Stadtverwaltung Wertheim: Auf den Spuren berühmter Wertheimerinnen – Aktion zum Internationalen Frauentag am 8. März

Die Dichterin Rosa Müller wird in einem Video vorgestellt. Ihr ehemaliges Haus in der Maingasse ist Teil des Frauenwegs. Foto: Stadt Wertheim

Anlässlich des Internationalen Frauentages am Montag, 8. März, bietet die städtische Gleichstellungsbeauftragte zusammen mit dem Frauenverein alljährlich das Frauenfest an. Nachdem im letzten Jahr das 25-jährige Jubiläum auf der Burg gefeiert werden konnte, macht in diesem Jahr Corona ein Zusammenkommen unmöglich. Deshalb haben die Veranstalterinnen gleich zwei coronakonforme Aktionen für die Frauen Wertheims geplant.

Zum einen laden Gleichstellungsbeauftragte und Frauenverein zu einer virtuellen Zeitreise ein. In Zusammenarbeit mit dem Grafschaftsmuseum stellen sie berühmte Wertheimerinnen und Kreuzwertheimerinnen wie beispielsweise Margarete Camerer oder Rosa Müller online mit Videos vor. Die Videos sind ab dem 8. März auf der Homepage des Frauenvereins zu sehen.

Einige der Frauen finden auch beim Wertheimer Frauenweg Erwähnung, für den das Grafschaftsmuseum im Jahr 2007 Hinweistafeln an deren ehemaligen Häusern angebracht hat. Der Flyer über den Frauenweg wird neu gedruckt und liegt ab dem 8. März in Wertheim aus. Dahinter steht auch die Anregung der Veranstalterinnen, bei der nächsten Vergabe von Straßennamen Frauen zu berücksichtigen.

Zum anderen verteilen die Veranstalterinnen zusammen mit Wertheims Fair-Trade-Steuerungsgruppe – unter Berücksichtigung der geltenden Hygienerichtlinien – am 8. März Fair-Trade-Rosen in Wertheim. Damit machen sie auf die Forderung von gleichen Rechten für Frauen aufmerksam.

Quelle : Wertheim.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016