die Abläufe in der Lea Wertheim weiter zu verbessern und zu beschleunigen. Das war die Erkenntnis nach dem heutigen Gespräch im Rathaus, zu dem OB Stefan Mikulicz gemeinsam mit der Lea-Leitung eine 12-köpfige Vertretung der Flüchtlinge eingeladen hatte. Das Gespräch war Folge der Protestaktion am Freitag.

Die Verbesserung der Kommunikation erschien dem OB als wichtigste Maßnahme. So wurde u.a. vereinbart, dass es künftig regelmäßig Besprechungen zwischen Lea-Leitung und den Dienstleistern der Einrichtung mit Vertretern der Flüchtlinge geben wird.

Hier ein ausführlicher Bericht über die Gesprächsrunde.

 

=================================================================================================

Informationen zur LEA Wertheim bei Facebook  08.11.2015

Auf zum Wertheimer Bauernmarkt. Drei Frauen aus Reihen der Ehrenamtlichen – Irena Hofmogel, Lisa Schmidt und Gabi Gauger – holten am Sonntagnachmittag Familien aus der Lea ab. Gemeinsam spazierten sie in die Stadt hinunter und besuchten dort den Wertheimer Bauernmarkt. Eine von vielen lobenswerten privaten Initiativen.
Ein früherer Spaziergang der gleichen Initiatorinnen hatte im Oktober Kindern aus der Lea ermöglicht, das Abschlussfeuerwerk der Michaelismesse zu erleben.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

„Willkommen in Wertheim“ hat jetzt ein Logo. Der Helferkreis hatte dazu einen Schülerwettbewerb ausgelobt. Die Prämierung der besten Arbeiten fand am Samstag im Rahmen der Integranz-Abschlussveranstaltung bei Convenartis statt.
Der Siegerentwurf stammt von Rachelé Ragusi, Schülerin am Beruflichen Schulzentrum. Nadine Schmid (links) präsentierte ihn dem Publikum..

 

==================================================================================================

Informationen zur LEA Wertheim bei Facebook  07.11.2015

 

Die Zusage für ein hoffentlich klärendes Gespräch am Montag steht. Damit konnte die Gruppe von etwa 50 Lea-Bewohnern am Freitagabend nach ihrer friedlichen Protestaktion zur Rückkehr in die Einrichtung bewegt werden. Heute setzten sich Stadtverwaltung und Lea-Leitung zusammen, um den Termin am Montag abzustimmen.

Die Flüchtlinge hatten ausdrücklich Oberbürgermeister Stefan Mikulicz als Gesprächspartner gewünscht. Dieser wird das am Freitag gegebene Versprechen einlösen und im Laufe des Montag gemeinsam mit der Lea-Leitung eine Delegation der Flüchtlinge im Rathaus empfangen.

„Ich halte nichts davon, die Protestaktion pauschal als Ausdruck von Undankbarkeit abzutun,“ so OB Mikulicz. „Die Flüchtlinge haben Anspruch darauf, angehört zu werden und ihre Sorgen und Probleme vorzutragen.“ OB Mikulicz sieht sich dabei in der Rolle des Mediators. Denn für die Abläufe in der Erstaufnahmeeinrichtung ist nicht die Stadt Wertheim, sondern das Land zuständig. „Wo wir vermitteln und unterstützen können, tun wir das.“

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Größeres Aufsehen hat am Freitagabend ein Polizeieinsatz im Stadtteil Reinhardshof erregt. Rund 50 Lea-Bewohner – teilweise Familien mit kleinen Kindern – hatten sich im Laufe des Abends in der Willy-Brandt-Straße versammelt. Sie wollten ihre Unzufriedenheit mit manchen Abläufen in der Erstaufnahmeeinrichtung zum Ausdruck bringen.

Nach einigen Diskussionen konnten die Flüchtlinge davon überzeugt werden, dass eine solche Protestaktion keines ihrer Probleme löst, sondern zusätzliche schafft. Es wurde vereinbart, dass am Montag ein Gespräch mit der Lea-Leitung und unabhängigen Vertrauenspersonen stattfindet. Grundlage soll eine Liste von Beschwerden sein, die noch vor Ort geschrieben wurde. Nach dieser Zusage beendeten die Lea-Bewohner ihre Versammlung und kehrten gegen Mitternacht in die Einrichtung zurück.

 ==============================================================================================
Informationen zur LEA Wertheim bei Facebook  06.11.2015
Alle wollten mit aufs Bild. Ein Eindruck von der Kinderbetreuung in der Lea, für die seit Mitte Oktober Caritas und Diakonie zuständig sind. Unterteilt in zwei Altersgruppen – unter und über 7 Jahren – werden die Kinder wochentags je 6 Stunden lang betreut und spielerisch-kreativ angeleitet.
Erzieherin Regina Wansitler aus dem Team Kinderbetreuung kann sich der vielen Sympathiebekundungen kaum erwehren. Man sieht es ihr und den Kindern an: die mögen sich.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Die drei Regierungsparteien haben sich auf einen Kompromiss in der Flüchtlingspolitik geeinigt. SWR International fasst die Ergebnisse kurz zusammen. Welche Auswirkungen das Maßnahmenpaket auf die Einrichtungen in Baden-Württemberg und damit auf die Lea Wertheim hat, ist noch nicht absehbar. Vermutlich keine schnellen.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Auf dem Lea-Areal haben die Bauarbeiten für den Spielplatz begonnen. Der Städtische Bauhof bereitet das Gelände und die Fundamente für eine abwechslungsreiche Spiellandschaft vor. Auftraggeber ist das Regierungspräsidium Stuttgart. Finanziert wird der Spielplatz von “Ein Herz für Kinder”. Wenn das Wetter mitspielt, könnte er Mitte Dezember fertig sein.

Wertheim.des Foto.

Bilder „Wertheim zeigt Flagge“ Demo gegen den Brandanschlag Lea Reinhardshof 20.09.2015

http://wertheimerportal.de/bilder-wertheim-zeigt-flagge-demo-gegen-den-brandanschlag-lea-reinhardshof-20-09-2015/ 

Bildergalerie Empfang der ersten Flüchtlinge an der LEA ,Polizei Akademie Wertheim, 13.09.2015 

http://wertheimerportal.de/bildergalerie-empfang-der-ersten-fluechtlinge-an-der-lea-polizei-akademie-wertheim-13-09-2015/