Stadtbücherei Wertheim : Witziges Marionettentheater vom Duo „Lari-Fari“

Foto: Puppentheater "Lari-Fari"

„Wer zuletzt lacht…“ am 14. April in der Stadtbücherei

 

Das Puppentheater „Lari-Fari“ aus Dorfprozelten ist mit der Kofferbühne am Donnerstag, 14. April, in der Stadtbücherei Wertheim zu Gast. Bettina Keller und Ingeborg Matthias, die beiden Puppenspielerinnen und Erzieherinnen, spielen um 15.30 Uhr das Stück „Wer zuletzt lacht …“

Frieder, ein kleiner Junge, wohnt mit seinem meist schlecht gelaunten Onkel Poldi in einem Haus direkt am Waldrand. Eines Tages trifft Frieder auf einen geheimnisvollen Mann, der ihm ein sehr verlockendes Angebot macht: Er möchte Frieders Lachen gegen einen echten Zauberbesen eintauschen. Ein echter Zauberbesen, da kann Frieder nicht widerstehen und tauscht sein Lachen ein. Man ahnt es schon: ein Zauberbesen macht nicht glücklich, auch wenn es ein echter ist. Und so macht Frieder sich mit der Traumfee La Lune auf eine aufregende Reise in den düsteren Wald des geheimnisvollen Mannes, gemeinsam erleben sie einige Abenteuer, bevor Frieder sein Lachen wiederbekommt und auch für Onkel Poldi gibt es am Ende noch eine große Überraschung.

Lari-Fari steht für professionelles, abwechslungsreiches und witziges Marionettentheater. Liebevoll in Handarbeit gestaltete Puppen und Kulissen gehören genauso zum Programm wie die eigens komponierten Lieder. Sehr viel Wert legen die beiden Puppenspielerinnen darauf, die Kinder immer aktiv in den Ablauf der Geschichten mit einzubeziehen. Ein alter Überseekoffer, auf dem Sperrmüll entdeckt und liebevoll restauriert, eignet sich hervorragend für die Inszenierungen des Puppentheaters.

Das Stück eignet sich für Kinder ab vier Jahren, die Aufführung findet nicht wie sonst üblich im Kulturhaussaal, sondern in der Romanabteilung im Erdgeschoss der Stadtbücherei Wertheim statt. Der Eintritt kostet vier Euro, Familienpassinhaber erhalten eine Ermäßigung.

Stadtverwaltung Wertheim