Stadtverwaltung Wertheim : Besserer Übergang von der Schule in den Beruf – Steuerungsgruppe für neuen Bildungsgang konstituiert

Im Landratsamt fand in Abstimmung mit dem Wirtschafts- und Kultusministerium die konstituierende Sitzung der regionalen Steuerungsgruppe statt. Foto: Landratsamt Main-Tauber-Kreis

Die Bildungslandschaft im Main-Tauber-Kreis ist um ein neues Angebot für den Übergang von der Schule zum Beruf erweitert worden.

Der Bildungsgang „Ausbildungsvorbereitung dual“, kurz AVdual, besteht seit Mitte September auch am Beruflichen Schulzentrum Wertheim. Die begleitende Steuerungsgruppe hat sich nun konstituiert. Darüber berichtet das Landratsamt Main-Tauber-Kreis.

 

Bei AVdual geht es darum, schwächere Schülerinnen und Schüler praxisorientiert in eine Ausbildung oder in einen Beruf zu vermitteln.

„Berufspraktika und die sozialpädagogische Begleitung sind die Eckpfeiler dieses Angebots“, sagte Ministerialrat Karsten Altenburg vom Ministerium für Arbeit, Wirtschaft und Raumordnung Baden-Württemberg. Dies bestätigte auch Tanja Rieger vom Kultusministerium. Neben dem Praxisbezug ist das pädagogische Konzept in den Schulen entscheidend. Es geht dort um ein niveaudifferenziertes und ein individualisiertes Lernen.

 

Große Bedeutung haben die Lernbegleiter und die sozialpädagogischen Kräfte.

Sie ermitteln mit den Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten für die Berufswelt. Die Sozialpädagogen führen außerdem Zielvereinbarungsgespräche mit Schülern und Eltern. „Unseren neuen sozialpädagogischen Kräften für AVdual kommt deshalb die wichtige Aufgabe zu, die Beziehungen zwischen Schülern, Elternhaus, Betrieb und Schule auf einem aktuellen Austausch zu halten“, erklärte Dezernent Jochen Müssig.

 

Damit die verschiedenen Institutionen, Einrichtungen und Schulen die Aufgabe gemeinsam angehen, wurde die begleitende Steuerungsgruppe konstituiert.

Sie begleitet die Themen mit ihrem Know-how und greift lenkend ein. Der Termin fand in Abstimmung mit dem Wirtschaftsministerium und dem Kultusministerium Baden-Württemberg im Landratsamt statt.

 

Das Bildungsangebot AVdual wird seit diesem Schuljahr an der Schule für Ernährung, Pflege, Erziehung in Bad Mergentheim, an der Gewerblichen Schule in Tauberbischofsheim und am Beruflichen Schulzentrum in Wertheim angeboten. Es sind rund 150 Schülerinnen und Schüler angemeldet. Alle dieser Schülerinnen und Schüler sollen in eine Ausbildung oder in die Berufswelt vermittelt werden sollen.

 

Als Pilotprojekt plant die Steuerungsgruppe bei der nächsten Sitzung im November Möglichkeiten für eine Untersuchung zum Thema „Wo verbleiben Ausbildungsabbrecher?“ zu ermitteln. Vereinbart wurden notwendige Regularien, unter anderem zur Häufigkeit der Zusammenkünfte und zur Verabschiedung der Geschäftsordnung in der nächsten Sitzung.

Informationen zum Bildungsangebot AVdual gibt im Internet unter www.main-tauber-kreis.de/schulen.de.

Quelle : Wertheim.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*